Preis der Deutschen Marktforschung: Richard Hilmer, Rogator und SevenOne Media ausgezeichnet

Preis der Deutschen Marktforschung: Die diesjährigen Gewinner (Bildquelle: BVM)
Preis der Deutschen Marktforschung: Die diesjährigen Gewinner (Bildquelle: BVM)

Berlin/Köln - Im Rahmen der Gala des BVM-Kongresses wurden gestern Abend im "Tipi am Kanzleramt" in Berlin zum neunten Mal die Sieger im Wettbewerb um den Preis der Deutschen Marktforschung geehrt. Launig und kurzweilig moderiert wurde die Veranstaltung von Timo Wopp, Kabarettist und Jongleur, und Co-Moderatorin Sabine Menzel, Market Research Director Global Insight Generation bei Henkel. Eine nette Idee war es, die Gewinner auf Tafeln zu verkünden, die dann auf Staffeleien auf die Bühne gestellt wurden.

Geehrt als Persönlichkeit des Jahres wurde wegen seiner besonderen Leistungen für die Branche Richard Hilmer, Geschäftsführer von Infratest dimap, Berlin.

Mit dem Innovationspreis wurden die Unternehmen Rogator, Nürnberg, und SevenOne Media, München, für ihren Beitrag zur Entwicklung einer neuartigen Hybridtechnologie ausgezeichnet. Die neuartige Lösung ermöglicht es TV-Nutzern, über HbbTV jetzt unabhängig von anderen internetfähigen Endgeräten an Online-Umfragen teilzunehmen.

In der Kategorie Best Paper wurden in diesem Jahr Gudrun Kneißl, MAN Truck & Bus, München, und Dr. Alexander Fink, ScMI, Paderborn, für ihren Beitrag „Gemeinsame Branchenzukünfte vorausdenken – Szenarien zur Zukunft urbaner Mobilität, Nutzfahrzeuge und busbasierten Reiseverkehrs“ ausgezeichnet. Die Preisträger veranschaulichten anhand der Erfahrung in drei unterschiedlich angelegten Projekten, welche Nutzenpotenziale mit einer gemeinschaftlichen Szenario-Entwicklung erschlossen werden können und worauf Unternehmen bei der Vorausschau von Entwicklungen achten müssen.

Gemeinsam mit dem Verband der Marktforscher Österreichs verleiht der BVM alljährlich den Preis des BVM/VMÖ Nachwuchsforscher des Jahres. Dieser geht in der Kategorie Dissertation an Dr. Stefan Hattula mit der Arbeit zum Thema „Effektivität des Signaling in Erfahrungsgütermärkten. Eine dynamische Betrachtung“  und in der Kategorie Diplomarbeit an Carmen Wilhelms mit ihrer Arbeit „The Dark Side of Word-of-Mouth: Negative Auswirkungen der aktiven Einbeziehung von Konsumenten in den Vermarktungsprozess“.

ah

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Studie von pressrelations

Medienberichterstattung während der US-Wahl – Trump dominiert, besonders in nicht-vertrauenswürdigen Medien

29.10.2020 - Zwar liegt Trump in aktuellen Umfragen deutlich hinter seinem Herausforderer Joe Biden, dominiert aber nichtsdestotrotz die mediale Berichterstattung. Die aktuelle Studie der pressrelations GmbH zur Glaubwürdigkeit von Medien im US-Wahlkampf zeigt, dass vor allem... weiterlesen

 
Rückblick auf die Marktforschungsmesse 2006 - 2019

Die Fotostrecken des Grauens - Unsere fotografischen Rückblicke auf die Marktforschungsmesse

Research & Results 2014 - Eindruecke aus der Messehalle (Foto: Research & Results)

27.10.2020 - Von 2006 bis 2019 gab es die Marktforschungsmesse in München. Eine Erfolgsgeschichte für die Marktforschungsbranche. Eine Geschichte des Scheiterns, wenn man die Fotostrecken betrachtet, die die Redaktion von marktforschung.de Jahr für Jahr im Nachgang der Messe... weiterlesen

 
Aktuelle Zahlen

Ipsos weiterhin belastet durch die Corona-Pandemie

Catering Essen

23.10.2020 - Auch im dritten Quartal 2020 ist der Umsatz des französischen Marktforschungsunternehmens Ipsos stark zurückgegangen. Der Grund: Die Corona-Pandemie zerrte weiterhin am Geschäft der Pariser. weiterlesen

 
Rückblick auf den Montag der WdM

"Es werden sicher nicht alle Studios überleben" – Marktforschung 2025: Ein Blick in die Zukunft

23.10.2020 - Die Woche der Marktforschung 2020 startete mit der Keynote zum Thema: "Das 'New Normal' in der Marktforschung – Wie wird es aussehen?" Was hat sich verändert, wie sehen wichtige Stakeholder die kurz- bis mittelfristige Entwicklung des Marktes in verschiedenen Szenarien?... weiterlesen

 
Studie von smart insights

Quarterlife Crisis – Fast die Hälfte der jungen Erwachsenen sind betroffen

23.10.2020 - Die Midlife-Crisis ist für viele ein Begriff – aber Quarterlife-Crisis? Dabei handelt es sich um eine unterschätzte Persönlichkeitskrise, die sich durch Sorgen und Ängste äußert und bei jungen Menschen zwischen 20 und 30 Jahren auftreten kann. Eine Studie von smart... weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin