Große Mehrheit wünscht sich umweltfreundliche Verpackungen

YouGov-Studie

Im März 2019 hatte die EU beschlossen, den Verkauf von Wegwerfprodukten aus Kunststoff ab 2021 zu verbieten. Eine große Mehrheit der befragten bewertet dieses Verbot positiv, so YouGov. Doch beeinflusst das Thema Plastik auch das Einkaufsverhalten der Konsumenten?

Viele Befragten würden den Supermarkt ihres Vertrauens wechseln und in einem anderen einkaufen, wenn dieser keine/weniger umweltfreundliche Lebensmittelverpackungen anbietet. (Bild: igorovsyannykov - Pixabay)
Viele Befragten würden den Supermarkt ihres Vertrauens wechseln und in einem anderen einkaufen, wenn dieser keine/weniger umweltfreundliche Lebensmittelverpackungen anbietet. (Bild: igorovsyannykov - Pixabay)

Nur 29 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass es bereits ausreichend umweltfreundliche Verpackungen gibt. 79 Prozent der Befragten befürworten das neue EU-Verbot und wünschen sich mehr umfreundliche Verpackungen. 72 Prozent wählen beim Einkauf bereits bevorzugt Produkte, die möglichst wenig Verpackungsmüll verursachen. Vor allem den Älteren ab 60 Jahren (81 Prozent) ist es ein Anliegen, Müll bereits bei der Produktauswahl im Supermarkt zu vermeiden. Mit sinkendem Alter achten die Verbraucher im Vergleich weniger auf den Verpackungsmüll, meint YouGov.

Würden Sie für umweltfreundlichere Verpackungen die Haupteinkaufsstätte wechseln?

Knapp die Hälfte der befragten Deutschen (46 Prozent) hat schon einmal ein Produkt nicht gekauft, weil dieses in Plastik verpackt war. Über die Hälfte (53 Prozent) von ihnen würde sogar der Umwelt zuliebe die Haupteinkaufsstätte wechseln, wenn ein anderer Supermarkt in der Nähe eine umweltfreundliche Verpackung anbieten würde.

Umweltfreundlichkeit ist in allen Produktgruppen eines der wichtigsten Kriterien für Verbraucher

Welche Eigenschaften Verbraucher bei Verpackungen von Lebensmitteln bevorzugen, hängt vom verpackten Produkt ab, meint YouGov weiter. So steht für die Verbraucher bei Trockenwaren wie Nudeln (51 Prozent), bei Süßwaren (49 Prozent) und Obst und Gemüse (56 Prozent) die Umweltfreundlichkeit einer Verpackung an erster Stelle. Bei leicht verderblichen Waren, wie Frischwaren und Milchprodukten legen die Verbraucher am meisten Wert darauf, dass Keime vermieden werden (63 Prozent bei Frischwaren und 58 Prozent bei Milchprodukten). Umweltfreundlichkeit steht jedoch bei diesen Produktgruppen mit 53 und 54 Prozent jeweils an zweiter Stelle der Aspekte, auf die sie bei der Verpackung achten.

Zur Studie: Für die Studie wurde auf die YouGov-Datenbank zugegriffen, für die im Jahresverlauf 70.000 Deutsche kontinuierlich befragt werden. Kombiniert wurde die Analyse mit einer zusätzlichen Befragung von 1.023 Personen (+18), die vom 11.03. bis 13.03.2019 durchgeführt wurde.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Nachhaltigkeitsinitiative

Grabarz JMP und INNOFACT initiieren "Green Radar"

Blätterdach (Bild: Unsplash - Jan Piatkowski) | marktforschung.de

25.02.2021 - Nachhaltigkeit wird zum KO-Kriterium – für Verbraucher und damit auch für Unternehmen. Doch viele Unternehmen scheitern an zielgerichteten Lösungsansätzen und umsetzbaren Maßnahmen. Abhilfe soll nun das "Green Radar" schaffen. weiterlesen

 
Personalie

Neuzugang bei Bonsai Research

Michael Voss, Client Partner bei Bonsai Research (Bild: Bonsai Research) | martkforschung.de

24.02.2021 - Bonsai Research baut den Bereich Mediaforschung aus und kombiniert künftig verstärkt Sales- mit Befragungsdaten, weshalb sie sich mit Michael Voß von Kantar einen Media-Profi ins Team geholt haben. weiterlesen

 
Studie von september

Generation Lockdown: Folgeschäden und Lösungswegen aus der Krise

Skypen Handy (Bild: Ben Collins - Unsplash) | marktforschung.de

23.02.2021 - Der Lockdown geht in die nächste Verlängerung. Besonders leide darunter die Generation der 16- bis 24-Jährigen, man spricht schon von der "Generation Lockdown". Zu den genauen Auswirkungen auf diese Generation hat september eine Studie durchgeführt. weiterlesen

 
Personalien

Kantar Public und Norstat erweitern Führungsebene

Kauf-Unternehmen-Handschlag (Bild: Werner Heiber - pixabay) | marktforschung.de

23.02.2021 - Kantar Public verstärkt sein Team in Washington D.C. und Neu-Delhi. Caroline Connolly wird CEO im Bereich Development Practice und Gaurav Sabharwal wird CEO für Kantar Public Indien und Südasien. Norstat befördert Erling Eriksen zum Chief Executive von Norstat in... weiterlesen

 
Remote-Work-Studie

Deutsche spüren Druck, beweisen zu müssen, dass sie wirklich arbeiten

Remote Work (Bild: Magnet.me - unsplash) | marktforschung.de

22.02.2021 - HubSpot hat in einer Studie das Thema Remote Work untersucht. Neben dem Druck, beweisen zu müssen, dass man wirklich arbeitet, spielen auch weitere Faktoren eine Rolle. Knapp ein Viertel glaubt etwa, dass ihre Vorgesetzten nicht den vollen Umfang ihrer Arbeit wahrnehmen... weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin