MaritzCX erweitert sein Angebot

Software

MaritzCX, ein Anbieter von Customer Experience Software- und Service-Lösungen, integriert in seine Softwareplattform weitere Tools, die auf Künstlicher Intelligenz (KI) beruhen. Unternehmen könnten mit dieser KI-Suite leichter auf Datenquellen zugreifen, tiefere Einblicke in Trends gewinnen und schneller Maßnahmen zur Verbesserung von Kundenloyalität und Geschäftswachstum umsetzen, schreibt das Unternehmen in seiner Ankündigung.

Der KI-Ansatz von MaritzCX sei offen, heißt es weiter. Der selbstentwickelte Code sei so angelegt, dass auch externe KI-Lösungen über den CXWorkflow des jeweiligen Unternehmens in die CX-Plattform integriert werden könnten. Entsprechend stünden Lösungen wie Python, IBM Watson oder Google TensorFlow und deren Einsatz zur Lösung erfahrungsbezogener Probleme im Mittelpunkt der "offenen KI-Strategie von MaritzCX".

Zu den Lösungen, die die KI-Funktionen innerhalb der MaritzCX-Plattform unterstützen, gehören laut Angaben des Unternehmens:

  • iSAT (Implied Satisfaction) Predictive Modeling eröffnet Unternehmen die Möglichkeit, auf Kundenbedürfnisse regieren zu können - ohne sie vorher befragt zu haben. iSAT nutzt Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen, um einen Zufriedenheits-Score für Nicht-Interviewte zu berechnen.
  • Advanced Churn Modeling hilft bei der automatisierten und skalierbaren Identifizierung von abspringenden Kunden. Das Ergebnis: reduzierte Kundenabwanderung und Umsatzsteigerung.
  • Text Analytics KI-Funktionen verwandeln tausende unstrukturierte, offene Kundenkommentare aus unterschiedlichen Quellen (Video, Mobile, etc.) in aussagekräftige und handlungsrelevante Insights. 
  • Spotlight™ Data Mining erkennt und analysiert in Sekundenbruchteilen Muster in Datensätzen und hebt Bereiche hervor, die zur Verbesserung von Schlüsselkennzahlen beitragen können.
  • Smartprobe™ sondiert während einer digitalen Umfrage Kunden - ähnlich wie ein menschlicher Interviewer - automatisch nach verschiedenen Aspekten ihrer Antwort. Auf diese Weise erhalten Unternehmen deutlich mehr Feedback und auch mehr Details - Untersuchungen ergaben, dass Kunden in einem SmartProbe-Interview durchschnittlich 10 bis 15 zusätzliche Wörter benutzen.
  • Virtuelle Assistententechnologie und erfahrungsbasierte Chatbot-Datenerfassungstechnologien helfen Unternehmen dabei, lokale und regionale Umfragedaten von Verbrauchern zu sammeln.

"Das Customer Experience Management entwickelt sich in rasantem Tempo von der reinen Messung zur Aktion, von der Vorhersage zur Verordnung", erklärt Stephan Thun, CEO International von MaritzCX. "Wir haben KI und maschinelles Lernen in unsere Lösungen integriert, damit Professionals, Anwender und Mitarbeiter noch schneller und noch sinnvollere Maßnahmen für den Kunden ergreifen können."

Veröffentlicht am: 31.10.2019

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Studie von Kantar

Gesundheit, Familie, Erfolg

Mein Haus, mein Auto, meine Familie (Bild: thodonal - AdobeStock)

19.02.2020 - Welche sind die wichtigsten Werte der deutschen Konsumenten? Kantar hat rund 3,3 Millionen Postings in deutschsprachigen Social-Media-Kanälen quantitativ und qualitativ daraufhin untersucht, wie User grundlegende gesellschaftliche Werte diskutieren. weiterlesen

 
Studie von agof

Internet-User 2019: Mehr Frauen, mehr Ältere

Anteil an Frauen im Internet wächst (Bild: janeb)

19.02.2020 - Welche Themen haben Internet-User im abgelaufenen Jahr 2019 besonders interessiert? In welchen Altersgruppen gibt es nach wie vor Wachstumspotenzial? Und welche Trends haben sich manifestiert? Die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e.V. (agof) hat es ausgewertet und... weiterlesen

 
Studie vom Statistischen Bundesamt

Bierabsatz im Jahr 2019 gegenüber dem Vorjahr gesunken

Bier (Bild: peterKraayvanger-pixabay)

19.02.2020 - Bier gehört zu den beliebtesten Getränken der Deutschen. Statistiken zeigen dennoch einen sinkenden Absatz. weiterlesen

 
Personalie

ISM GLOBAL DYNAMICS mit drei Neuzugängen

Mareike Bäuerle, Jannika Kluge & Niklas Rügge, ISM GLOBAL DYNAMICS

19.02.2020 - ISM GLOBAL DYNAMICS verstärkt sich mit drei neuen Mitarbeitern: Mareike Bäuerle und Jannika Kluge unterstützen das Team seit Jahresbeginn als Junior Research Manager und Niklas Rügge seit Februar 2020 als Trainee. weiterlesen

 
Branchentreff

Weinheimer Gespräch in Köln

Martina Winicker, Dr. Frank Knapp, Dr. Birgit Bujard, Dr. Jette Schröder, Bettina Klumpe, Sebastian Götte, Bernd Wachter, Christina Uflacker – H. R: Jan Switalla, Heiko Gothe, Dr. Otto Hellwig, Prof. Dr. Frank Faulbaum, Peter Wiegelman, Roland Abold

18.02.2020 - Am 14. Februar 2020 trafen sich auf Einladung der Arbeitsgemeinschaft Sozialwissenschaftlicher Institute e.V. (ASI) und Deutschen Gesellschaft für Online-Forschung e.V. (DGOF) die Vertreter der Verbände Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.... weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus