Haben Meinungsumfragen am Telefon eine Zukunft?

Studie von Tellows

Die Akzeptanz von Anrufen zur Meinungsforschung sinkt in der Bevölkerung: Über 80 Prozent aller Telefonumfragen in Deutschland werden laut einer Analyse von Tellows als störend wahrgenommen. Grund dafür sei u. a. der Anstieg an Telefonumfragen mit betrügerischer Absicht. Tellows ist eine Plattform zur Rückwärtssuche von Telefonnummern.

Gefährdet die schwindende Akzeptanz von Telefonumfragen die Zukunft der Umfragebranche? (Bild: picture alliance / Zoonar | Channel Partners)

Die Zukunft seriöser und repräsentativer Forschungsumfragen steht auf der Kippe. Durch die geringeTeilnahmebereitschaft und das häufige Abblocken von Anrufen werde die Anrufannahme-Rate stark beeinflusst. Immer weniger Telefonanrufe werden erfolgreich durchgestellt und gefährden die Zukunft eines wichtigen Instruments der Meinungsforschung, so die Ergebnisse einer aktuellen Tellows-Studie. Tellows ist eine Community-Website zur Rückwärtssuche von Telefonnummern. Personen, die wissen möchten, wer bei ihnen angerufen haben, können hier nach der Nummer suchen und den Anruf bewerten.

Umfragen werden zunehmend als unerwünscht wahrgenommen

88 Prozent aller Umfragen am Telefon werden von den Tellows Community-Mitgliedern als störend empfunden. Etwa 80 Prozent aller Rufnummern, die für Telefonumfragen verwendet werden, wurden von Tellows Nutzenden negativ bewertet, was nicht überraschend ist, da davon auszugehen ist, dass in der Regel eher Personen mit negativen Anruferlebnissen Tellows nutzen dürften.  Telefonbefragungen von offiziellen Meinungs- und Marktforschungsinstituten werden lt. Aussage von Tellows nur noch von wenigen Personen positiv angenommen und tatsächlich auch beantwortet.

Die Mehrheit der Umfragen werden negativ bewertet. (Bild: tellows Insights)

Seriöse Umfragen am Telefon basieren auf freiwilliger Teilnahme. Sie stellen keine unerlaubte Telefonwerbung dar. Handelt es sich jedoch um ein verstecktes Verkaufsgespräch, ist der Anruf unzulässig und kann bei der Bundesnetzagentur gemeldet werden. Auf Tellows wurden überwiegend Telefonnummern von Dienstleistenden positiv bewertet, die Umfragen zur Zufriedenheit ihrer eigenen Kunden am Telefon durchführen.

Betrugsanrufe nehmen zu

In den letzten 1,5 Jahren wurden häufiger betrügerische Umfragen gemeldet. So geben die Anrufer vor eine Umfrage durchzuführen, sind aber tatsächlich auf die persönlichen Daten derAngerufenen aus. Besonders problematisch sind Umfragen, die als Verkaufsgespräch dienen. Solche Anrufe gelten nicht dem Zwecke der Forschung oder Wissenschaft und sind unerlaubt.

Bekannte Maschen sind Gewinnversprechen nach dem Beantworten der Fragen, wofür ein Datenabgleich notwendig ist. Besonders häufig wurden in den letzten Monaten Anrufe zur Weinforschung gemeldet. Es werden zunächst harmlose Fragen gestellt, die jedoch auch mit einem Verkaufsgespräch und der Angabe von persönlichen Daten enden. Angebliche Meinungsumfragen von unseriösen Anrufern nehmen weiter zu und sorgen bei seriösen Meinungsumfragen für Unsicherheiten und allgemeine Ablehnung.

Nutzerinteresse für Telefonnummern, die Meinungsforschung zugeordnet wurden (Bild: tellows Insights)

Zukunft der Telefonumfragen unsicher

Wie wird Meinungsforschung in Zukunft aussehen, wenn Telefonumfragen immer häufiger als unerwünscht wahrgenommen und blockiert werden? Trotz sinkender Bereitschaft  unter der Bevölkerung an Umfragen teilzunehmen, sind Telefonumfragen nach wie vor eine der besten Methoden, um ein repräsentatives Abbild der Bevölkerung zu erzeugen.

Die Digitalisierung und der Preisdruck in der Telefoninterview-Branche erschweren es Unternehmen, Umfragen in gleicher Qualität durchführen zu können. Durch die zunehmend störende Wahrnehmung von Telefonbefragungen, wird es in Zukunft immer schwerer sein, Anrufe von seriösen Instituten und Betrügern oder Betrügerinnen zu unterscheiden.

Erhebungsmethode Recherche/Datenauswertung
Untersuchungsobjekt Deutsche Rufnummern
Woher wurden die Rufnummern bezogen? tellows Datenbasis (kategorisiert mithilfe des tellows Scores (1 - seriös bis 9 - unseriös)
Stichprobengröße n=ca. 63.000
Feldzeit November 2020 bis November 2021
Länder Deutschland

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

15 Jahre marktforschung.de

Ein fotografischer Rückblick - die Jahre 2007 bis 2010

11.08.2022 - marktforschung.de feiert dieses Jahr 15-jähriges Jubiläum! In dieser Zeit wurden viele Fotos auf Events wie Research & Results, der GOR, dem BVM Kongress und weiteren Veranstaltungen von Redakteuren gemacht. Anbei ein fotografischer Rückblick auf die Jahre 2007 bis… weiterlesen

 
Susanne Maisch verlässt nach 25 Jahren EARSandEYES

"Wenn nicht jetzt, wann dann?"

11.08.2022 - Nach 25 Jahren verlässt Susanne Maisch, Mitgründerin und Geschäftsführerin des Hamburger Instituts EARSandEYES, das Unternehmen, um sich als Business-Coach selbstständig zu machen. Lesen Sie hier über die Hintergründe. weiterlesen

 
Sommerumfrage Teil 2: Ausblick aufs zweite Halbjahr

„Der Umbau bei GfK und Kantar beschert noch immer Neukunden und die Möglichkeit, sich zu beweisen.“

GfK-Chef Matthias Hartmann in 2011 (Bild: picture alliance / dpa | David Ebener)

10.08.2022 - Wie blicken große deutsche Institute auf das Jahresende und darüber hinaus? Was bedeuten die diversen nationalen und internationalen Krisen perspektivisch fürs Geschäft? Im zweiten Teil unserer Sommerumfrage lesen Sie, wie Bonsai, Happy Thinking People, IFAK, INNOFACT,… weiterlesen

 
Imagestudie 2022

Wie hat sich der Markt für Befragungssoftware verändert?

08.08.2022 - Seit 2018 ist viel passiert am Markt für Befragungssoftware. Umfirmierungen, Fusionen, der DIY-Trend, End-to-end Plattformen, CX-Welle, neue Anbieter mit neuen Produkten – der Markt hat sich in vier Jahren rapide verändert. Höchste Eisenbahn für ein Update der… weiterlesen

 
Blick auf die Branche: News KW 32

Neues von ADM, GfK, Epap, ESOMAR, Heute & Morgen und Link

marktforschung.de-Newsbild

08.08.2022 - Vielerorts kommen die Menschen wieder zusammen: So lädt die GfK zu einem Kongress ein und ESOMAR vergibt in Toronto einen Preis, bei dem auch ein Startup aus Deutschland eine Chance auf den Sieg hat. Der ADM befragt seine Mitglieder und schaut verhalten positiv ins… weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin