#PflegeComeBack-Studie: Wie sieht die Zukunft des Pflegepersonals aus?

Studie von Psyma

Im Rahmen der Studie #PflegeComeBack beobachtet Psyma schon seit 2018 den Berufsalltag des Pflegefachpersonals. Kehren jetzt durch Corona Berufsaussteiger zurück in ihren alten Beruf?

Viele ehemalige Pflegekräfte haben nun Probleme mit der Einarbeitung (Bild: Ani Kolleshi - Unsplash)

Bereits 2018 zeigte sich in der PflegeComeBack-Studie von Psyma, dass fast die Hälfte des ehemaligen Pflegefachpersonals (48 Prozent) unter veränderten Rahmenbedingungen in ihren alten Beruf zurückkehren würden. Durch Corona und den Appell der Bundesregierung, deutschlandweit alle Pflege-Ressourcen zu mobilisieren, ist tatsächlich ein Teil des ehemaligen Pflegepersonals in den alten Job zurückgekehrt. Ziel der Studie war es, herauszufinden, für wie sinnvoll es die Berufsaussteiger halten, in der Zeit der Pandemie wieder ihren ehemaligen Beruf auszuüben. Während der Wert Anfang April noch bei 4,6 lag (gemessen wurde mit einer 7er-Skala von 1= überhaupt nicht sinnvoll und 7= absolut sinnvoll), sank er Ende April auf 3,8.

Grafik zur Studie #PflegeComeBack
Auszug aus der Studie #PflegeComeBack (Quelle: Psyma)

Die meisten kehren ins Krankenhaus zurück

Die Frage, ob es bereits vorgekommen ist, dass Berufsaussteiger in ihrer Einrichtung in den Job zurückgekommen sind, bejahten fast ein Fünftel der Befragten. Mit 23 Prozent war dies in Krankenhäusern, bezogen auf die drei Sektoren Krankenhaus, Pflegeeinrichtung und ambulanter Pflegedienst, am häufigsten der Fall.

Grafik zur Studie #PflegeComeBack von Psyma
Auszug aus der Studie #PflegeComeBack (Quelle: Psyma)

Die Einarbeitung bereitet Schwierigkeiten

Die Rückkehr des ehemaligen Pflegepersonals ist allerdings auch mit manchen Problemen verbunden: So gaben mehr als zwei Drittel (72 Prozent) an, dass es Probleme bei der Einarbeitung und der Schulung gab. Fast genau so viele beklagten sich über veraltete Fachkenntnisse, mangelnde aktuelle Qualifikationen sowie eine fehlende Routine. Ein weiteres Problem für fast zwei Drittel (62 Prozent) ist, durch das eigene Alter selbst zur Risiko-Gruppe zu gehören.

Grafik zur Studie #PflegeComeBack von Psyma
Auszug aus der Studie #PflegeComeBack (Quelle: Psyma)

cb

Methodik

Erhebungsmethode Online – Psyma Expertenpanel CAREopinio
Befragte Zielgruppe Pflegefachkräfte/Pflegemanagement/Akademisierte Pflege
Stichprobengröße n=221 (2. April) und n=252 (20. April)
Erhebungszeitraum 2. – 20. April 2020
Land Deutschland
Veröffentlicht am: 08.07.2020

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Expansion

2HMforum erweitert Unternehmensgruppe

03.08.2020 - Das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen 2HMforum erweitert die Unternehmensgruppe mit der kürzlich gegründeten Gesellschaft BCM. Best Customer Management. Diese wird zukünftig für digitale Transformation, CRM und Customer Experience zuständig sein. weiterlesen

 
Personalie

Netigate erweitert Auftritt im Marketing-Management

v.l. Natasha Ellis-Knight, Nathalie Taub, Caroline Trossen (Bild: Netigate).

31.07.2020 - Netigate hat drei Mitglieder des internationalen Marketingteams in neue Positionen innerhalb des Unternehmens befördert. Natasha Ellis-Knight, Nathalie Taub und Caroline Trossen werden neue Marketing Managerinnen. weiterlesen

 
Personalie

PRS IN VIVO mit neuer EU-Geschäftsführerin

31.07.2020 - Karen Gombault ist ab sofort neue EU-Geschäftsführerin von PRS IN VIVO. Sie wird vom Pariser Büro aus tätig sein. Gombault verfügt über 25 Jahre Erfahrung in der Marktforschungsbranche. weiterlesen

 
Studie des VDDT

Testpersonen haben trotz Corona Interesse an Studio-Befragungen

30.07.2020 - Man könnte meinen, dass die Deutschen wegen der Kontaktbeschränkungen kein oder wenig Interesse an Interviews oder Gruppendiskussionen in Teststudios haben – doch das Gegenteil ist der Fall. Dies fand nun der Verband der deutschen Teststudios (VDDT) heraus. weiterlesen

 
Branchenmesse R&R

Research & Results beendet alle Geschäftsaktivitäten

29.07.2020 - Die Branchen-Messe Research & Results kann auf Grund der Coronakrise nicht stattfinden. Auch das Printmagazin, der E-Mail-Newsletter sowie das Online-Portal können daher in Zukunft nicht mehr angeboten werden, wie der Website des Veranstalters zu entnehmen ist. weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin