Öffentliches WLAN oder stabiles Mobilfunknetz?

Studie von EARSandEYES

Immer mehr Menschen kommunizieren nicht nur digital, sie organisieren ihr Leben via Handy. Schlecht also, wenn es kein Netz gibt. Was aber ist den Menschen wichtiger? Ausbau der Versorgung mit freiem öffentlichem WLAN oder eine bessere Internet-Abdeckung über die Mobilfunknetze? Dieser Frage ging EARSandEYES nach.

Funknetze: Was wünschen sich die Anwender? (Bild: geralt - Pixabay.com)
Funknetze: Was wünschen sich die Anwender? (Bild: geralt - Pixabay.com)


Ergebnis: Gut die Hälfte der Befragten (53 Prozent) beurteilt beide Varianten als gleich wichtig. Ein Viertel (26 Prozent) präferiert den Ausbau der Mobilfunknetze, während etwa jeder Siebte (15 Prozent) sich für mehr öffentliches WLAN ausspricht.

Dabei fällt auf: Je öfter die Befragten sich im Schnitt mit einem öffentlichen WLAN-Hotspot verbinden, desto größeren Wert legen sie auf den Ausbau beider Varianten der Internetversorgung. Häufige und moderate Nutzer von öffentlichem WLAN (mindestens einmal im Monat) beurteilen zu fast zwei Dritteln (62 Prozent) WLAN und Mobilfunknetz als gleich wichtig, während die gegensätzlichen Pole mit 19 Prozent (pro WLAN-Ausbau) bzw. 17 Prozent (pro Mobilfunknetz-Ausbau) vergleichsweise schwach ausgeprägt sind.

Das Lager der Wenignutzer öffentlicher WLAN-Zugänge ist hingegen deutlich gespaltener: Lediglich 12 Prozent in dieser Nutzergruppe geben dem WLAN-Ausbau Vorrang, ganze 32 Prozent befürworten stattdessen die Verbesserung des Mobilfunknetzes.

Auch in anderen Teilen der EARSandEYES-Studie zeigt sich ein Zusammenhang zwischen der häufigen Nutzung öffentlicher WLAN-Zugänge und besonderen Einstellungen zur mobilen Internet-Nutzung generell. Inhalte hierzu veröffentlicht das Institut in den kommenden Wochen.

EARSandEYES befragte in einer repräsentativen Studie 1.500 Internetnutzer in Deutschland.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Branchennews

Neue Personalien und Bäume für Neukunden bei Dynata

16.06.2021 - Lesen sie über eine Partnerschaft zwischen Dynata und Ecosia und Personalveränderungen bei quantilope, (r)evolution, advise, der Schlesinger Group und Berylls Strategy Advisor. weiterlesen

 
Rückblick BVM Kongress

BVM Kongress 2021: What’s the story?

11.06.2021 - Zwei Tage BVM-Kongress liegen hinter der Marktforschungsbranche. Zwei Tage voller Vorträge, Diskussionen, Networking, Preisverleihungen und Impulse – ein Rückblick. weiterlesen

 
BVM: Preise der Deutschen Marktforschung

Die Gewinner des Innovationspreises und Nachwuchsforscher 2021

08.06.2021 - Anlässlich des Kongress der Deutschen Marktforschung ehrte der BVM Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. zum 17. Mal die Sieger im Wettbewerb um den Innovationspreis sowie die Gewinner im Wettbewerb um die besten Nachwuchsforschenden 2021. weiterlesen

 
Wahlforschung

Wahlumfragen Sachsen-Anhalt – Viel Luft nach oben

Wahrzeichen Magdeburg

08.06.2021 - Nach den beiden Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg stand mit der LTW in Sachsen-Anhalt für die deutschen Wahlforscher die nächste Herausforderung bereit. Und diesmal scheiterten die Demoskopen deutlich am Abstand zwischen CDU und AfD. weiterlesen

 
Übernahme im Panel-Geschäft

Cint kauft 91 Prozent von Gapfish für 25,5 Mio. EUR

08.06.2021 - Cint, der skandinavische Anbieter für Community-Software, übernimmt den Mehrheitsanteil des Berliner Panelanbieters Gapfish. Der Kaufpreis für 91 Prozent der Anteile beträgt 25,5 Mio. EUR. Bislang gehörte Gapfish der Düsseldorfer Innofact AG und der… weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin