Petra Personal macht Online-Forschung

7. Research plus Rheinland

Petra Personal macht Online-Forschung: am 21.04. fand die 7. Research plus Rheinland statt (Foto: marktforschung.de)
Petra Personal macht Online-Forschung: am 21.04. fand die 7. Research plus Rheinland statt (Foto: marktforschung.de)

Köln – Gut drei Jahre ist sie mittlerweile her, die Premiere der DGOF-Veranstaltungsreihe "Research plus" in Köln. Nach erfolgreichem Auftakt in der Domstadt hat das Event längst seinen Weg in diverse andere Städte der Republik gefunden – so zuletzt am vergangenen Donnerstag nach Hamburg, bevor es dann Morgen nach München geht. Gestern nun fand die Research plus Rheinland an gewohnter Stelle in der Kölner Bar "Die Wohngemeinschaft" statt – immerhin schon zum siebten Mal. Und wie es sich für ein zünftiges Event in einer WG gehört: die Bude war voll.

Online-Forschung kann jeder?

Den Reigen der Impulsvorträge eröffnete Telekom Deutschland-Marktforscher Marco Ottawa. Unter dem Titel "Online-Forschung kann doch jeder, oder?" zeichnete er in einem launigen Vortrag nach, was alles passieren kann, wenn "Petra Personal" – stellvertretend stehend für eine Mitarbeiterin der Personalabteilung eines großen Konzerns – auf Anweisung ihrer Vorgesetzten eine Online-Umfrage machen möchte. Mit leicht satirischem Einschlag und selbst gezeichneten Illustrationen schilderte Ottawa die Fallstricke im Alltag von betrieblichen Marktforschern – und zeigte damit auf, warum eben doch nicht jeder Online-Forschung kann.

Fotostrecke: Wer kann Online-Forschung?

Second Screen: Medienforschung mit mobiler Meinungsplattform

"Realtime Response mit I love MyMedia", so lautete der Titel des folgenden Vortrags von Sandra Vitt, Werbewirkungsforscherin bei IP Deutschland. "I love MyMedia" ist der Name einer mobilen Meinungsplattform, mit der IP Deutschland als Vermarkter der Angebote der RTL-Mediengruppe Nutzerverhalten und -Meinungen beispielsweise während des TV-Konsums erheben kann. Vitts Vortrag machte schnell deutlich, wie vielfältig die Möglichkeiten der Datenerhebung via Second Screen sein können – erst recht, wenn beispielsweise die Rekrutierung von Panelisten über das eigene reichweitenstarke Medienangebot erfolgen kann – zeigte aber auch die Herausforderungen, die bei technischen Anforderungen nicht aufhören, sondern schnell auch Fragestellungen aus den Bereichen Datenschutz und Ethik tangieren. So mag manch einer im Publikum geschluckt haben bei Gedankenspielen zur akustischen Erfassung des laufenden TV-Programms via Smartphone.

Finanz- und Versicherungsmarktforschung über Online Communities

Wie man mit innovativen Forschungsansätzen auch bei schwierigen Themen wie Finanz- und Versicherungsprodukten marktforscherisch erfolgreich sein kann, erörterte abschließend Dr. Stephan Groll von MSR Consulting. "Online Communities in der qualitativen Marktforschung: Erhöhung der situativen Validität von Customer Journey Untersuchungen im Finanzdienstleistungsbereich", so der konsequent sperrige Titel seines Vortrags. Weit weniger sperrig waren die darin vorgestellten Ideen: so wurden beispielsweise Mitglieder von Online Communities aufgefordert, Bilder von Touchpoints aus dem Finanz- und Versicherungssektor zu posten und diese zu kommentieren. Eine bemerkenswerte Erkenntnis: nicht jeder traut sich in die Zweigstelle einer Versicherung – weil "man ja gar nicht weiß, wie man sich dort verhalten muss".

Raum für Ideen

Das Vortragsprogramm sei aufgebaut wie ein Fragebogen – vom Allgemeinen ins Detail, hatte DGOF-Vorstand Dr. Otto Hellwig bei der gestrigen Begrüßung gesagt. Egal, ob Metaperspektive oder Detailfragen aus der Praxis – gemein war allen Vortragenden die Beschäftigung mit spezifischen (Marktforschungs-) Problemen und deren Lösung. Und die Fragestellungen sind und bleiben vielfältig – sei es methodisch, technisch, politisch oder gar ethisch. Genug Raum also für neue Ideen, genug Anlass für weitere "Research plus" (auch wenn der Name nicht im Plural funktioniert).

cl

Veröffentlicht am: 22.04.2015

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

ÖVP-Korruptionsaffäre

Neues von Sabine Beinschab und dem VMÖ

20.10.2021 - Nachdem sich der Verband der Marktforscher Österreichs, der VMÖ, zunächst nicht zur ÖVP-Korruptionsaffäre äußern wollte, hat sich nun die Vorsitzende Alice Flamant zu Wort gemeldet. Des Weiteren gibt es Hintergrundinformationen zur Festnahme und Enthaftung der… weiterlesen

 
SOEP-Erkenntnisse

Ehrenamt boomt auf dem Land

Zwei Frauen Bauern Land Herbst Ernte Erntekranz Weizen

20.10.2021 - Eine DIW-Studie in Zusammenarbeit mit dem Thünen-Institut hat untersucht, wie intensiv ehrenamtliches Engagement in ländlichen Räumen ausgeprägt ist. Unterschiede lassen sich etwa nach Grad der „Ländlichkeit“ und sozioökonomischer Lage feststellen. Engagement ist in… weiterlesen

 
Studie von Qualtrics

Etwa die Hälfte aller deutschen Vollzeitbeschäftigten plant Jobwechsel

Arbeitsstress, Burnout (Bild: picture alliance / Zoonar | Elnur Amikishiyev)

19.10.2021 - Umbruchsstimmung in vielen Unternehmen: Nahezu die Hälfte aller deutschen Vollzeitbeschäftigten plant einen Jobwechsel in den nächsten zwölf Monaten. Als Gründe werden Burnout, Stress und mangelnde Entwicklungsmöglichkeiten genannt. Arbeitnehmer, die aufgrund der… weiterlesen

 
Branchenumfrage: Große Full-Service Institute

Imagestudie 2021: GIM räumt Siegel ab, mindline dicht dahinter

ive stars rating on the table. 3D illustration (Bild: picture alliance / Zoonar | Cigdem Simsek)

18.10.2021 - Drei Jahre nach der letzten Veröffentlichung der marktforschung.de-Imagestudie Marktforschungsdienstleister wollten wir es wieder wissen: Wie bekannt sind die einzelnen Institute? Wie hoch ist die Bereitschaft, die Institute weiterzuempfehlen und wie ist es um deren… weiterlesen

 
News aus der Branche

GOR22 in Präsenz, YouGov und DVJ Insights mit Verstärkung

GOR22 wieder in Präsenz (Bild: marktforschung.de)

18.10.2021 - Statt virtuell in echt und live: Die DGOF gibt bekannt, dass die GOR22 wieder in Präsenz stattfinden wird. Die Institute YouGov und DVJ Inisghts melden derweil neuen Personalzuwachs und Insight250 ernennt Crispin Beale zum neuen CEO. weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin