Generation Z: Das richtige Marketing für 5 Kundentypen

Studie von Nordlight Research

Wie tickt die Generation Z? Also die Menschen, die ab Mitte der 90er Jahre das Licht der Welt erblickten? Das Marktforschungsinstitut Nordlight Research hat sich Präferenzen der GenZ im Markt für Finanzdienstleistungen einmal genauer angeschaut.

GenZ: Die Kunden von heute und vor allem morgen (Bild: natureaddict - Pixabay.com)I
GenZ: Die Kunden von heute und vor allem morgen (Bild: natureaddict - Pixabay.com)I

Das Institut identifizierte fünf verschiedene Kundentypen innerhalb der Generation Z,  die sich in ihren Motiven und Lebenswelten - und speziell auch bei Informations- und Entscheidungsverhalten, Kommunikationspräferenzen und Beratungsaffinität - sehr deutlich voneinander unterscheiden. Diese Typen beschreiben die Autoren der Studie "Generation Z als Zielgruppe für Finanzdienstleister" wie folgt: 

"Soziale" suchen in hohem Maße den persönlichen Austausch und die Nähe vor Ort. Sie sind besonders beratungsaffin und entscheiden gerne im gemeinsamen interaktiven Prozess in ihrer sozialen Bezugsgruppe. Digitales spielt nur eine untergeordnete Rolle. 

"Checker" sind hingegen besonders autonomieorientiert, kontrollierend und zielgerichtet. Sie kommunizieren hybrid und multimodal, agieren eigenständig, suchen aber bei komplexen Themen Beratung.

"Gechillte" sind spaßorientiert, testen gerne ihre Grenzen aus, mögen Komfort und Bequemlichkeit. Bei Informationen und Entscheidungen sind sie schnell und effizient, kommuniziert wird bevorzugt auf digitalen Kontaktwegen.  -

"Gewissenhafte" sind engagiert und ernsthaft, sorgen sich um die Welt und die Gesellschaft. Persönlich sind sie stark sicherheitsorientiert, prüfen Informationen und Entscheidungen intensiv, sind daher auch in der Beratung besonders anspruchsvoll.  

"Misstrauische" zeigen sich in verstärktem Maße sozial- und kapitalismuskritisch, befürchten schnell, manipuliert zu werden und lehnen Beratung oft ab. Bei Informationen und Entscheidungen orientieren sie sich stark an Familie und an unabhängigen Experten.  

Eine gute Kenntnis der hier anskizzierten Grundtypen - die nicht immer nur in "reiner Form" vorkommen - helfe Produktgebern und Beratern, grobe Klischees und Stereotype zur "GenZ" zu vermeiden und typgerecht zu differenzieren, so die Studie.  

Zur Studie:  Die komplette über 120-seitige Studie "Generation Z als Zielgruppe für Finanzdienstleister" - ist über Nordlight Research erhältlich. Die qualitativ-psychologische Analyse basiert auf einer zweiwöchigen Market Research Online-Community mit 32 demographisch breit ausgewählten Probanden im Alter zwischen 15 und 24 Jahren (Kriterium der "psychologischen Repräsentativität" der qualitativen Forschung). Vorausgesetzt war, dass die Probanden zumindest ein Grundinteresse an Finanz- und Versicherungsthemen zeigen. 

Veröffentlicht am: 15.10.2019

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Branchenumfrage: Große Full-Service Institute

Imagestudie 2021: GIM räumt Siegel ab, mindline dicht dahinter

ive stars rating on the table. 3D illustration (Bild: picture alliance / Zoonar | Cigdem Simsek)

18.10.2021 - Drei Jahre nach der letzten Veröffentlichung der marktforschung.de-Imagestudie Marktforschungsdienstleister wollten wir es wieder wissen: Wie bekannt sind die einzelnen Institute? Wie hoch ist die Bereitschaft, die Institute weiterzuempfehlen und wie ist es um deren… weiterlesen

 
News aus der Branche

GOR22 in Präsenz, YouGov und DVJ Insights mit Verstärkung

GOR22 wieder in Präsenz (Bild: marktforschung.de)

18.10.2021 - Statt virtuell in echt und live: Die DGOF gibt bekannt, dass die GOR22 wieder in Präsenz stattfinden wird. Die Institute YouGov und DVJ Inisghts melden derweil neuen Personalzuwachs und Insight250 ernennt Crispin Beale zum neuen CEO. weiterlesen

 
ÖVP-Korruptionsaffäre

„Die Causa ist schockierend“ – Erster Marktforschungsverband äußert sich

15.10.2021 - Der erste der beiden österreichischen Marktforschungsverbände hat sich nun zur Rolle der beiden beschuldigen Demoskopinnen Sabine Beinschab und Sophie Karmasin im ÖVP-Korruptionsskandal geäußert. Auch Gallup geht auf Distanz. Und Sabine Beinschab ist wieder auf freiem… weiterlesen

 
Übernahme von CG Research

Norstat baut Position in den Niederlanden aus

Hollandfahrrad auf Grachtenbrücke, Amsterdam, Holland, Niederlande, Europa

15.10.2021 - Nachdem Norstat erst vor kurzem die Übernahme des Schweizer Unternehmens Testingtime bekannt gab, folgt nun der Kauf des niederländischen Unternehmens CG Research. Damit wurden in diesem Jahr bereits vier Akquisition von Norstat getätigt. weiterlesen

 
Orkan Dolay | respondi

Rückblick auf die "Printemps des Etudes"

Printemps des Etudes 2021

14.10.2021 - Die Printemps des Etudes fand am 23. und 24. September wie immer im Palais Brogniart statt, der ehemaligen Börse, die zwischen 1807 und 1826 Auftrag von Napoléon gebaut wurde. Und nun findet hier seit 2012 die Marktforschungsmesse statt. Wie die Messe in diesem Jahr… weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin