"Österreich fliegt auf die Honigbiene"

Marketagent.com-Studie

Welcher Ruf eilt den Honigbienen voraus? Wer ist nach Meinung der Österreicher für den Schutz der summenden Tierchen verantwortlich? Das digitale Markt- und Meinungsforschungsinstitut Marketagent.com hat nachgefragt.

"Die Verantwortung für das Bienensterben sehen die Befragten in erster Linie bei sich selbst." (Bild: Alexas_Fotos - Pixabay)
"Die Verantwortung für das Bienensterben sehen die Befragten in erster Linie bei sich selbst." (Bild: Alexas_Fotos - Pixabay)

Die Österreicher sind Fans der Honigbiene. Zu diesem Schluss kommt Marketagent.com. 69 Prozent der Befragten finden sie laut einer aktuellen Umfrage sympathisch und knapp 90 Prozent schreiben ihr viel Fleiß zu. Das schwarz-gelbe Tier gilt außerdem für gut jeden zweiten Befragten (55 Prozent) als intelligente Lebensform und für knapp zwei Drittel (65 Prozent) als sozial intelligent. Auch für die Natur und das Ökosystem wird die Biene von 95 Prozent der Befragten als wichtig eingeschätzt, was sie gleichzeitig nützlich (87 Prozent) und für mehr als zwei Drittel der befragten Österreicher (70 Prozent) laut Umfrage sogar unersetzlich macht.

Den Befragten ist jedoch auch die Bedrohung der Westlichen Honigbiene sowie weiterer in Österreich heimischer Bienenarten bekannt. Zwei Drittel (67 Prozent) von ihnen schätzen das Insekt als gefährdet beziehungsweise vom Aussterben bedroht ein. 87 Prozent haben bereits vom Bienensterben gehört. Den größten Einfluss auf den Bienen-Rückgang schreiben die Befragten dabei vor allem dem Einsatz von Pestiziden (90 Prozent) und Umweltbelastungen (88 Prozent) zu.

Be(e) responsible

Die Verantwortung für das Bienensterben sehen die befragten Österreicher in erster Linie bei sich selbst, schreibt Marketagent.com. So sind knapp zwei Drittel (62 Prozent) der Meinung, dass jeder einzelne Bürger verantwortlich für die Entwicklungen der letzten Jahrzehnte ist. An zweiter Stelle folgen aus Sicht der Befragten die Lebensmittelkonzerne (53 Prozent).

Jedoch besteht der Wunsch nach zusätzlichen Maßnahmen zum Schutz der Honigbiene, der für 87 Prozent der Studienteilnehmer nicht ausreichend forciert wird. Drei Viertel (76 Prozent) wünschen sich hier mehr Engagement, beispielsweise durch spezielle Schutzprogramme.

Zur Studie: Marketagent.com hat vom 13. Februar bis 19. Februar 2019 1.000 Personen zwischen 14 und 69 Jahren online befragt. Zum bevorstehenden Weltbienentag am 20. Mai macht Marketagent.com mit der Veröffentlichung der Studie auf die Bedeutung des Bienenschutzes aufmerksam. Die Marktforscher haben mit "Research Bee" außerdem eine eigene Initiative ins Leben gerufen.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Studie von GfK

Bürger in Europa haben knapp 10 Billionen Euro zur Verfügung

Kaufkraft in Europa: Große Unterschiede (Bild: Sergey Ryzhov - Fotolia.com)

11.11.2019 - GfK hat die Studie "Kaufkraft Europa 2019" veröffentlicht. Danach standen den Europäern im Jahr 2019 im Schnitt 14.739 Euro für Ausgaben und zum Sparen zur Verfügung. Ein Blick auf die 42 untersuchten Ländern zeigt dabei deutliche Unterschiede, was das verfügbare... weiterlesen

 
Software

MaritzCX bietet Auswertung von Videomaterial

11.11.2019 - MaritzCX, ein Anbieter von CX-Lösungen, bietet ab sofort die Auswertung von Videomaterial an. Den Kunden solle so ein "noch umfassenderer Zugang zu Kundenfeedback" ermöglicht werden. weiterlesen

 
Personalie

EARSandEYES: Anja Zietzschmann wird Senior Account Manager Automated Research

Anja Zietzschmann

11.11.2019 - EARSandEYES meldet eine personelle Verstärkung. Anja Zietzschmann wird den Bereich automatisierte Marktforschung betreuen und damit auch das Portfolio der hauseigenen Pretest-Lösung kvest.com. weiterlesen

 
Aktuell

Nielsen spaltet sich auf

08.11.2019 - Nun bewahrheitet es sich: Das Markforschungsunternehmen Nielsen wird in zwei getrennten Unternehmen weitermachen. Das wurde parallel zu den Quartalszahlen – der Umsatz stieg leicht - bekanntgegeben. weiterlesen

 
Software für die Marktforschung

Dapresy stellt neue Plattform vor

08.11.2019 - Dapresy, ein Anbieter von Datenanalyse- und Visualisierungssoftware, hat eine Reihe neuer Angebote gerade auch für die Marktforschung vorgestellt. Die Lösungen etwa im Bereich PowerPoint oder Datenexploration würden viele manuelle Prozesse ersetzen, schreibt das... weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus