Karneval spaltet die Deutschen

Studie von YouGov und dem SINUS Institut

Wenn in Deutschland die "Fünfte Jahreszeit" beginnt, spaltet sich die Bevölkerung in zwei große Lager - in Faschingsfans und Faschingsmuffel. YouGov hat gemeinsam mit dem SINUS INSTITUT zum Beginn der Karnevalssession am 11. November nachgefragt, wer feiern wird und ob es wirklich so ist, dass Fremdgehen an Fasching eher verziehen wird.


In der Bevölkerung stehen sich zwei fast gleich große Lager gegenüber: 29 Prozent der Deutschen sind Faschingsgegner, 28 Prozent Faschingsfans. 41 Prozent der Deutschen sind die Feierlichkeiten um Karneval, Fasching oder Fastnacht aber egal und so werden nur 12 Prozent der Bevölkerung den Beginn der "Fünften Jahreszeit" am 11. November 2018 aktiv feiern. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie, die von YouGov und dem SINUS Institut durchgeführt wurde. Erst wenn die Karnevalszeit ihren eigentlichen Höhepunkt erreicht – in der Woche vor Aschermittwoch – wollen sich mehr Deutsche von der Feierlaune der Jecken anstecken lassen. Ein Fünftel (21 Prozent) der Deutschen wollen dann feiern. Jeder Zehnte (10 Prozent) will sich dann für die lustigste Zeit des Jahres sogar Urlaub nehmen.

Faschingsfans vs. Faschingsmuffel

Die Faschingsfans begründen ihre Begeisterung vor allem mit der ausgelassenen Stimmung, die eine tolle Abwechslung zum Alltag darstellt (63 Prozent). Beliebt sind auch die Straßenumzüge (54 Prozent). Knapp die Hälfte (48 Prozent) bekommt gute Laune von der Karnevalsmusik und knapp ein Drittel schunkelt, singt und tanzt gerne gemeinsam mit anderen Menschen (31 Prozent) oder mag es, sich zu verkleiden (29 Prozent).

Und was stört die Faschingsmuffel an den bunten Tagen? 60 Prozent geht es auf den Geist, dass es nur noch um ausgiebiges Trinken geht. Knapp die Hälfte kritisiert, dass sich die Menschen zu albern verhalten und dass die ausgelassene Fastnachtsstimmung zu aufgesetzt ist (jeweils 48 Prozent). Auch die zugemüllten Straßen sehen viele als Problem (43 Prozent).

Fremdgehen ist ein No-Go – auch an Karneval

Die Karnevalszeit hat den Ruf, dass es die Deutschen während dieser Zeit mit der Treue nicht so genau nehmen. Das bestätigt die Studie allerdings nicht. Einen Freischein zum Faschingsflirt stellen sich nur 23 Prozent der liierten bzw. verheirateten Deutschen aus, fast genauso viele (22 Prozent) erteilen ihrer besseren Hälfte zu Fasching eine Flirt-Erlaubnis. Mehr als Flirten ist für die meisten auch während der Faschingszeit tabu: Für 85 Prozent der Vergebenen kommen sexuelle Abenteuer außerhalb der eigenen Partnerschaft nicht in Frage, ebenso viele fordern diese Standfestigkeit auch von ihrer besseren Hälfte ein. Nur eine kleine Minderheit (6 Prozent) erlaubt sowohl sich als auch dem Partner einen närrischen Seitensprung.

Zur Studie: YouGov und das SINUS INSTITUT haben 2.052 Personen ab 18 Jahren zwischen dem 5. und 10. Oktober 2018 online befragt.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

News aus der Branche

Norstat übernimmt Userneeds

München und Kopenhagen (Bilder: picture alliance / Zoonar | Markus Mainka, picture alliance / Zoonar | Oliver Förstner)

26.01.2022 - Der europäische Anbieter für Datenerhebungen, Norstat hat die Übernahme von Userneeds bekannt gegeben. Die Übernahme soll Norstats Position auf dem nordischen Markt festigen. weiterlesen

 
News aus der Branche

Verstärkung durch neue Partner und neues Personal

marktforschung.de-Newsbild

24.01.2022 - Zu Beginn des Jahres melden vier weitere Unternehmen neue Partnerschaften und personelle Änderungen: Während das SCHÖTTMER - RESEARCH HUB Verstärkung durch eine neue Senior Operations Managerin erhält, holt die Brandmeyer Markenberatung gleich zwei neue Partner an Bord.… weiterlesen

 
Scheffler goes go2market

Hartmut Scheffler berät zukünftig go2market

21.01.2022 - Nach der Standorterweiterung in Deutschland und Kooperation mit Bonsai Research, holt sich der Real-Life Marktforscher "go2market" nun mit Hartmut Scheffler einen weiteren Branchenexperten an Bord. Hartmut Scheffler wird als Freiberufler das Unternehmen beraten. weiterlesen

 
Studie von conceptm

Tiefenpsychologische Studie zur Impfskepsis

Corona Impfdemo (Bild: picture alliance / ZUMAPRESS.com | Sachelle Babbar)

20.01.2022 - In einer tiefenpsychologischen Studie sind auf Basis von Tiefeninterviews in Deutschland und weiteren europäischen Ländern die tieferen Beweggründe der Impfskeptiker und die Fallstricke der Impf-Kommunikation identifiziert worden. weiterlesen

 
News aus der Branche

Geballte Kräfte an allen Fronten

marktforschung.de-Newsbild

18.01.2022 - Mit Beginn des neuen Jahres melden gleich sechs Marktforschungsinstitute Neuzugänge: Während eye square Sven Diekman als Director Business Development zurück erobert, holt Ipsos Mori einen Leiter für wirtschaftliche Bewertung an Board. Sermo ernennt derweil einen neuen… weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin