Inkognito im Netz: Warum Nutzer Werbung blockieren

YouGov-Studie

Laut einer aktuellen YouGov-Analyse haben knapp zwei von fünf Befragten in Deutschland eine AdBlocker- oder Anti-Tracking-Software installiert. Doch warum blockieren so viele die Werbung im Netz?

Gegen nervige oder aufdringliche Werbung setzen viele eine AdBlocker-Software ein. (Bild: Negative Space - Pexels)

Gegen nervige oder aufdringliche Werbung setzen viele eine AdBlocker-Software ein. (Bild: Negative Space - Pexels)

Die große Mehrheit der Befragten (72 Prozent) fühlt sich von der Werbung regelrecht bombardiert, so YouGov. Zwei Drittel (66 Prozent) empfinden sie als Zeitverschwendung. Dagegen sagen nur 30 Prozent der Befragten, dass Werbung ihnen bei der Kaufentscheidung eine Hilfe ist.

Die Gründe für die Nutzung von AdBlockern sind vielfältig, aber nerviger oder aufdringlicher Werbung zu entkommen ist für die meisten Nutzer der Hauptbeweggrund, eine entsprechende Software oder Extension zu installieren (59 und 58 Prozent). Schutz vor Viren und Malware (42 Prozent) und vor Cookie-Tracking (37 Prozent) bieten ebenfalls für viele einen Anlass.

Adblocker-Nutzer sind besonders online-affin

AdBlocker-Nutzer sind dabei durchaus Technologie-affin und offen für digitale Angebote, so YouGov: 71 Prozent interessieren sich laut der aktuellen Studie für neue Technologieprodukte, Services und Apps (im Vergleich zu 64 Prozent der Nicht-Nutzer). Sie nutzen außerdem häufiger Online-Services wie Essensbestelldienste, Car-Sharing oder Streamingdienste – und so sind sie auch beispielsweise häufiger Kunde bei Netflix (22 vs. 17 Prozent) und Spotify (14 vs. 9 Prozent).



Paradoxerweise halten zwei Drittel (67 Prozent) der AdBlocker-Nutzer es für fair, im Gegenzug für kostenlose Inhalte Werbung ansehen zu müssen. 37 Prozent deaktivieren ihren AdBlocker auch manuell auf bestimmten Seiten, um auf den vollständigen Inhalt zugreifen zu können, zum Beispiel bei Streaming- oder Nachrichtenseiten.

Zur Studie: Für diese Analyse hat YouGov 3.875 Menschen befragt, die einen AdBlocker oder Anti-Tracking-Software/Erweiterungen im Browser oder auf dem Mobiltelefon installiert haben und mit 4.488 Befragten, die keine AdBlocker- oder Anti-Tracking-Software/Erweiterungen nutzen sowie mit der Gesamtbevölkerung verglichen. Die mit dem Connected-Data-Analyse-Tool YouGov Profiles analysierten Daten stammen aus einem wöchentlich aktualisierten, gewichteten Datensatz aus den letzten 12 Monaten (Stand: 24.02.2019), so YouGov.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Personalie

Cint: Neueinstellungen in München

Marc Sörgel, Patrycja Reinhart und Oliver Tjarks

24.05.2019 - Cint, ein Technologieunternehmen mit Fokus auf SaaS-Lösungen für die Marktforschungsindustrie, hat in seiner zweiten deutschen Niederlassung drei neue Mitarbeiter eingestellt. Marc Sörgel, Patrycja Reinhart und Oliver Tjarks verstärken ab sofort das Team in München. weiterlesen

 
TH Köln

Klima in der Marktforschungsbranche weiterhin stabil

24.05.2019 - Eine Längsschnittstudie, durchgeführt von Masterstudenten der TH Köln, zeigt in ihrer dritten Erhebungswelle, wie es um das Branchen-Klima in der Marktforschung bestellt ist. Im Vergleich zu den Vorerhebungen steigt die Zuversicht unter den Befragten leicht an. weiterlesen

 
Personalie

GIM: Gert Häfner verstorben

Gert Häfner

24.05.2019 - Der Markt- und Medienforscher Gert Häfner ist nach kurzer schwerer Krankheit verstorben. Zuletzt war Häfner als Senior Research Director bei der neu gegründeten GIM Wiesbaden tätig. weiterlesen

 
Appinio-Studie

EU-Interesse der Jugend hält sich in Grenzen

Bild: Oleksy@Ohurtsov - Pixabay)

24.05.2019 - Es gibt genug Wahlprognosen vor der Wahl zum EU-Parlament, doch eines ist besonders interessant: Wie stimmen die jungen Menschen ab? Und warum? Appinio hat es untersucht. weiterlesen

 
GIM-Studie

Ist ein "Dexit" in Deutschland vorstellbar?

Wie stehen die Deutschen zu Europa? GIM hat nachgegfragt. (Bild: wynpnt - Pixabay)

24.05.2019 - Kurz vor der Europawahl wollte GIM unter anderem wissen, wie sehr sich die Deutschen der EU zugehörig fühlen. Das Ergebnis: Ein Fünftel der befragten Deutschen wollen lieber kein Teil der EU sein und befürworten einen "Dexit", also einen Austritt Deutschlands aus der... weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus