GfK: Alessandra Cama verlässt das Unternehmen

Mit sofortiger Wirkung legt Alessandra Cama ihr Amt als Mitglied des Vorstands für den Bereich Operations nieder. Cama verlässt das Unternehmen nach knapp zweijähriger Tätigkeit.

Alessandra Cama (Bild: Gfk)
Alessandra Cama verlässt die GfK (Bild: Gfk)

Laut einer Mitteilung der GfK erfolgt die Trennung im “besten gegenseitigen Einverständnis“. Cama war seit Anfang 2016 Vorstandsmitglied der GfK SE und hatte seit 2011 in unterschiedliche Leitungspositionen im Unternehmen inne. Über die Nachfolge von Cama ist noch nichts bekannt.

Die GfK erlebt derzeit eine starke Umwälzung. Neben einer  insgesamt turbolenten Geschäftsentwicklung mit Umsatzeinbußen kämpft das Unternehmen auch mit einer Vielzahl von personellen Veränderungen. Im April gab die GfK einen Wechsel im Aufsichtsrat bekannt. Nachdem Peter Goldschmidt, Aliza Knox und Bruno Piacenza, ihre Ämter Ende März 2017 niederlegten, übernahmen Thomas Ebeling, Philipp Freise und Johannes P. Huth die Mandate. Kurz darauf verabschiedete sich Dr. Gerhard Hausruckinger nach siebenjähriger Tätigkeit im Unternehmen und jetzt – einen Monat später – geht mit Cama erneut ein Vorstandsmitglied. Erst am Dienstag gab das Unternehmen weitere neue Personalien bekannt: Jutta Suchanek und Benjamin Jones werden in Kürze das Executive Leadership Team um CEO Peter Feld als Chief HR Officer und Chief Technology Officer leiten.

Weitere ausführliche Informationen lesen Sie hier: GfK- ein Unternehmen im Wandel

Anmerkung der Redaktion: In einer vorherigen Version hieß es, Alessandra Cama würde den Aufsichtsrat verlassen. Tatsächlich verlässt Sie den Vorstand.

ma

Veröffentlicht am: 25.08.2017

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Studie von OmniQuest

Menschen überwiegend zufrieden mit ihrer Wohnsituation

Mieter sind meist ganz zufrieden in ihren Wänden (Bild: ASDF - AdobeStock)

31.03.2020 - Eine große Mehrheit von 85 Prozent der Mieter ist "zufrieden" oder sogar "sehr zufrieden" mit der aktuellen Wohnsituation. Dies ist das Ergebnis einer OmniQuest-Umfrage unter Mietern und Haus- bzw. Wohnungseigentümern. weiterlesen

 
Studie von GfK

Konsumklima: Niedrigster Wert seit Mai 2009

Sie sind trotz Krise im Einsatz: Einkaufswagen (Bild: Michael Gaida - Pixabay)

31.03.2020 - Das Coronavirus hat massive Auswirkungen auf die Verbraucherstimmung in Deutschland. Sowohl die Konjunktur- und Einkommenserwartung als auch die Anschaffungsneigung müssen laut aktueller GfK-Konsumklimastudie starke Einbußen hinnehmen. weiterlesen

 
ESOMAR Global Market Research Report 2019

Marktforschung weltweit: Europa zunehmend unter Druck

Wie entwickelt sich die Marktforschung in Europa? (Bild: Immortal shots - pexels)

30.03.2020 - Im Global Market Research Report 2018 von ESOMAR wurde die Entwicklung der Marktforschung in Europa kritisch gesehen. Die ermittelten Zahlen in der Ausgabe von September letzten Jahres wertet der Verband als mögliches Zeichen von größeren Schwierigkeiten der Branche im... weiterlesen

 
Studie von emetriq Audience Insights

Ältere User zeigen mehr Interesse an Corona-Informationen im Netz

In der Krise helfen digitale Möglichkeiten vor allem Älteren (Bild: Prostock-studio - AdobeStock)

30.03.2020 - Gerade ältere User informieren sich aktuell umfangreicher zu Corona im Internet als die jüngeren. Zu dieser Erkenntnis kommt emetriq, Initiator des kollaborativen Datenpools der deutschen Werbewirtschaft. Vor allem die Zielgruppe 40+ zeigt ein ausgeprägtes Interesse. weiterlesen

 
Studie von Innofact

Wer hamstert?

Hamstern in der Corona-Krise (Bild: E. L. Peters - AdobeStock)

30.03.2020 - Nudeln und Toilettenpapier sind dieser Tage in manchen Regionen schwer zu erhalten. Aber warum hamstern die Menschen? Innofact hat jetzt Verbraucher gefragt, wie sich ihr Konsumverhalten in der Corona-Krise verändert hat. weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus