Kfz-Versicherung: Zahl der Wechselbereiten kratzt an der 10-Millionen-Marke

Köln - Immer mehr Kfz-Versicherte können sich vorstellen, ihrem bisherigen Versicherer zum Jahreswechsel den Rücken zu kehren. Die Zahl derjenigen Versicherten, die sich diesen Schritt generell vorstellen können, sprang in diesem Jahr auf etwa 9,9 Millionen. Auf der Suche nach einem neuen Kfz-Versicherungsanbieter halten sich die Befragten in erster Linie an Informationsquellen im Internet. Vergleichsseiten stehen weiterhin besonders hoch im Kurs, Tendenz steigend. Dies zeigen die aktuellen Ergebnisse der Studie "Wechseltätigkeit in der Kfz-Versicherung 2011" von YouGovPsychonomics. Die erste Befragungswelle der Studie fand im November 2011 statt. Dieselbe Stichprobe wird im Dezember wiederholt befragt, um die endgültigen Entscheidungen der Versicherungsnehmer zu erfassen.

Den November-Ergebnissen zufolge liegt der Anteil derjenigen Deutschen, der sich bereit zeigt, seine Kfz-Versicherung zu wechseln bei 18 Prozent. Dies entspricht in absoluten Zahlen etwa 9,9 Millionen Bundesbürgern. 2010 äußerten sich lediglich 13 Prozent (7,1 Mio.) entsprechend, 2009 waren es elf Prozent. Einen Wechsel innerhalb der nächsten drei Monate konkret geplant haben 4,4 Prozent aller Befragten, was etwa einem Viertel aller Wechselbereiten entspricht oder 2,4 Millionen Bundesbürgern (2010: 2,3 Mio.).

Internet als Hauptinformationsquelle derzeit nicht zu toppen

Die Bedeutung des Internets als Hauptinformationsquelle nimmt immer weiter zu. Unter den aktuell am häufigsten genutzten Informationskanälen belegen Online-Angebote erneut alle drei Spitzenplätze. 2011 greifen beispielsweise 47 Prozent aller Befragten auf Vergleichsseiten im Internet zurück, wenn sie Informationen über Kfz-Versicherungen suchen. Im Vorjahr waren es noch 43, 2009 sogar erst 38 Prozent. Und auch bei den Informationskanälen, die man künftig nutzen wird, dominieren die Online-Kanäle. Hauptsächlicher Anstoßgeber für den Wechselgedanken waren 2011 Online-Vergleichsseiten. Empfehlungen von Verwandten, Freunden oder Bekannten rangieren, gleichauf mit allgemeinen Informationsseiten im Internet, dahinter. Die Bedeutung von Versicherungsvertretern und Maklern bleibt stabil.

Tarifrechner von Versicherer-Websites behaupten sich

Nach einem Bedeutungsrückgang zwischen 2008 und 2010 können sich Tarifrechner auf Versicherer-Websites inzwischen wieder über stabile Nutzungswerte freuen. Wie bereits im Vorjahr gebraucht etwa die Hälfte aller Wechselwilligen entsprechende Angebote. Zu den Favoriten der Befragten gehören folgende Tarifrechner (in alphabetischer Reihenfolge): ADAC, Allianz, AXA, CosmosDirekt, DEVK, Direct Line, HUK24 und HUK-Coburg.

Als Anbieter einer Kfz-Versicherung kommen den Wechselwilligen zumeist folgende Gesellschaften in den Sinn (Relevant Set in alphabetischer Reihenfolge): ADAC, Allianz, AXA, CosmosDirekt, DEVK, HUK24 und HUK-Coburg.

Folgende Gesellschaften wurden im Rahmen der Studie untersucht: AachenMünchener, ADAC, AdmiralDirekt, Allianz, Allsecur, ASSTEL, AXA, BavariaDirekt, CosmosDirekt, DA Direkt, DBV-Winterthur, Debeka, Deutsche Internet Versicherung, DEVK, Direct Line, Ergo, Ergo Direkt, Europa, Generali, Gothaer, Hannoversche Direkt, HDI-Gerling, HDI / HDI Direct, HUK24, HUK-Coburg, KRAVAG, LVM, Nürnberger, Ontos, Provinzial, R+V, sdirekt, Signal-Iduna, SV SparkassenVersicherung, Versicherungskammer Bayern, VGH, VHV, Völksfürsorge, Volkswagen-Versicherung, WGV, Württembergische, Zürich. 

YouGovPsychonomics

Veröffentlicht am: 07.12.2011

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

GfK- Konsumklimastudie

Konsumklima im Juli im Aufwärtskurs

03.08.2021 - Es scheint aufwärts zu gehen beim Komsumklima. Allerdings verzeichnen sowohl Konjunktur- als auch Einkommenserwartungen moderate Verluste. Das zeigen die Ergebnisse der GfK-Konsumklimastudie für Juli 2021. Wie sieht die Prognose für August aus? weiterlesen

 
Wachstumskurs

Drei neue Vice Presidents bei Dynata

Nancy Brigham, VP bei Dynata seit 2021 (Bild: Brigham-Xing)

03.08.2021 - Seit Juni ergänzt Nancy Brigham als Vice President das Team. Mit ihr stellt das Marktforschungsinstitut zukünftig zwei weitere Vice Presidents und einen Product Owner ein.  weiterlesen

 
Quartalszahlen

Nielsen wächst auch im zweiten Quartal

Menschen auf der Straße (Bild: Timon Studler - Unsplash)

02.08.2021 - Mit einem klaren Umsatzanstieg kann das auf Medienforschung spezialisierte amerikanische Unternehmen Nielsen aufwarten. Damit scheinen die Verluste aufgrund der Corona-Pandemie dennoch nicht kompensiert.

weiterlesen

 
Special

Auf Wachstumskurs: quantilope baut seine Teams aus

Eingangsbereich quantilope

02.08.2021 - quantilope zählt zu Deutschlands am schnellsten wachsenden Technologie-Unternehmen und ist auf Expansionskurs in Europa. Das Unternehmen baut seine Teams kontinuierlich aus und präsentiert jetzt mehr als 20 neue Jobchancen in Deutschland. Bis Jahresende sind insgesamt… weiterlesen

 
WdM: Festival der Insightsbranche

Eventkalender online, Anmeldungen möglich

02.08.2021 - Das Warten hat ein Ende: Der WdM-Eventkalender ist online und die ersten Veranstaltungen sind offen für Anmeldungen. weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin