netzofant: neolog consulting und result starten Medienkompetenzunterricht an Grundschulen

Köln - Die Firmen neolog consulting und result haben das soziale Projekt "netzofant: Medienkompetenz für Pänz" gestartet. Ziel ist es, Medienerziehung zum festen Bestandteil des Unterrichts an Grundschulen zu machen. In Rahmen des Projekts besucht ein Team der beiden Kölner Unternehmen Grundschulen in Nordrhein Westfalen und erarbeitet mit den Kindern wichtige Regeln im Umgang mit dem Internet. Der "netzofant" ist in dieser Woche an der Gemeinschaftsgrundschule in Kürten-Olpe gestartet und soll in den kommenden Jahren an weiteren Schulen fortgesetzt werden. 

"In der Vorbereitung auf das Projekt wurde mir immer wieder bestätigt, dass derartige Angebote zwar für höhere Klassen, nicht aber für die Grundschüler existierten", erklärt Sabine Haas, Geschäftsführerin der neolog consulting und der result gmbh. "Kinder kommen immer früher mit dem Internet in Kontakt, daher muss die Medienerziehung ein fester Bestandteil des Lehrplans sein", so Haas.

In den insgesamt zehn Unterrichtseinheiten an der Gemeinschaftsgrundschule Kürten-Olpe geht es um die Themen "Allgemeine Einführung zum Thema Internet", "Internet als Wissensdatenbank", "Sicheres Kindernet" und "Zeitgefühl". Im ersten Unterrichtsblock sollen die Kinder das Internet gemeinsam mit den Trainern und Lehrern kennenlernen und erfahren, dass sie dort nicht nur spielen, sondern auch recherchieren und kommunizieren können. In den Blöcken zwei bis fünf stehen die Internetrecherchen auf dem Programm. Die Trainer zeigen den Schülern, auf welchen Seiten sie recherchieren, was sie mit den gesammelten Informationen anfangen können und wie sie Texte und Bilder für ein Referat aufbereiten.

Sind persönliche Informationen erst einmal ins Netz geschrieben, so sind sie für jedermann zugänglich. Das ist eines der Lernziele der Unterrichtseinheit "Sicheres Kindernetz". Gemeinsam wird die dritte Klasse erste Gehversuche auf dem Kindernetzwerk Primolo unternehmen. Abschließend sollen die Grundschüler im letzten Unterrichtsblock ein angemessenes Zeitgefühl für ihre Internetausflüge erlernen.

Neben den Unterrichtsstunden für die Schüler sowie einem Informationsabend für die Eltern wird es zudem einen Workshop für das Lehrerkollegium der Schule geben. Dieser soll den Lehrkräften ermöglichen, den Medienkompetenzunterricht auch über das Projektende hinaus an der Schule weiterzuverfolgen.

cl/result

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Verkündung

Score Media Group ist neues Mitglied bei agof

25.04.2019 - Die Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e.V. (agof) hat die Aufnahme der Score Media Group in den Kreis ihrer Mitglieder beschlossen. Der Vermarkter regionaler Tageszeitungsmarken wird sowohl Mitglied in der Sektion Internet als auch Mitglied... weiterlesen

 
Personalie

Netigate: Caroline Trossen übernimmt PR und Events

Caroline Trossen, bei Netigate künftig für PR und Events zuständig

25.04.2019 - Caroline Trossen (28) verstärkt seit Februar 2019 als PR & Event Coordinator DACH das Team von Netigate im Frankfurter Regionalbüro. Im Marketing-Bereich ist sie vor allem für PR-Aktivitäten und Eventplanung zuständig. weiterlesen

 
Mehr Engangement in China

Spiegel Institut neues Mitglied der UXPA China

24.04.2019 - Das Spiegel Institut ist ab sofort mit seinen Standorten in China neues offizielles Mitglied der User Experience Professionals Association (UXPA) China. weiterlesen

 
YouGov-Studie

Lego, Lufthansa und Samsung sind attraktivste Arbeitgeber

Wieder einmal ist Lego der attraktiviste Arbeitgeber. (Bild: Pixabay)

24.04.2019 - Lego ist für die befragten Deutschen zum zweiten Mal in Folge der attraktivste Arbeitgeber. Auf Platz 2 landet Lufthansa. Erstmals in der Top 3 ist Samsung, dafür muss ein anderes Unternehmen weichen. weiterlesen

 
Nielsen-Studie

Werbemarkt erstmals seit Jahren deutlicher rückläufig

Rasantes Wachstum: Out-of-Home-Werbung (Bild: saquizeta - AdobeStock)

24.04.2019 - Der deutsche Werbemarkt ist seit vielen Jahren erstmals deutlicher rückläufig. Das ergab eine aktuelle Studie von Nielsen. Welche Medien besonders betroffen waren, erfahren Sie hier. weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus