GOR19: Finales Programm steht

DGOF e.V.

Im Zentrum der GOR19 stehen in diesem Jahr neben Methoden der Online-Forschung und -Befragung auch Big Data & Data Science, Politik & Kommunikation sowie die angewandte Online-Forschung. Zu den über 100 Vorträgen und Workshops erwartet die DGOF mehr als 350 Teilnehmer.

GOR

Das Programmkomitee der GOR 19 hat das Programm für die General Online Research 2019 finalisiert. Die Konferenz findet vom 6. bis 8. März 2019 in Köln in Zusammenarbeit mit der TH Köln statt. Die Schwerpunkte des Programms mit mehr als hundert Vorträgen und Workshops sind Online- und Mobile Befragungen & Methoden der Online-Forschung (Track A), Big Data & Data Science (Track B), Politik & Kommunikation (Track C) sowie angewandte Online-Forschung (Track D).

Zu den Highlights der Konferenz gehören zwei spannende Keynotes: Am Donnerstag, 7. März 2019, befasst sich Stefan Oglesby mit dem Thema "The Future of Consumer Insight in the Digital Era". Er ist Gründer der data IQ AG (Schweiz). Claudia Wagner widmet sich in ihrer Keynote am Freitag, 8. März 2019, dem Thema "Computational Social Science - Challenges and Opportunities". Sie ist Juniorprofessorin im Bereich Computer Science an der Universität Koblenz-Landau sowie kommissarische Leiterin der Abteilung Computational Social Science beim GESIS - Leibniz Institut für Sozialwissenschaften.

Mit den Spotlight Talks hat die DGOF in diesem Jahr ein neues Format bei der GOR geschaffen. Den Anfang macht am Donnerstag, 7. März 2019, Olaf Hofmann (SKOPOS Group) mit seinem Vortrag "Why do so many companies and institutions fail despite a working business model?". Aus Anlass der Veröffentlichung der Neufassung der ISO Norm 20252 in diesem Jahr wird er einen Einblick in die Entwicklung der ISO Zertifizierung in der Markt-, Meinungs- und Sozialforschung geben. Seit mehr als 10 Jahren vertritt Olaf Hofmann die DGOF im deutschsprachigen Begleitgremium zur internationalen ISO Normung.

Vervollständigt wird das Konferenzprogramm durch drei Wettbewerbe: der GOR Best Practice Award 2019 für die beste Fallstudie eines Projektes, in dem Online-Forschungsmethoden in Unternehmen erfolgreich eingesetzt wurden; der GOR Thesis Award 2019 für die beste Abschlussarbeit im Bereich der Online-Forschung sowie der GOR Poster Award 2019 für das beste Poster der Konferenz. Erstmals in diesem Jahr wird auf der Konferenz auch der DGOF Best Paper 2019 vergeben. Damit wird das beste wissenschaftliche Paper im Bereich der Online-Forschung prämiert.

Veröffentlicht am: 13.02.2019

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Personalie

Cint: Neueinstellungen in München

Marc Sörgel, Patrycja Reinhart und Oliver Tjarks

24.05.2019 - Cint, ein Technologieunternehmen mit Fokus auf SaaS-Lösungen für die Marktforschungsindustrie, hat in seiner zweiten deutschen Niederlassung drei neue Mitarbeiter eingestellt. Marc Sörgel, Patrycja Reinhart und Oliver Tjarks verstärken ab sofort das Team in München. weiterlesen

 
TH Köln

Klima in der Marktforschungsbranche weiterhin stabil

24.05.2019 - Eine Längsschnittstudie, durchgeführt von Masterstudenten der TH Köln, zeigt in ihrer dritten Erhebungswelle, wie es um das Branchen-Klima in der Marktforschung bestellt ist. Im Vergleich zu den Vorerhebungen steigt die Zuversicht unter den Befragten leicht an. weiterlesen

 
Personalie

GIM: Gert Häfner verstorben

Gert Häfner

24.05.2019 - Der Markt- und Medienforscher Gert Häfner ist nach kurzer schwerer Krankheit verstorben. Zuletzt war Häfner als Senior Research Director bei der neu gegründeten GIM Wiesbaden tätig. weiterlesen

 
Appinio-Studie

EU-Interesse der Jugend hält sich in Grenzen

Bild: Oleksy@Ohurtsov - Pixabay)

24.05.2019 - Es gibt genug Wahlprognosen vor der Wahl zum EU-Parlament, doch eines ist besonders interessant: Wie stimmen die jungen Menschen ab? Und warum? Appinio hat es untersucht. weiterlesen

 
GIM-Studie

Ist ein "Dexit" in Deutschland vorstellbar?

Wie stehen die Deutschen zu Europa? GIM hat nachgegfragt. (Bild: wynpnt - Pixabay)

24.05.2019 - Kurz vor der Europawahl wollte GIM unter anderem wissen, wie sehr sich die Deutschen der EU zugehörig fühlen. Das Ergebnis: Ein Fünftel der befragten Deutschen wollen lieber kein Teil der EU sein und befürworten einen "Dexit", also einen Austritt Deutschlands aus der... weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus