Kauf von Lebensmitteln im Internet wird beliebter

Nordlight Research-Studie

Das Interesse am Kauf von Lebensmitteln im Internet steigt. Eine aktuelle Studie von Nordlight Research zeigt, dass die Hälfte der deutschen Verbraucher daran interessiert ist, online Lebensmittel zu bestellen. Dabei werden zwei Angebote besonders gern genutzt.

Die Hälfte der deutschen Konsumenten sind daran interessiert, Lebensmittel im Internet zu kaufen. ©  adiruch na chiangmai - fotolia
Die Hälfte der deutschen Konsumenten sind daran interessiert, Lebensmittel im Internet zu kaufen. © adiruch na chiangmai - fotolia

 

Die Hälfte aller Befragten kann sich vorstellen, Lebensmittel zukünftig auch online einzukaufen, sowohl Trockenprodukte als auch Frischwaren. Aktuell nutzen rund neun Prozent der Konsumenten diese Möglichkeit, bevorzugt über Amazon (inklusive Amazon Fresh) und Rewe Online.

Auf positives Verbraucherecho stoßen auch digitale Innovationen im stationären Lebensmittelhandel: Selbstscanner-Kassen (56 Prozent), digital vernetzte Supermärkte ganz ohne Kassen (43 Prozent) oder digitale Einkaufswagen und Einkaufsroboter (33 Prozent). Hohes Interesse besteht zudem an Lieferservices, die sich bequem in den Alltag integrieren lassen. 

Aber: Digitale Preisauszeichnungen sorgen für Skepsis bei Konsumenten

Deutlich weniger gut kommen hingegen digitale Preisauszeichnungen an: drei Viertel der Konsumenten (77 Prozent) reagieren verunsichert, misstrauisch oder ärgerlich darauf, dass Supermärkte ihre Preise so besonders flexibel erhöhen oder senken können. Offenbar kann dies zu einer Beeinträchtigung des elementaren Verbraucherwunschs nach Preisstabilität führen. Zu diesen Ergebnissen kommt Nordlight Research in einer aktuellen Studie.

Zur Studie: Über 1.000 Bundesbürger in deutschen Haushalten ab 14 Jahren mit Internetanschluss wurden im Herbst 2018 befragt. 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Blick auf die Branche: News KW 2

Ansteckungsangst im ÖPNV, keimfreie Luft im Auto, viralen Marken und Gefahren beim Online-Shopping

15.01.2021 - Täglich erreichen uns spannende Mitteilungen über neue Personalveränderungen und aktuelle Studien. Hier finden Sie eine kurze Zusammenfassung der Ereignisse und Nachrichten aus der Marktforschungsbranche in dieser Woche. Lesen Sie über neue Personalien, Ansteckungsangst... weiterlesen

 
Personalie bei quantilope

James Motley ist neuer CTO bei quantilope

15.01.2021 - Der Marktforschungs-Softwareanbieter quantilope erweitert sein C-Level Managementteam. James Motley ist seit Januar der neue Chief Technology Officer. quantilope will mit der neu geschaffenen Position den technischen Ausbau der Agile-Insights-Technologie sowie den... weiterlesen

 
Talk Online Panel expandiert

Die Talk Unternehmensgruppe expandiert und übernimmt das Panel Bonopolis

14.01.2021 - Die Talk Online Panel Unternehmensgruppe ist weiterhin auf Expansionskurs. Das Panel Bonopolis der eresult GmbH konnte in Deutschland akquiriert werden, um den strategischen Fokus der Forschungsarbeit national und international neu auszurichten. weiterlesen

 
Studie von Adenion und pressrelations

Das sind die Social Media Trends für 2021 - Zukunftsthemen, Tipps und Expertenprognosen

13.01.2021 - Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung nutzt Social Media – das sind etwa 4,41 Milliarden Menschen, die jeden Tag in den sozialen Medien aktiv sind. Betrachtet man den Corona-Zeitraum von Oktober 2019 bis Oktober 2020, so ist die Zahl der Social Media-User um weitere... weiterlesen

 
Studie von Ipsos

Corona bremst positive Entwicklung des gefühlten Wohlstands aus

Corona bremst positive Entwicklung des gefühlten Wohlstands aus (Quelle: ipsos) | marktforschung.de

13.01.2021 - Die aktuelle Erhebung des nationalen Wohlstandsindex für Deutschland zeigt eine leicht rückläufige Entwicklung des subjektiv empfundenen Wohlstands der Bevölkerung in Deutschland. Vielen Menschen fällt es schwer ihre sozialen Kontakte aufrecht zu erhalten, aber auch die... weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin