Gesamtübersicht der Umsätze deutscher Marktforschungsinstitute 2020

Die umsatzstärksten Marktforschungsinstitute Deutschlands

Wie hat sich die Marktforschungsbranche entwickelt? Welche Institute sind gewachsen, wer hatte ein schwieriges Jahr? Und welche Newcomer sind neu auf der Liste zu entdecken? Diese und weitere Fragen beantwortet die aktuelle Gesamtübersicht der Umsatzliste deutscher Marktforschungsinstitute 2020.

Context-Liste, Gesamtumsatz der Institute (Bild: SNFV GmbH)

In der letzten Woche haben wir auf marktforschung.de die 50 umsatzstärksten Marktforschungsinstitute Deutschlands 2020 betrachtet. Anhand der Zahlen ließ sich bereits deutlich erkennen, dass das Jahr für einige Institute schwierig war. Ob durch den Rückgang von Projekten, die Zurückhaltung der Teilnehmenden an Studien teilzunehmen, behördliche Vorgaben oder durch den stetig wachsenden Preis- und Konkurrenzkampf unter den deutschen Marktforschungsinstituten. Doch es hätte auch schlimmer kommen können, denn selbst in diesen schwierigen Zeiten gelang es einigen Unternehmen nicht nur ihren Umsatz im Vergleich zu 2019 zu halten, sondern diesen auch zu erhöhen.

Um die Entwicklung der Marktforschungsbranche umfassend betrachten zu können, wollen wir im Folgenden die Umsätze deutscher Marktforschungsinstitute näher betrachten. Für einen tieferen Gesamtüberblick und zum Vergleich der Daten, sind ebenfalls die Umsatzjahre von 2017 bis 2020 aufgeführt. In den folgenden Abbildungen sind die jeweiligen Unternehmen in alphabetischer Reihenfolge dargestellt.

Täglicher Newsletter der Insightsbranche

News +++ Jobs +++ Whitepaper +++ Webinare
Wir beliefern täglich mehr als 7.700 Abonnenten

Diese Institute mussten deutliche Umsatzrückgänge hinnehmen

Die Umsatzzahlen im Gesamtüberblick zeigen deutlich, dass einige Unternehmen bereits zwischen 2018 und 2019 mit Umsatzeinbußen zu kämpfen hatten. Durch das unerwartete Jahr in 2020 war es daher umso schwieriger für die Unternehmen, ihre Umsätze zu verbessern oder gar zu halten. So befinden sich knapp die Hälfte der (45 Prozent) der aufgelisteten Institute bei einem zweistelligen Umsatzrückgang, neun Prozent sogar bei über 25 Prozent Umsatzrückgang im Vergleich zum Vorjahr 2019.

Einen deutlichen Umsatzrückgang musste das Marktforschungsinstitut für psychologische Innovations- und Werbeforschung, Creative Analytic 3000, hinnehmen. Das Unternehmen verzeichnete einen Rückgang von etwa 55 Prozent (2019: 1,1 Mio.; 2020: 0,5 Mio.) im Vergleich zum Vorjahr. Die Elmshorner GmbH Synopsis hatte bereits 2019 einen Rückgang von 0,1 Mio. Euro verzeichnen müssen. Das schwierige Corona-Jahr trug nicht zu einer Umsatzsteigerung in 2020 bei. Das Unternehmen verlor 50 Prozent des Umsatzes und erwirtschafte in 2020 nur noch 0,3 Mio Euro.

Die international aufgestellte Perleberg Pharma Partner Health Research International GmbH mit Sitz in Hamburg, verzeichnete ebenfalls bereits 2019 einen signifikanten Umsatzrückgang von 0,8 Mio. Euro 2018 und 0,4 Mio. Euro 2019. Trotz der Expertise im Bereich der medizinischen Marktforschung, sank der erwirtschaftete Umsatz 2020 erneut, um knapp 48 Prozent auf 0,2 Mio. Euro.

Newcomer in der Umsatzliste

In der Umsatzliste deutscher Marktforschungsinstitute dürfen wir in diesem Jahr erstmals sechs Unternehmen begrüßen. Darunter die advise research GmbH, die es sogar mit einem Umsatz von 3,7 Mio. Euro in das Top-50-Ranking geschafft hatte. Aber auch das noch junge Unternehmen Beyondata, mit einem Umsatz von 1,3 Mio. Euro in 2020, erzielte ein vorzeigbares Ergebnis. Das Berliner Unternehmen hatte sich 2017 gegründet und versteht sich als Spezialist für datenbasiertes Marketing und Vertrieb. Das Unternehmen misst anhand digitaler Verhaltensdaten, quantitative Insights der Konsumenten.

Ein weiterer Newcomer in der Liste, die tatsächlich aber alte Bekannte sind, ist die Integral-Sinus GmbH mit einem Jahresumsatz von 6,2 Mio. Euro. 2010 wurde die Integral Sinus GmbH als Muttergesellschaft von Integral und Sinus gegründet, sodass das Joint-Venture bereits von der Reichweite starker Marktforschungsinstitute profitieren konnte. Ebenfalls neu in der Umsatz-Erhebung von 2020 sind, die Würzburger NoceanZ GmbH mit einem Jahresumsatz von 0,5 Mio. Euro und die SR Strategy Routes aus Ratingen mit einem Jahresumsatz von 1,5 Mio. Euro.

Wie geht’s weiter?

In den kommenden Wochen werden wir uns in verschiedenen Beiträgen mit folgendem Aspekt der Umsatzliste der Marktforschungsbranche befassen: Wie haben sich die Pro-Kopf-Umsätze in der Branche verändert?

Sie möchten die gesamte Umsatzliste erhalten? 

Jetzt die Context-Liste mit den Gesamtumsätzen der Marktforschungsinstitute in Deutschland seit 2008 bestellen.

Gesamtüberblick der Umsätze seit 2008 als Excel-Liste bestellen

Methodik

Erhebungsmethode Online-Umfrage
Befragte Zielgruppe Marktforschungsunternehmen mit Hauptsitz in Deutschland
Wie wurde die Zielgruppe rekrutiert? Context-Liste 2019 ergänzt um fehlende Institute
Stichprobengröße n=83
Feldzeit 01.12.2020 - 10.02.2021
Land Deutschland
Marie van Well, Online-Redakteurin bei marktforschung.de
Veröffentlicht am: 16.02.2021

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

ÖVP-Korruptionsaffäre

Neues von Sabine Beinschab und dem VMÖ

20.10.2021 - Nachdem sich der Verband der Marktforscher Österreichs, der VMÖ, zunächst nicht zur ÖVP-Korruptionsaffäre äußern wollte, hat sich nun die Vorsitzende Alice Flamant zu Wort gemeldet. Des Weiteren gibt es Hintergrundinformationen zur Festnahme und Enthaftung der… weiterlesen

 
SOEP-Erkenntnisse

Ehrenamt boomt auf dem Land

Zwei Frauen Bauern Land Herbst Ernte Erntekranz Weizen

20.10.2021 - Eine DIW-Studie in Zusammenarbeit mit dem Thünen-Institut hat untersucht, wie intensiv ehrenamtliches Engagement in ländlichen Räumen ausgeprägt ist. Unterschiede lassen sich etwa nach Grad der „Ländlichkeit“ und sozioökonomischer Lage feststellen. Engagement ist in… weiterlesen

 
Studie von Qualtrics

Etwa die Hälfte aller deutschen Vollzeitbeschäftigten plant Jobwechsel

Arbeitsstress, Burnout (Bild: picture alliance / Zoonar | Elnur Amikishiyev)

19.10.2021 - Umbruchsstimmung in vielen Unternehmen: Nahezu die Hälfte aller deutschen Vollzeitbeschäftigten plant einen Jobwechsel in den nächsten zwölf Monaten. Als Gründe werden Burnout, Stress und mangelnde Entwicklungsmöglichkeiten genannt. Arbeitnehmer, die aufgrund der… weiterlesen

 
Branchenumfrage: Große Full-Service Institute

Imagestudie 2021: GIM räumt Siegel ab, mindline dicht dahinter

ive stars rating on the table. 3D illustration (Bild: picture alliance / Zoonar | Cigdem Simsek)

18.10.2021 - Drei Jahre nach der letzten Veröffentlichung der marktforschung.de-Imagestudie Marktforschungsdienstleister wollten wir es wieder wissen: Wie bekannt sind die einzelnen Institute? Wie hoch ist die Bereitschaft, die Institute weiterzuempfehlen und wie ist es um deren… weiterlesen

 
News aus der Branche

GOR22 in Präsenz, YouGov und DVJ Insights mit Verstärkung

GOR22 wieder in Präsenz (Bild: marktforschung.de)

18.10.2021 - Statt virtuell in echt und live: Die DGOF gibt bekannt, dass die GOR22 wieder in Präsenz stattfinden wird. Die Institute YouGov und DVJ Inisghts melden derweil neuen Personalzuwachs und Insight250 ernennt Crispin Beale zum neuen CEO. weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin