Neuer Marktplatz für autonome Marktforschung

Kantar

Die Kantar Group meldet den Startschuss für eine eigene Plattform für automatisierte Marktforschungslösungen. Ab sofort kann das System in 21 Ländern innerhalb weniger Stunden validierte Forschungsergebnisse und Insights liefern, bis Ende März 2018 soll das System in 30 Ländern zur Verfügung stehen.

Kantar stellt neue DIY-Angebote vor (Bild: stevepb - pixapay)

Kantar stellt neue DIY-Angebote vor (Bild: stevepb - pixapay)

 

Kantar Marketplace soll Markenverantwortlichen helfen, Werbekampagnen zu messen und deren Performance weiterzuentwickeln, indem sie eine validierte Stichprobenreichweite von weltweit 80 Millionen Konsumenten nutzen. Sie sollen außerdem in die Lage versetzt werden, eigene Umfragen durchzuführen. 

Die Kantar-Kunden können über den Marktplatz mehrere Tools nutzen: So die Pre-Testing-Lösung "Link" für TV-, Digital-, Outdoor-, Print- oder Point-of-Sale-Werbung. "Link" greift auf eine Datenbank von rund 200.000 Werbemitteln zurück. "AdNow" evaluiert die Leistungen einzelner Kreationen in spezifischen Ländern, Kulturen oder Kanälen. Mit "Quick Polls", den Blitzumfragen, erreichen Kunden in weniger als 60 Minuten tausend Teilnehmer. Die Stichprobenreichweite besteht dabei aus 80 Millionen Konsumenten. 

Wenn Kunden spezifische Details benötigen, lassen sich über den neuen Marktplatz innerhalb von wenigen Minuten eigene Umfragen konzipieren und an ein definiertes Panel senden. Laut Kantar sollen in diesem und kommenden Jahr zusätzliche Lösungen in das Angebot von Marketplace integriert werden.

Das Thema "Plattformen und Datensysteme" wird auf marktforschung.de nächste Woche in einem Dossier aufgegriffen - unter anderem mit einem Beitrag von Kantar. Auf der GOR 2019 findet außerdem am Freitag um 9 Uhr eine Session zum Thema "Data Systems instead of Ad Hoc Research?" statt.

Veröffentlicht am: 06.03.2019

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Ankündigung

GOR 2020 zurück in Berlin

19.06.2019 - Die General Online Research Konferenz (GOR) der Deutschen Gesellschaft für OnlineForschung e.V. (DGOF) kehrt im kommenden Jahr in die Hauptstadt zurück und wird dort wieder in Zusammenarbeit mit der HTW Berlin vom 11. bis 13. März 2020 stattfinden. weiterlesen

 
Actico-Studie

Personalisierte Angebote kommen gut an

Überforderung Einkauf - Gerade Männern helfen personalisierte Angebote (Bild: HalfPoint - Fotolia.com)

19.06.2019 - 43 Prozent der deutschen Verbraucher bevorzugen personalisierte Angebote. Und 41 Prozent sehen es schlicht als Zeitverschwendung an, wenn Angebote nicht auf sie persönlich zugeschnitten sind. Die Erwartungen der Konsumenten werden in dieser Richtung jedoch häufig... weiterlesen

 
Ipsos-Studie

Mehrheit befürwortet Recht auf Asyl

Junger Flüchtling (Bild: Alexas_Fotos - Pixabay.com

19.06.2019 - Eine knappe Mehrheit der Deutschen (57 Prozent) unterstützt die Aufnahme von Geflüchteten, die in Deutschland Schutz vor Krieg und Verfolgung suchen. Ein gutes Viertel jedoch ist gegenteiliger Auffassung. Ipsos hat die Akzeptanz gegenüber Flüchtlingen in 26 Ländern... weiterlesen

 
Nordlight Research-Studie

Wenig Angst vor neuen Möglichkeiten bei Finanzgeschäften

Geld versenden per Handy - geht alles (Bild: tashka2000 - Fotolia.com)

19.06.2019 - Die Offenheit der Deutschen für neue digitale Anbieter, Produkte und Services im Bereich Finanzen und Versicherung wächst. Das ist ein Ergebnis einer Umfrage, deren Ergebnisse Nordlight Research in der Studie "Trendmonitor Deutschland" zusammengefasst hat. weiterlesen

 
Personalie

(r)evolution verstärkt sein Team

Kristin Voigt, Sebastian Korsinek

18.06.2019 - Die (r)evolution GmbH meldet zwei Neuzugänge. Sebastian Korsinek und Kristin Voigt verstärken künftig das Marktforschungsunternehmen mit Sitz in Bonn. weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus