IMWF-Studie: FAZ steht bei EU-Akteuren ganz oben auf der Lektüreliste

Hamburg (ots) - Das Sammeln, Analysieren und Verarbeiten sowie die Weitergabe von Informationen ist bei den EU-Akteuren in Brüssel ein wichtiger Teil der Arbeit. Zwei Drittel der Kommissionsmitarbeiter (67 Prozent) nutzen zu diesem Zweck täglich nationale Zeitungen und Zeitschriften. Die von deutschen Lobbyisten am häufigsten gelesene Publikation ist die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Sie steht bei 88 Prozent von ihnen ganz oben auf der Lektüreliste. An zweiter und dritter Stelle folgen Der Spiegel und die Süddeutsche Zeitung (75 und 55 Prozent).

Das ergibt die Studie "Informationsverhalten der EU-Akteure" die im Juni 2011 durchgeführt wurde. Telefonisch befragt wurden 50 deutsche Interessenvertreter in Brüssel sowie 50 Mitarbeiter der Europäischen Kommission.

Von den internationalen Publikationen sind bei den EU-Akteuren in Brüssel Financial Times und Economist zur Informationsbeschaffung besonders beliebt. 93 Prozent der deutschen Interessenvertreter und 81 Prozent der Kommissionsmitarbeiter geben an, dass sie die Financial Times von den internationalen Titeln am häufigsten lesen. Die britische Wochenzeitschrift Economist nehmen 53 beziehungsweise 84 Prozent der Befragten regelmäßig zur Hand. Andere internationale Titel wie Le Monde oder Herald Tribune gehören dagegen nur bei einer Minderheit der EU-Akteure zur regelmäßigen Lektüre.

Unter den primären Veröffentlichungen sind die Webseiten der EU-Institutionen die wichtigsten Informationsmedien der Akteure in Brüssel. Die große Mehrheit der deutschen Lobbyisten und der Mitarbeiter der Europäischen Kommission nutzt die Internetseiten zur Informationsbeschaffung (98 und 95 Prozent). 85 Prozent der deutschen Interessenvertreter surfen die Webseiten sogar täglich an. Bei den Kommissionsmitarbeitern sind es knapp 30 Prozentpunkte weniger (57 Prozent). Dafür nutzen sie den EMM Newsbrief intensiver als die deutschen Lobbyisten. Jeder vierte befragte Mitarbeiter der EU-Kommission nimmt das im Zehn-Minuten-Takt aktualisierte Angebot in Anspruch. Bei den deutschen Interessenvertretern trifft das nur auf jeden Zwölften zu.

Quelle: IMWF - Institut für Management- und Wirtschaftsforschung

Veröffentlicht am: 19.09.2011

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Personalmeldungen aus der Marktforschung

Neue Köpfe bei (r)evolution, Appinio und mo'web

30.07.2021 - Spannende Neuzugänge bei drei Marktforschungsinstituten: (r)evolution begrüßt gleich zwei neue Mitglieder in seinem Team, während Appinio einen neuen Chief Product Officer bekannt gibt. Mo'web research verstärkt das Vertriebsteam und ist außerdem seit kurzem Mitglied… weiterlesen

 
Personalwechsel bei Harris Interactive

Führungswechsel auf der Brücke

Kapitän (Symbolbild)

29.07.2021 - Dr. Thomas Rodenhausen scheidet am 31. Juli planmäßig aus dem Vorstand der Harris Interactive AG aus. Gabriele Stöckl und Dr. Orhan Kocyigit werden in das Senior Executive Team der Harris Interactive AG berufen. Rodenhausen wird danach den CEO der Toluna-Gruppe bei… weiterlesen

 
Biggest-Mover im YouGov BrandIndex

Flaschenpost mit größtem Sprung

Lieferant von Flaschenpost (Bild: Flaschenpost)

29.07.2021 - Welche der unter den im YouGov BrandIndex getrackten deutschen Marken hat sich im Jahresvergleich am stärksten verbessert? Das ist erstmals der Getränke-Lieferdienst Flaschenpost. Den zweiten Rang belegen das italienische Kreuzfahrtunternehmen Costa sowie die… weiterlesen

 
Technologie

VPN unterstützt digitales Marketing und Marktforschungsprojekte

Online-Datenschutz (Bild: janbaby – Pixabay)

29.07.2021 - VPN – Warum das Ganze überhaupt? Steckt hinter der Technologie noch viel mehr als Cybersicherheit? Bringt ein VPN vielleicht sogar einen Wettbewerbsvorteil? weiterlesen

 
Covid-19

Die vierte Welle

Vierte Welle (Bild: Dimitris Vetsikas - Pixabay)

28.07.2021 - Es wird im Herbst zu einer vierten Corona-Welle kommen. Das denken zumindest 80 Prozent der Deutschen laut einer OmniQuest-Umfrage. 67 Prozent rechnen mit erneuten Einschränkungen und Maßnahmen, die vergleichbar mit denen im letzten Herbst bzw. Winter sein könnten.

weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin