Mehrheit wünscht Fleisch zum Fest

Studie von EARSandEYES

Ein Weihnachtsfest komplett ohne Fleisch? Bitte nicht! Das sagt knapp die Hälfte der befragten Deutschen. Zu diesem Ergebnis kommt EARSandEYES in einer aktuellen Studie zu Essgewohnheiten rund um die Feiertage.

Weihnachtsessen ohne Gans? Jeder Zweite sagt nein (Bild: Syda Productions - AdobeStock)
Weihnachtsessen ohne Gans? Jeder Zweite sagt nein (Bild: Syda Productions - AdobeStock)

Besonders häufig ist diese Meinung dabei mit 56  Prozent unter den Männern vertreten. Die Ansicht, dass Fleischgerichte zu einer festlichen Mahlzeit im Allgemeinen einfach dazugehören, vertritt ebenfalls gut die Hälfte der Bevölkerung (56  Prozent). Beiden Aussagen wird in ähnlichem Ausmaß übrigens auch von Befragten zugestimmt, die sich selbst als ernährungsbewusst einschätzen (36  Prozent der Stichprobe).

Regionale Unterschiede

Die festliche Lust am Fleisch scheint der Studie von EARSandEYES zufolge in den ostdeutschen Bundesländern besonders ausgeprägt zu sein: 62  Prozent der dortigen Befragten beurteilen Weihnachten ohne Fleischgerichte als unvorstellbar, für ganze 69  Prozent ist Fleisch im Regelfall Bestandteil einer festlichen Mahlzeit.

Nur 15  Prozent aller Befragten planen, Weihnachten 2019 bewusst auf ein fleischhaltiges Gericht zu verzichten. Dieser Prozentsatz liegt bei den Befragten mit höherem Ernährungsbewusstsein mit 24  Prozent deutlich höher - ein kleiner Lichtblick für Gans, Lamm und Co.

Über die Studie: Befragungszeitraum war vom 21.-25. November 2019. Grundgesamtheit: Deutsche Wohnbevölkerung, Stichprobengröße: n = 1.000, Altersgruppe: 16-69 Jahre. Methode: Online-Omnibusbefragung im geschlossenen EARSandEYES Accesspool. 

Veröffentlicht am: 10.12.2019

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Studie von YouGov

Corona: Angst vor finanzieller Not nimmt zu

Angst vor Corona-Folgen für die eigenen Finanzen nehmen zu (Bild: Justlight - AdobeStock)

07.04.2020 - Die Corona-Krise und deren ungewisse Dauer beschäftigt die Deutschen auch in finanziellen Belangen. YouGov ist via Befragung der Frage auf den Grund gegangen, welche Sorgen dominieren und welche Corona-Folgen eher zur Seite gedrängt werden. weiterlesen

 
Studie von Faktenkontor und Toluna

Facebook weiter im Sinkflug

Bei Facebook gehen seit Jahren die Daumen runter (Bild: John Smith - AdobeStock)

06.04.2020 - Immer weniger Menschen in Deutschland nutzen Facebook. Nur noch sechs von zehn Onlinern ab 16 Jahren nutzen in Deutschland Zuckerbergs Freunde-Netzwerk. Der Marktanteil von Facebook fällt damit auf den niedrigsten Stand seit zehn Jahren. Das zeigt der Social-Media-Atlas... weiterlesen

 
Studie von research tools

Deutlich weniger Werbeausgaben für Lieferservices von Lebensmitteln

Weniger Werbung für Lieferdienste (Bild: Goffkein - AdobeStock)

06.04.2020 - Das Gesamtwerbevolumen für Lebensmittel-Lieferservices hat sich in den vergangenen zwölf Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um mehr als 25 Prozent verringert. Damit liegt es aktuell bei 148 Millionen Euro. Ein Großteil dieses Rückgangs ist auf die Auflösung der... weiterlesen

 
Studie von Norstat und myradiotest

Corona: Der Konsum verändert sich dramatisch

Verändertes Konsumverhalten in der Corona-Krise (Bild: Vektor_Kunst - Pixabay)

03.04.2020 - Die Mediennutzung und das Konsumverhalten in der Bevölkerung haben sich in den vergangenen Wochen der Corona-Krise deutlich geändert. Eine gemeinsame Studie von Norstat in Zusammenarbeit mit myradiotest beleuchtet wesentliche Aspekte dieser Veränderungen. weiterlesen

 
Gemeinsame Erklärung von ADM, BVM und DGOF

"Gemeinschaftsaufgabe aller drei Verbände, um die Markt- und Sozialforschung in Deutschland so unbeschadet wie möglich aus der Krise herauszuführen"

Bild: Alexandra Koch  - Pixabay

02.04.2020 - In einer gemeinsamen Erklärung der Verbände der Markt- und Sozialforschung in Deutschland haben ADM, BVM und DGOF eine Stellungnahme zur aktuellen Branchensituation abgegeben. Ein Ende der Corona-Krise sei vorerst nicht abzusehen und die Auswirkungen auf die Wirtschaft... weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus