Kantar sucht schon wieder neuen CEO

Rücktritt Alexis Nasard nach vier Monaten

Nach gerade einmal 116 Tagen im Amt ist Alexis Nasard als CEO von Kantar zurückgetreten. Der Abschied des ehemaligen CEO des Schweizer Schuhherstellers Bata dürfte eine ungeplante Verzögerung im strategischen Umbau von Kantar sein.

Nach nur 116 Tagen im Amt legt Alexis Nasard schon wieder sein Amt nieder (Bild: Rawpixel)
Nach nur 116 Tagen im Amt legt Alexis Nasard schon wieder sein Amt nieder (Bild: Rawpixel)

Statt 18 Jahren gerade einmal 116 Tage im Amt

Sein Vorgänger Eric Salama war immerhin fast 18 Jahre im Amt. Doch manchmal ist es besser sich schnell zu trennen, wenn eine Beziehung nicht passt oder eine andere Beziehung verlockender ist. Das oder so ähnlich könnten die Gedanken von Alexis Nasard gewesen sein, der nach gerade einmal 116 Tagen Tätigkeit als CEO von Kantar sein Amt niedergelegt hat.

Alexis Nasard tritt zurück
Zuvor war er immerhin fünf Jahre CEO des Schweizer Schuhherstellers Bata und davor ebenfalls fünf Jahre im Vorstand der britischen Werbeagentur Bartle Bogle Hegarty. Dem Rhythmus von Nasard folgend wäre ein Arbeitgeber-Wechsel wohl erst 2026 wieder vorgesehen gewesen.

Es hat wohl nicht gepasst

Jetzt ist es aber anders gekommen. Die genauen Gründe bleiben unklar, warum der "World-Class CEO", wie Kantar Chairman Adam Crozier die Neuverpflichtung im Oktober 2020 bezeichnete, schon wieder Geschichte ist. Die offizielle Pressemitteilung von Kantar bleibt kryptisch:

"the nature of the Kantar role is not the long-term fit he and the Board had anticipated".

Auf Deutsch heißt das in etwa: Es hat einfach nicht zusammengepasst.

Allzu viel dürfte Nasard in den vier Monaten Amtszeiten nicht angestoßen haben. Lediglich der Deal mit Numerator fällt zeitlich in seine Amtszeit.

Bis ein neuer CEO gefunden ist, übernimmt Nasards bisheriger Stellvertreter, Ian Griffiths, die Geschäfte. Der überraschende Rücktritt dürfte eine nicht eingeplante Verzögerung für Kantar auf dem Weg zum selbst gesteckten Ziel der "weltweit führende Berater für datengesteuerte Marketing- und Handelsstrategien zu werden" sein. Zurück auf Null und wieder geht die Suche nach einem "World-Class-CEO" für Kantar los.

/hg

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Umfrage zum Ansehen des Berufsbilds Marktforschung

Wie ist das Ansehen der Marktforschenden in Deutschland?

Wie ist es um das Ansehen des Berufsbild Marktforscher bestellt? (Collage: marktforschung.de)

18.05.2021 - Nicht nur Ärzte, Piloten und Feuerwehrleute haben ein höheres Ansehen als Marktforschende in Deutschland, wie eine Umfrage von marktforschung.de mit Unterstützung des Talk Online Panels zeigt. Wie ist das Image aktuell? Wie in unterschiedlichen Zielgruppen? Und kann das… weiterlesen

 
Personalie

Neues vom Transfermarkt – Innofact mit weiteren Neuzugängen

 Kirsten Fischer, Hans Mumme und Dr. Jens Wernecken (Bild: Innofact)

17.05.2021 - Die Innofact AG hat drei ehemalige Spezialisten aus der Kommunikationsforschung von Kantar für ihr Team gewinnen können. weiterlesen

 
Unternehmensnews

Vorstand des ADM 2021 im Amt bestätigt

ADM Vorstand 2021 (Bild: AMD)

12.05.2021 - Die ordentliche Mitgliederversammlung des ADM Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e. V. hat den Vorstand am 6. Mai 2021 mit großer Mehrheit für weitere drei Jahre im Amt bestätigt. Damit besteht der ADM-Vorstand weiterhin aus dem Vorsitzenden… weiterlesen

 
Personalien

Weitere Personalveränderungen in der Branche

Martin Tabor, SKOPOS (Bild: SKOPOS)

11.05.2021 - In der letzten Woche wurden einige Personalveränderungen angekündigt. Lesen Sie eine Übersicht aktueller Teamerweiterungen bei SKOPOS GROUP, DataGuard, Appino, Bonsai Research, SKIM, Buzzbird, YouGov und Analytic Partners. weiterlesen

 
Impf-Studie Ipsos

Corona-Impfausweis: Akzeptanz oder Missmut?

Corona-Ipmfausweis-Beitrag (Bild: Markus Winkler - pexels) | marktforschung.de

11.05.2021 - Sollen Geimpfte zukünftig bestimmte Privilegien erhalten – wieder Reisen, Feiern und Restaurants besuchen dürfen? Die Impf-Studie von Ipsos spiegelt die Meinung der Bevölkerung aus 28 Ländern, unter anderem Deutschland, wider. weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin