Karneval spaltet die Deutschen

Studie von YouGov und dem SINUS Institut

Wenn in Deutschland die "Fünfte Jahreszeit" beginnt, spaltet sich die Bevölkerung in zwei große Lager - in Faschingsfans und Faschingsmuffel. YouGov hat gemeinsam mit dem SINUS INSTITUT zum Beginn der Karnevalssession am 11. November nachgefragt, wer feiern wird und ob es wirklich so ist, dass Fremdgehen an Fasching eher verziehen wird.

Ausgelassene Stimmung, Straßenumzüge und eingängige Musik – das begeistert die Faschingsfans (Bild: Couleur - Pixabay)
Ausgelassene Stimmung, Straßenumzüge und eingängige Musik – das begeistert die Faschingsfans (Bild: Couleur - Pixabay)


In der Bevölkerung stehen sich zwei fast gleich große Lager gegenüber: 29 Prozent der Deutschen sind Faschingsgegner, 28 Prozent Faschingsfans. 41 Prozent der Deutschen sind die Feierlichkeiten um Karneval, Fasching oder Fastnacht aber egal und so werden nur 12 Prozent der Bevölkerung den Beginn der "Fünften Jahreszeit" am 11. November 2018 aktiv feiern. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie, die von YouGov und dem SINUS Institut durchgeführt wurde. Erst wenn die Karnevalszeit ihren eigentlichen Höhepunkt erreicht – in der Woche vor Aschermittwoch – wollen sich mehr Deutsche von der Feierlaune der Jecken anstecken lassen. Ein Fünftel (21 Prozent) der Deutschen wollen dann feiern. Jeder Zehnte (10 Prozent) will sich dann für die lustigste Zeit des Jahres sogar Urlaub nehmen.

Faschingsfans vs. Faschingsmuffel

Die Faschingsfans begründen ihre Begeisterung vor allem mit der ausgelassenen Stimmung, die eine tolle Abwechslung zum Alltag darstellt (63 Prozent). Beliebt sind auch die Straßenumzüge (54 Prozent). Knapp die Hälfte (48 Prozent) bekommt gute Laune von der Karnevalsmusik und knapp ein Drittel schunkelt, singt und tanzt gerne gemeinsam mit anderen Menschen (31 Prozent) oder mag es, sich zu verkleiden (29 Prozent).

Und was stört die Faschingsmuffel an den bunten Tagen? 60 Prozent geht es auf den Geist, dass es nur noch um ausgiebiges Trinken geht. Knapp die Hälfte kritisiert, dass sich die Menschen zu albern verhalten und dass die ausgelassene Fastnachtsstimmung zu aufgesetzt ist (jeweils 48 Prozent). Auch die zugemüllten Straßen sehen viele als Problem (43 Prozent).

Fremdgehen ist ein No-Go – auch an Karneval

Die Karnevalszeit hat den Ruf, dass es die Deutschen während dieser Zeit mit der Treue nicht so genau nehmen. Das bestätigt die Studie allerdings nicht. Einen Freischein zum Faschingsflirt stellen sich nur 23 Prozent der liierten bzw. verheirateten Deutschen aus, fast genauso viele (22 Prozent) erteilen ihrer besseren Hälfte zu Fasching eine Flirt-Erlaubnis. Mehr als Flirten ist für die meisten auch während der Faschingszeit tabu: Für 85 Prozent der Vergebenen kommen sexuelle Abenteuer außerhalb der eigenen Partnerschaft nicht in Frage, ebenso viele fordern diese Standfestigkeit auch von ihrer besseren Hälfte ein. Nur eine kleine Minderheit (6 Prozent) erlaubt sowohl sich als auch dem Partner einen närrischen Seitensprung.

Zur Studie: YouGov und das SINUS INSTITUT haben 2.052 Personen ab 18 Jahren zwischen dem 5. und 10. Oktober 2018 online befragt.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Bilderstrecke zur Partyreihe WeloveResearch

WeLoveResearch – So feiert die Marktforschungsbranche virtuell

Herbert Höckel, mo'web research, Floss (Bild: mo'web)

17.09.2021 - 18 Monate Pandemie sind auch sieben WeLoveResearch-Partys von Herbert Höckel und mo’web research. Was bei der WdM 2020 seinen Anfang nahm, ist eine Erfolgsgeschichte geworden. Lassen Sie das virtuelle Partyjahr in der Bilderstrecke Revue passieren. Und lesen Sie, warum… weiterlesen

 
Quantilope launcht Produkt für die qualitative Marktforschung

Die Macht der O-Töne – Nach Quanti- jetzt auch Quali-lope

16.09.2021 - Das Hamburger Technologie-Unternehmen quantilope kauft das englische Video-Research-Unternehmen Plotto und erweitert seine Produktpalette um eine Lösung für qualitative Insights. inColor bietet diverse Features, um qualitative Forschungsvideos automatisiert auszuwerten… weiterlesen

 
3. Start-up Online-Pitch

Pitchen Sie um fünftausend Euro Werbeguthaben!

16.09.2021 - Am 24. November geht der Start-up Online-Pitch in die dritte Runde. Bewerben Sie sich mit Ihrem Start-up jetzt und gewinnen Sie ein Werbeguthaben in Höhe von 5.000 Euro! weiterlesen

 
Rückblick auf die GOR21

Nach der GOR ist vor der GOR

DGOF-Vorsitzender Dr. Otto Hellwig von Respondi

15.09.2021 - Die zweite virtuelle GOR liegt hinter der Marktforschungsbranche. Eine Vielzahl von Vorträgen, Poster, zwei interessante Key-Notes, eine Podiumsdiskussion und sogar eine virtuelle Party haben die mehr als 230 Teilnehmenden aus 20 Ländern virtuell vorgefunden. weiterlesen

 
Personalien-/Nachrichtensammlung

Sieben auf einen Streich

James Bond Sean Connery Dr No 1962 60er Film Kino

14.09.2021 - Die Personalien- und Nachrichtensammlung hat diese Woche eine Gemeinsamkeit mit James Bond, denn der Sieben kommt eine entscheidende Rolle zu. So gibt es ganze sieben Meldungen, über die es zu berichten gilt, u. a. über Qualtrics, DVJ Insights und Kantar. weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin