Lufthansa immer noch stärkste Flugmarke

System1 Research-Umfrage

Für jedes Budget und Ziel findet sich für deutsche Reisende der passende Flieger. Doch wie beurteilen sie die größten europäischen Fluggesellschaften? System1 Research hat einige der Anbieter auf Bekanntheit und emotionale Stärke untersucht.

Qual der Wahl - welche Airline ist die beste? (Bild: JESHOOTS-com - Pixabay)
Qual der Wahl - welche Airline ist die beste? (Bild: JESHOOTS-com - Pixabay)

Lufthansa ist für Flugreisende die mit Abstand stärkste Marke in Deutschland. Mit fünf von fünf  erreichbaren Sternen ist Lufthansa die einzige Marke, die die höchstmögliche Anzahl an Sternen erreicht. Dahinter folgen mit 3 Sternen Condor, Ryanair und Eurowings. Immerhin noch 2 Sterne erreichen Easyjet und TUI fly. Schlusslicht, mit nur einem Stern, bildet die in Deutschland nahezu unbekannte Fluggesellschaft Wizz Air. 

Unter allen getesteten Airlines ruft Lufthansa klar die stärksten positiven Gefühle hervor. 75 Prozent der befragten Personen empfinden bei dieser Gesellschaft "Überraschung" oder "Freude". Die Probanden sehen Lufthansa als Premium-Fluggesellschaft, die mit "Zuverlässigkeit", "gutem Service" und "vielen Destinationen" verbunden wird. Bei lediglich zwei Prozent der Konsumenten werden negative Emotionen geweckt und neutral gegenüber der Marke verhalten sich nur 22 Prozent, jeweils getrieben von der Wahrnehmung als "zu teuer". 

Geteilte Meinung zu Ryanair

Bei Condor sind es noch 50 Prozent der Befragten, die positive Assoziationen zu dieser Marke haben und bei TUI fly werden die positiven Gefühle von 42 Prozent bestätigt. Besonders geteilter Meinung sind die Befragten, wenn es um Ryanair geht. 34 Prozent stehen der Airline positiv gegenüber. "Gute Preise" und "günstige Ferien" stimmen die Menschen positiv. Aber 24 Prozent sehen auch die Kehrseite und haben einen negativen Eindruck, da "Ausbeutung", "negative Erfahrungen", "Behandlung der Mitarbeiter" oder "Bezahlen für zusätzliche Dienstleistungen" im Vordergrund stehen. 

Auch bei der Bekanntheit zeigt sich die Stärke von Lufthansa. Von 87 Prozent der Befragten wird Lufthansa spontan genannt und mehr als der Hälfte (53 Prozent) kommt Lufthansa sogar als erstes in den Sinn, wenn Sie an Fluglinien denken. An zweiter Stelle folgt Ryanair, die von insgesamt 31 Prozent spontan genannt werden und auf dem dritten Platz steht Condor mit 23 Prozent der Nennungen. Wizz Air bildet das Schlusslicht, da lediglich 2 Prozent der Probanden diese Marke spontan nennen. 

Zur Studie: System1 Research (ehemals BrainJuicer) hat die unabhängige Studie unter 400 deutschen Verbrauchern im Alter von 18 bis 65 Jahren im April 2019 durchgeführt. Zur Einordnung der Markenstärke erhält jede Airline zwischen 1 und 5 Sternen. Diese Bewertung berücksichtigt sowohl die mentale Verankerung in den Köpfen der Konsumenten sowie die emotionale Stärke und die Klarheit des Images der Marke.

Veröffentlicht am: 10.05.2019

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Studie von Civey

Trotz großer Vorbehalte: Autokauf per Klick hat Zukunft

Ein großes analoges Ereignis: Der Autokauf im Autohaus (Bild: Maksym Povozniuk - AdobeStock)

17.09.2019 - Das Auto online kaufen? Auch wenn dies für viele Bürger noch wie eine Zukunftsfantasie klingt, das Potenzial beim Online-Neuwagenverkauf ist hoch. Das zeigt der neue Automobilreport 2019 "Kundenwünsche im digitalen Autohaus" von Civey. weiterlesen

 
Studie von respondi

War of talents: Wie finden Schulabsolventen und Firmen zusammen?

Eine der größten Ausbildungsmessen Deutschlands: Die Einstieg Hamburg (Bild: Einstieg GmbH)

17.09.2019 - Die Suche nach Nachwuchskräften treibt viele Branchen um. Doch wie adressieren Unternehmen die Schülerinnen und Schülern am besten? Welches Medium und welcher Kanal entsprechen den Nutzungsgewohnheiten des Nachwuchses? respondi hat es untersucht. weiterlesen

 
Studie von Nielsen

Absatz von FMCG-Produkten steigt nach drei schwachen Quartalen wieder an

Ein sich besonders schnell drehendes FMCG (Bild: alswart - AdobeStock)

17.09.2019 - Die Konjunktur steht vor einer Abschwächung, doch der europäische Umsatz von Verbrauchsgütern des täglichen Bedarfs (sog. FMCG-Produkte, "Fast Moving Consumer Goods" wie Lebensmittel, Getränke und Hygieneartikel) ist laut Nielsen im zweiten Quartal 2019 um +3,4 Prozent... weiterlesen

 
Studie von GfK

Münchner geben fast siebenmal so viel Geld für Lebensmittel aus wie Wittenberger

Einkauf von Lebensmitteln (Bild: industrieblick - Fotolia.com)

17.09.2019 - In welchen Regionen geben die Deutschen das meiste Geld für Lebensmittel aus? Und wie hoch ist der Anteil der online bestellten Lebensmittel inzwischen? GfK hat es gründlich untersucht. weiterlesen

 
Strategische Partnerschaft

Ipsos steigt mit 10 Prozent bei Questback ein

16.09.2019 - Questback und Ipsos haben eine "strategische Investitionsvereinbarung" geschlossen. Ipsos beteiligt sich mit 10 Prozent am Plattformanbieter Questback, der sich auf Employee Engagement und Customer Experience Management spezialisiert hat. weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus