Food Trends des Jahres: Bowls, Smoothies und Porridge

Brandwatch

Im "Food Trends Report 2019" hat Brandwatch die Ernährungstrends im Social Web unter die Lupe genommen. Dabei wurden die beliebtesten Mahlzeiten der Social-Media-Nutzer ebenso analysiert wie die Lebensmittelbeschaffung und Erwähnungen von Markenaccounts.

Food Trends Report 2019 (Bild: Brandwatch)
(Bild: Brandwatch)

Bowls, Smoothies und Porridge sind die Ernährungstrends des Jahres, Zwischenmahlzeiten werden bei deutschen Social-Media-Nutzern immer beliebter, Lebensmittel beschafft man sich bei Aldi und bei Instagram wird die Erdbeere unter den lebensmittelbezogenen Emojis am häufigsten verwandt, so die Ergebnisse des "Food Trends Report 2019" von Brandwatch.

Für die Analyse wurden mehr als 600.000 deutschsprachige Erwähnungen rund um das Thema Ernährung auf Twitter, Instagram, Blogs, Foren und News-Seiten untersucht.

Auf Instagram werden Bowls, Smoothies und Porridge am häufigsten genannt

Im Vergleich zum zweiten Halbjahr 2018 stieg der Social-Buzz-Anteil rund um Bowls von 30 auf 36 Prozent an. Am beliebtesten sind Bowls zum Frühstück (40 Prozent) mit Porridge oder Smoothies, gefolgt vom Abend- (24 Prozent) und Mittagessen (21 Prozent).

Clean-Eater essen am liebsten Bowls. Smoothies sind beim Fasten und bei einer zuckerarmen Ernährung besonders beliebt, Haferbrei bei Veganern und Clean-Eatern. Gemüsenudeln stehen bei der Low Carb-Diät hoch im Kurs und Mandelmehl bei der glutenfreien Ernährung.

Betrachtet man jedoch alle Kanäle, so sind Salat und Kuchen am beliebtesten, gefolgt von Käse und Tomaten. Während Nutzer auf Instagram abgesehen von Kuchen gesündere Lebensmittel posten, ist das beliebteste Essen auf Twitter Pizza, auf Blogs Kuchen.

Zwischenmahlzeiten beliebter - Einkauf in Supermärkten

In Deutschland werden Zwischenmahlzeiten im Vergleich zum Vorjahr immer beliebter. Machten Snacks im zweiten Halbjahr 2018 nur 8 Prozent des Social Buzz aus, so stieg der Anteil in 2019 auf 15 Prozent an.

60 Prozent der Social-Media-Nutzer, die sich zum Thema Ernährung austauschen, kaufen ihre Lebensmittel in Supermärkten ein. Am häufigsten erwähnt wurden Aldi, Rewe und Edeka. Das Top-Thema rund um den Einzelhandel im Untersuchungszeitraum war die Meldung, dass Händler wie Aldi und Rewe ein einheitliches Kennzeichnungslabel für Fleischprodukte einführen, das Aufschluss über die Haltungsbedingungen der Tiere liefert.

Was sind die meist genutzten Hashtags und Emojis?

Auf Instagram wird Essen als Teil des Lifestyles gesehen, auf Twitter werden Nachrichten und Meinungen am häufigsten geteilt, dort finden auch kritische Töne ihren Platz. Die drei wichtigsten Hashtags auf Instagram lauten food, foodporn und instafood. Auf Twitter liegen ernährung gesundheit und vegan auf den Top3-Plätzen.

Unter den mehr als 2.800 Emojis, die es mittlerweile für Essen und Trinken gibt, werden auf Instagram am häufigsten Erdbeeren, Salat und Geschirr mit Besteck gepostet. Die beliebtesten Lebensmittel, die mit Erdbeeren gegessen werden, sind Joghurt, Schokolade und Bananen.

Zur Studie: Für die Analyse wurden mit der Social-Listening-Plattform Brandwatch Analytics mehr als 600.000 deutschsprachige Erwähnungen rund um das Thema Ernährung vom 1. Januar bis 30. Juni 2019 auf Twitter, Instagram, Blogs, Foren und News-Seiten untersucht. Dafür wurde eine umfangreiche Suchanfrage in deutscher Sprache aufgesetzt, um Erwähnungen, die sich um das Thema Ernährung drehen, zu erfassen.

Veröffentlicht am: 14.08.2019

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Preis der Deutschen Marktforschung

Nachwuchsforscher aufgepasst!

09.12.2019 - Der BVM verleiht auch 2020 wieder den Preis der Deutschen Marktforschung. Herausragende Leistungen in Masterarbeiten oder Dissertationen sollen so gewürdigt werden. weiterlesen

 
Studie von Autoscout24 und INNOFACT

"Last Christmas": Welche Weihnachtslieder beim Autofahren nerven

Vorsicht Autofahrer: "Last Christmas" kann zum Verkehrsrisiko werden (Bild: polack - AdobeStock)

09.12.2019 - Autoscout24 und INNOFACT wollten von deutschen Autohaltern wissen, bei welchen Weihnachtsliedern sie lauter drehen und bei welchen die festliche Stimmung eher kippt. weiterlesen

 
Studie von YouGov

Modetrends sind vor allem den Jüngeren wichtig

Vor allem Jugendlichen sind Mode und Marken wichtig (Bild: natureaddict - Pixabay.com)

06.12.2019 - Wie sieht das Einkaufsverhalten der Deutschen aus, was Mode betrifft? Und welche Rolle spielt die ʺgrüne Modeʺ? Also Mode, die sich u.a. durch Nachhaltigkeit, lokale Herstellung und faire Arbeitsbedingungen auszeichnet? YouGov hat es untersucht. weiterlesen

 
Studie von Bitkom Research und Tata Consultancy

Mehr Geld fürs Marketing

Mehr Geld in 2020 für den Marketing-Mix (Bild: tumsasedgars - AdobeStock)

06.12.2019 - Unternehmen investieren künftig mehr ins Marketing, das hat eine Studie herausgefunden, die Bitkom Research im Auftrag des IT-Beratungsunternehmens Tata Consultancy Services im Juni und Juli 2019 durchgeführt hat. weiterlesen

 
Studie von GroundTruth

Handel: Offline und online ergänzen sich

Mit dem Handy einkaufen und vergleichen (Bild: Robert Kneschke - AdobeStock)

06.12.2019 - Eine Studie zeigt: Kunden lieben den Einkauf im Geschäft: Nur zehn Prozent der Bürger sagen laut einer Befragung, dass sie irgendwann alle gewünschten Produkte online kaufen werden. 50 Prozent wären enttäuscht, wenn ihr Ladengeschäft schließen würde. Das sind... weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus