Nielsen Deutschland besetzt zwei Managementpositionen neu

Personalie

Die Geschäftsführung von Nielsen richtet sich neu aus. Fred Hogen wird als neuer Commercial Director verantwortlich sein. Frank Küver ist ab sofort Director Retailer Services.

Fred Hogen & Frank Küver

Fred Hogen & Frank Küver

Fred Hogen wird als Commercial Director die Vertriebsteams für die Industriepartner leiten. Hogen blickt auf eine über 25-jährige Karriere in verschiedenen lokalen und internationalen Führungspositionen bei Nielsen zurück. Neben der langjährigen Verantwortung als Sales Director für verschiedene Industrien war er in den letzten Jahren für die Nielsen Partnerschaft mit den Händlern in der D-A-CH-Region verantwortlich und hat den Ausbau der Kooperationen vorangetrieben.
 
Frank Küver hat die Stelle als Director Retailer Services von Fred Hogen übernommen. Küver wird für das gesamte Retail Portfolio in Deutschland verantwortlich sein. Sein Fokus liegt dabei auf der Ausweitung der Retailer Analytics Lösungen zu Themen wie Preisoptimierung, Vermeidung von Vorratslücken und Datasharing-Programmen. Küver bringt vielfältige Führungserfahrung aus den Bereichen Vertrieb sowie Category Management mit und verfügt über eine sehr umfassende Expertise im Bereich Retail. In den letzten 15 Jahren arbeitete Küver mit Catalina Marketing zusammen. Als Mitglied des Managementteams half Küver außerdem beim Aufbau des Unternehmens in Deutschland und leitete die strategische Entwicklung in Bezug auf Vertrieb, Produkte & Dienstleistungen sowie Netzwerke & Kooperationen.

Nielsen D-A-CH Geschäftsführer Jens Ohlig begründet den Wechsel: "Die Neupositionierung in der Geschäftsführung ist ein weiterer Meilenstein bei der Neuausrichtung hin zur ‘Marktforschung der Zukunft’. Durch die langjährige Erfahrung und Expertise von Fred Hogen und Frank Küver können wir die Transformation in ein modernes, produktorientiertes Technologieunternehmen noch schneller umsetzen und uns auf Trends wie die Digitalisierung des Handels oder das vernetzte Einkaufen einstellen."

Veröffentlicht am: 20.08.2019

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

DGOF

Research plus in Mannheim: KI, Smart Data bei Boehringer Ingelheim und Netzwerkanalyse

18.09.2019 - DGOF meets Digital Media Women: Und wenn Online-Marktforscher und Marktforscherinnen auf ein Frauen-Netzwerk treffen, ist ein All-Female-Panel quasi Pflicht. Mitveranstalter Oliver Tabino, Q Agentur für Forschung, berichtet vom Event und den spannenden Vorträgen. weiterlesen

 
Brandwatch

Consumer Research-Plattform: "Technologische und datengesteuerte Disruption"

18.09.2019 - Das englische Unternehmen Brandwatch hat seine Plattform Consumer Research vorgestellt. Das neue Produkt sei das Ergebnis der Fusion von Brandwatch und Crimson Hexagon, teilte die Firma mit Sitz in Brighton mit. weiterlesen

 
Studie von YouGov und SINUS

Knappe Mehrheit der Deutschen sieht Demokratie in Gefahr

13.8.1948: Der Parlamentarische Rat verabschiedet die Verfassung (Bild: Deutscher Bundestag)

18.09.2019 - Was halten die Deutschen von Demokratie? Mehr als acht von zehn Deutsche (83 Prozent) sagen: Gute Sache. Das heißt aber auch, dass knapp jeder zehnte Deutsche der Demokratie als Staatsform negativ gegenüber steht. weiterlesen

 
Studie von Civey

Trotz großer Vorbehalte: Autokauf per Klick hat Zukunft

Ein großes analoges Ereignis: Der Autokauf im Autohaus (Bild: Maksym Povozniuk - AdobeStock)

17.09.2019 - Das Auto online kaufen? Auch wenn dies für viele Bürger noch wie eine Zukunftsfantasie klingt, das Potenzial beim Online-Neuwagenverkauf ist hoch. Das zeigt der neue Automobilreport 2019 "Kundenwünsche im digitalen Autohaus" von Civey. weiterlesen

 
Studie von respondi

War of talents: Wie finden Schulabsolventen und Firmen zusammen?

Eine der größten Ausbildungsmessen Deutschlands: Die Einstieg Hamburg (Bild: Einstieg GmbH)

17.09.2019 - Die Suche nach Nachwuchskräften treibt viele Branchen um. Doch wie adressieren Unternehmen die Schülerinnen und Schülern am besten? Welches Medium und welcher Kanal entsprechen den Nutzungsgewohnheiten des Nachwuchses? respondi hat es untersucht. weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus