Männliche vs. weibliche Fußballfans

YouGov-Studie

Wie viele der deutschen Fußballfans sind Männer? Und wie viele sind Frauen? Für welche Vereine fiebern die weiblichen Fußballfans am häufigsten mit und für welche die männlichen? Eine aktuelle YouGov-Studie liefert Antworten.

Laut einer aktuellen Umfrage von YouGov sind unter den befragten Fußballfans Männer und Frauen recht gleich verteilt: Von zehn Fußballfans sind demnach sechs Männer und vier Frauen.

Von den deutschen, großen Vereinen mögen die befragten Frauen besonders die Vereine Frankfurt, Wolfsburg, Hertha und Schalke. Das heißt nicht, dass diese Vereine mehr weibliche als männliche Fans haben, meint YouGov, aber unter den weiblichen Fans werden sie im Verhältnis häufiger genannt als unter den männlichen.

Weibliche Fußballfans haben wenig Interesse an ausländischem Fußball

Für ausländischen Fußball scheinen sich die Frauen dagegen tendenziell weniger zu interessieren. Unter den Clubs, über die sich weibliche Fußballfans regelmäßig informieren, werden die ausländischen Top-Vereine im Verhältnis deutlich seltener genannt als von den befragten Männern.

Inwiefern unterscheiden sich weibliche Fußballfans von allen anderen Frauen?

Laut YouGov gehen weibliche Fußballfans im Vergleich zur weiblichen Vergleichsgruppe tendenziell lieber in angesagte Bars und Restaurants, sind eher bereit Geld für gutes Bier und guten Wein auszugeben und sind in der Freizeit lieber aktiv. Sie gaben außerdem häufiger an, dass ihnen Zeit wichtiger sei als Geld. Auch kochen sie häufiger gerne für sich und andere.

Im Vergleich sind die die weiblichen Fußballfans auch patriotischer als die Frauen aus der weiblichen Vergleichsgruppe. Sie sind eher stolz, deutsch zu sein, kaufen lieber "Made in Germany" und bei deutschen Unternehmen.

Zur Studie: Die mit dem Zielgruppensegmentierungs-Tool YouGov Profiles durchgeführte Analyse basiert auf insgesamt 13.015 innerhalb der letzten 12 Monate (Stand 31.März 2019) zum Thema Lieblingsfußballverein durchgeführten Interverwies. Für den Vergleich wurden die Angaben von n=5.688 weiblichen Fußballfans mit den Angaben von n=7.327 männlichen Fußballfans sowie jenen von Frauen im allgemeinen untersucht. Die Aussagen wurden anhand von Z-Scores, d.h. statistisch signifikanter Unterschiede zwischen den Personengruppen, getroffen.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Studie von Kantar

#Bielefeldmillion: "Erfolgreiches Stadtmarketing mit viel Augenzwinkern"

11.10.2019 - Können völlig überzogene oder skurrile Kampagnen erfolgreich sein? Und kommen sie bei den Bürgerinnen und Bürgern an? Kantar hat es am Beispiel der Kampagne "Die #Bielefeldmillion – Das Ende einer Verschwörung" untersucht und Erstaunliches herausgefunden. weiterlesen

 
Markt-Media-Studie von agof

Verdoppelung der täglichen Fallzahlen

11.10.2019 - agof - die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e.V - meldet eine Verdoppelung der Fallzahlen, die sie zur Erstellung der agof Markt-Media-Studie daily digital facts auswertet. Die tägliche Studie ermittelt die Netto-Reichweiten der Nutzer digitaler Medienangebote und... weiterlesen

 
GIM

Trauer um Dr. Sigrid Schmid

Dr. Sigrid Schmid

11.10.2019 - Die GIM Gesellschaft für Innovative Marktforschung trauert um Dr. Sigrid Schmid, die am 8. Oktober 2019 nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 51 Jahren verstorben ist. Als Spezialistin für qualitative Sozialforschung und langjährige Corporate Director war sie... weiterlesen

 
Studie von SPLENDID RESEARCH

Alkohol: Mischen ist beliebt

Gretchenfrage: Pur oder gemischt? (Bild: Dmitry Ersler - AdobeStock)

10.10.2019 - Eine oft gestellte Frage am Tresen, wenn es um Trinkneigungen und -vorlieben geht: Mögen es die Deutschen pur oder gemischt? SPLENDID RESEARCH hat untersucht, wie mixfreudig die Deutschen sind. weiterlesen

 
Studie von Nielsen

Lebensmittelhandel: Gute Aussichten

Volle Einkaufswagen sorgen für gute Umsätze (Bild: stokkete - Fotolia)

10.10.2019 - Nielsen hat die Marktstudie "TOP-Firmen Edition 2019" veröffentlicht. Der deutsche Lebensmittelhandel konnte seinen Umsatz demnach im Jahr 2018 um 2,8 Prozent auf knapp 248,0 Milliarden Euro erhöhen, während der Food-Umsatz für das Jahr 2018 um 2,5 Prozent von 200,6... weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus