Glücksspiel-Werbemarkt wächst weiter

research tools

Das Volumen des Werbemarkts für Glücksspiel hat sich laut der "Werbemarktanalyse Glücksspiel 2015" von research tools innerhalb von fünf Jahren verdoppelt. Ein neuer Player eroberte außerdem den Markt.

Für die mediale Kommunikation haben die werbetreibenden Anbieter von Glücksspielen innerhalb eines Jahres insgesamt fast 150 Millionen Euro ausgegeben. Betrachtet man die Top 10 Werbungtreibenden nach Teilmärkten, dann ist der Sektor Lotterie mit einem Volumen von etwa 26 Millionen Euro trotz eines deutlichen Rückgangs gegenüber dem Vorjahr der Werbestärkste. Zweitstärkster Sektor sind die Sportwetten, deren Werbevolumen innerhalb der letzten zwölf Monate enorm zugelegt hat. In diesem Bereich beeinflussen häufig sportliche Großereignissen wie beispielsweise die Fußball-WM das Werbeaufkommen.

Der Glücksspiel-Werbemarkt wächst weiter. (Bild: somchaij - fotolia.com)
Der Glücksspiel-Werbemarkt wächst weiter. (Bild: somchaij - fotolia.com)


Werbenewcomer und Social-Gaming-Anbieter Yazino schafft es direkt in die Top 10 des produktmarktübergreifenden Volumenrankings. Weitere Aufsteiger in die Top 10 sind die etablierten bet-at-home, bwin und Glücksspirale.

Das dominierende Werbemedium der Top 10-Glücksspielanbieter ist das Fernsehen, gefolgt von Zeitschriften. Bemerkenswert ist angesichts der zahlreichen reinen Online-Anbieter der mit zehn Prozent vergleichsweise geringe Werbeanteil des Werbemediums Internet. Die Kommunikation von Werbemotiven differiert in Abhängigkeit von den Teilmärkten. Neben den omnipräsenten, mit einem Gewinn verbundenen, Glücksgefühlen, wird bei Sportwetten, Online-Poker und Online-Glücksspiel zudem der Spaß am Spielen und Wetten fokussiert. Die Kommunikation von Alleinstellungsmerkmalen zeigt besonders im Bereich Lotterie weiteres Potenzial.

dr

Veröffentlicht am: 17.08.2015

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Neue Datenerhebung

Stichproben für die COVID-19 Forschung

Symbolbild: Marco_Pomella - Pixabay

27.05.2020 - Basierend auf der Kritik zu bestehenden Datenerhebungen zur Prävalenz von COVID-19-Infektionen, schlagen Rainer Schnell, Menno Smid, Horst Müller-Peters und Anke Müller-Peters eine neue Datenerhebung zur Bestimmung des Anteils von Personen in der Gesamtbevölkerung, bei... weiterlesen

 
Studie von GfK

Konsumklima erholt sich langsam von Corona-Schock

27.05.2020 - Die Verbraucher in Deutschland erholen sich im Mai ein wenig vom Schock, der durch die COVID-19-Pandemie ausgelöst wurde. Trotz deutlicher Einkommensbußen in den letzten Wochen, fährt die Wirtschaft langsam wieder hoch. Sowohl Konjunktur- und Einkommenserwartung als... weiterlesen

 
Personalie

Neuer Consultant bei INNOFACT

27.05.2020 - Ab sofort verstärkt Anna Sonnabend als Consultant das Team der INNOFACT AG in Düsseldorf. Zuvor war die studierte Sozialforscherin während ihres Studiums über zwei Jahre bei einem großen Lebensmittelhändler in der Marktforschung tätig. weiterlesen

 
Studie von Innofact & Castenow

Corona steigert Vertrauen und Bindung zum Arbeitgeber

26.05.2020 - In Zeiten der Corona-Krise fühlen sich die meisten Arbeitnehmer noch verbundener mit ihrem Unternehmen als zuvor. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie von Innofact & Castenow. Der Grund dafür ist allerdings nicht die Angst, den Job zu verlieren, sondern ein... weiterlesen

 
Studie von Integral Ad Science

Sicht der deutschen Konsumenten zu Markenkampagnen im Corona-Umfeld

26.05.2020 - Die Studie "Coronavirus Ad Adjacency" von Integral Ad Science zeigt, dass ein Drittel der deutschen Konsumenten Markenwerbung im Corona-Umfeld als unpassend empfindet. Vor allem Lebensmittel-, Reise- und Getränkemarken haben ihre Schwierigkeiten. weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus