Kantar-Verkauf: Gerüchteküche brodelt

WPP

Noch im April sollen Banken zufolge die ersten Angebote für die WPP-Tochter Kantar vorliegen, so eine Meldung der Nachrichtenagentur Reuters.

Finanzmetropole London: WPP führt lange Gespräche mit Investoren (Bild: skeeze -Pixabay)
Finanzmetropole London: WPP führt lange Gespräche mit Investoren (Bild: skeeze -Pixabay)

Mehrere Firmen, genannt wurden Hellman & Friedman, CVC Capital Partners, Bain Capital, Advent und Blackstone, sollen sich laut Reuters in Gesprächen mit WPP befinden, um Angebote für eine Mehrheitsbeteiligung zu prüfen. WPP habe inzwischen vertrauliche Informationspakete verschickt, hieß es.

Die US-Bank Goldman Sachs leitet den Angaben zufolge den Verkauf. WPP, so Insider, könnte bei dem Deal 3,5 Mrd. Pfund einnehmen. Dringend benötigtes Geld, weil WPP nicht nur hoch verschuldet ist und mit weiteren Umsatzrückgängen rechnet, sondern auch unter Gewinndruck und fallenden Börsennotierungen leidet. Die Aktie von WPP hat sich in den vergangenen zwei Jahren mehr als halbiert. Vor einem Jahr war der Gründer von WPP, Martin Sorrell, nach Untreuevorwürfen nach 33 Jahren als CEO zurückgetreten.     

Kantar selbst meldete vor wenigen Tagen, künftig alle Dienstleistungen und Angebote nur noch unter dem Markennamen Kantar anzubieten. Alle anderen Marken werde man zurückziehen. WPP-Chef Mark Read bestätigte unlängst, dass WPP zwischen 25 und 40 Prozent seiner Anteile an Kantar behalten möchte.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Covid-19

Die vierte Welle

Vierte Welle (Bild: Dimitris Vetsikas - Pixabay)

28.07.2021 - Es wird im Herbst zu einer vierten Corona-Welle kommen. Das denken zumindest 80 Prozent der Deutschen lt. einer OmniQuest-Umfrage. 67 Prozent rechnen mit erneuten Einschränkungen und Maßnahmen, die vergleichbar mit denen im letzten Herbst bzw. Winter sein könnten.

weiterlesen

 
Ipsos-Studie

Wohlbefinden der Deutschen sinkt wieder

nachdenklicher Mann schaut dem Fenster (Bild: rawpixel)

28.07.2021 - Die aktuelle Ipsos-Studie spiegelt das Wohlbefinden der Deutschen in der ökonomischen, aber ebenso der gesellschaftlichen, individuellen und ökologischen Dimension wider. Die Ergebnisse zeigen, dass vor allem die jüngere Generation, die Gen Z, unzufriedener ist als noch… weiterlesen

 
OmiQuest-Befragung

Podcasts - wer hört die eigentlich?

Mikro (Bild: Jonathan Velasquez - unsplash) | marktforschung.de

27.07.2021 - Podcasts scheinen immer noch im Trend zu sein. Streamingplattformen wie Spotify oder Amazon Music haben eigene Bereiche dafür. Doch wie sehen die Zahlen dazu aus: Wer hört, was wird gehört und wo wird gehört? Unter anderem diesen Fragen ist OmniQuest in einer Studie… weiterlesen

 
News aus der Branche

Forsta: Frischer Wind auf der Führungsebene

26.07.2021 - Forsta holt Volker Wylutzki-Böhme als neuen Geschäftsführer ins Team. Damit verlässt er seine Stelle als Regional Sales Director CEUR bei dem Software-Anbieter Tivian (ehemals Questback). weiterlesen

 
Rückblick auf das erste Halbjahr

Die meistgelesenen und beliebtesten Artikel aus dem ersten Halbjahr von 2021

22.07.2021 - Was kam nach Corona? Nur noch einer der sechs Top-Artikel aus dem ersten Halbjahr hat einen direkten Bezug zur Pandemie. Wir haben für Sie zusammengestellt, welche Artikel im ersten Halbjahr am häufigsten gelesen wurden. weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin