Online ist vor allem ein Kommunikationsmedium

internet facts 2015-03

Frankfurt am Main - Die menschliche Kommunikation ist so alt wie die Menschheit selbst – und genauso gleichbleibend beständig ist sie, auch im digitalen Zeitalter. Mehr als 42 Millionen Deutsche besuchen monatlich Webseiten mit Kommunikationsmöglichkeiten, also Emailportale, Messenger, Chatrooms bis hin zu Kontaktbörsen und Social Media Angeboten. Das sind 60 Prozent der deutschen Wohnbevölkerung ab 14 Jahren bzw. 81 Prozent der Onliner ab diesem Alter in Deutschland. Und das auch häufiger, tummeln sich doch allein pro Woche mehr als 31 Millionen Nutzer auf derartigen Angeboten. 

Alter und Geschlecht spielen in diesem Zusammenhang kaum eine Rolle, wie eine Sonderauswertung zur AGOF internet facts 2015-03 belegt. 22 Millionen Männer und knapp 21 Millionen Frauen kommunizieren über digitale Angebote miteinander. Am kommunikativsten sind dabei die Menschen im Alter von 20 bis 59 Jahre (76,1% der Besucher sind in dieser Altersklasse). Doch auch die Älteren wollen auf den barrierefreien Kontakt nicht verzichten, 15 Prozent entfallen auf die Altersgruppe 60+. 

Dabei bleibt der Austausch mit anderen nicht auf das Netz begrenzt: Knapp die Hälfte dieser Nutzer lebt in Haushalten mit drei oder mehr Personen. Auch sind solche User besonders ausgehfreudig, sei es in Restaurants, Kneipen oder Clubs oder auch Theater und Konzerte. Vor allem aber: Sie sind überdurchschnittlich oft Wortführer in Gesprächsrunden und probieren gerne neue Technologien aus (17% bzw. 25% affiner als die Gesamtbevölkerung). 

Diese Ergebnisse basieren auf der internet facts 2015-03 der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e.V., die Reichweiten- und Strukturdaten für 752 Online-Werbeträger und 3.270 Belegungseinheiten ausweist, sowie Kerndaten zur Internetnutzung, Zielgruppen und E-Commerce.

Reichweitenrankings der Angebote und Vermarkter

Mit einer Reichweite von 27,17 Millionen Unique Usern im Monat März 2015 (49,0%) liegt T-Online bei den Angeboten an erster Stelle, gefolgt von eBay (21,74 Mio. bzw. 39,2%), BILD.de (17,59 Mio. bzw. 31,7%), gutefrage.net (16,94 Mio. bzw. 30,5%) und FOCUS Online (15,53 Mio. bzw. 28,0%). 

Bei den Vermarktern führt im März Ströer Digital mit 40,15 Millionen Unique Usern (72,4%) vor InteractiveMedia (35,29 Mio. bzw. 63,6%) und Axel Springer Media Impact (35,19 Mio. bzw. 63,4%). Es folgen SevenOne Media (33,18 Mio. bzw. 59,8%) und TOMORROW FOCUS MEDIA (31,86 Mio. bzw. 57,4%).

Auch in der durchschnittlichen Woche wird das Ranking von Ströer Digital angeführt (23,77 Mio. bzw. 42,9%), den zweiten und dritten Platz belegen InteractiveMedia (19,89 Mio. bzw. 35,9%) und Axel Springer Media Impact (19,35 Mio. bzw. 34,9%). SevenOne Media mit 17,03 Millionen Unique Usern (30,7%) und TOMORROW FOCUS MEDIA mit 15,82 Millionen Unique Usern (28,5%) vervollständigen die Top 5. 

Allgemeine Daten zur internet facts 2015-03

In den letzten zwölf Monaten waren in Deutschland insgesamt 76 Prozent, d.h. 56,05 Millionen Menschen im Netz (76,2% der deutschsprachigen Wohnbevölkerung in Deutschland ab 10 Jahren). Zum Weitesten Nutzerkreis (WNK), d.h. Personen, die das Internet innerhalb der letzten drei Monate mindestens einmal genutzt haben, zählen im März 75,5 Prozent der Bevölkerung, d.h. 55,48 Millionen Menschen.

ah

Veröffentlicht am: 21.05.2015

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Bericht vom BVM-Kongress 2022

Was Marktforschung mit der Macht von Fake-News und dem Terror des Authentischen zu tun hat

27.06.2022 - Am 20. und 21. Juni fand in Frankfurt der „Kongress der Deutschen Marktforschung 2022“ des Berufsverbandes Deutscher Markt- und Sozialforscher (BVM) statt. Marktforschung.de war vor Ort dabei und fasst ausgewählte Highlights zusammen. weiterlesen

 
Bericht von der IIEX Europe 2022

Amsterdam war eine Reise wert - Was gibt es Neues in der Marktforschung?

Melina Palmer (The Brainy Business), Josipa Majic (tacit.tech) und Hannah Kirk (Blue Yonder Research).

24.06.2022 - Zwei Tage IIEX Europe liegen hinter der europäischen Marktforschungsbranche. Zwei Tage, die sich wie vor der Pandemie anfühlten. Was gab es Neues aus der Marktforschungsbranche in Amsterdam zu entdecken? Bilderstrecke und Nachbericht zu der zweitägigen Konferenz in… weiterlesen

 
News aus der Branche

Übernahme beim bio verlag, sd vybrant mit Zuwachs und ein neues Positionspapier zum Forschungsdatengesetz

News

22.06.2022 - Es gibt wieder Neuigkeiten aus der Marktforschungsbranche! Während der bio verlag eine App für Marktforschung übernimmt, freut sich sd vybrant über personelle Verstärkung. Zudem hat sich der Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten nun öffentlich zum Forschungsdatengesetz… weiterlesen

 
Preisträger beim BVM-Kongress

Tawny gewinnt den Preis der Deutschen Marktforschung 2022

21.06.2022 - Beim BVM-Kongress in Frankfurt am Main wurden verschiedene Preise verliehen. TAWNY gewann den Innovationspreis. Als Nachwuchsforscherinnen wurden Saskia Fath und Dr. Anouk S. Bergner geehrt. weiterlesen

 
Branchenumfrage zu den Auswirkungen der Inflation in den Instituten

Wie geht es Marktforschungsinstituten mit der Inflation?

Dinge die aktuell teurer geworden sind

21.06.2022 - Alles wird gerade teurer: Essen, Tanken, Reisen, Energie. Und wie sieht es bei Feldkosten und Marktforschungsprojekten aus? marktforschung.de hat sich bei einigen Anbietern umgehört. Fazit: Auch an den Marktforschungsinstituten geht die Inflation nicht spurlos vorbei:… weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin