Filme, Live-Konzerte und Theater-Aufführungen durch die Windschutzscheibe

Studie von Innofact

Deutschland erwacht aus dem Lockdown: Geschäfte und Restaurants sind wieder geöffnet, Freibäder sollen bald folgen. Für einen Bereich haben die Verantwortlichen jedoch noch keine klare Strategie gefunden: Für kulturelle Veranstaltungen. Eine Lösung könnten Events sein, bei denen die Zuschauer im Auto sitzen. Aber wie kommt das an?

Drei Viertel der befragten Autohalter können sich vorstellen eine Darbietung durch die Windschutzscheibe zu verfolgen. (Symbolbild: Pixabay)

Drei Viertel der befragten Autohalter können sich vorstellen eine Darbietung durch die Windschutzscheibe zu verfolgen. (Symbolbild: Pixabay)

Zu groß erscheint das Risiko, dass sich das Virus bei (Groß-)Veranstaltungen im Publikum verbreitet. Eine Lösung könnten Events sein, bei denen die Zuschauer im Auto sitzen – etwa Autokinos. Tatsächlich erhält die Idee breite Zustimmung aus der Bevölkerung, wie eine aktuelle Umfrage von Innofact im Auftrag von AutoScout24 zeigt. Drei Viertel der Autohalter können sich demnach vorstellen eine Darbietung durch die Windschutzscheibe zu verfolgen. Neben dem klassischen Autokino sind vor allem Live-Konzerte und Theater-Aufführungen für sie denkbar. Nur 15 Prozent würden davon lieber absehen wollen, weil sie der Meinung sind, im Auto komme nicht die gleiche Stimmung auf. Neun Prozent lehnen Auto-Veranstaltungen aus anderen Gründen ab.

Autokino, Live-Konzerte und Theater am gefragtesten

Am beliebtesten ist der Klassiker unter den Auto-Events: Das Autokino. Insgesamt 70 Prozent können sich vorstellen, mit dem Fahrzeug direkt bis vor die Leinwand zu fahren und das Popcorn gemütlich vom Autositz aus zu naschen. Auch an Live-Konzerten würden trotz der eingeschränkten Tanzfläche 40 Prozent teilnehmen, an Theatervorstellungen immerhin 19 Prozent. Ebenfalls beliebt: Sport-Veranstaltungen mit 15 Prozent potenzieller Teilnehmer sowie Kabarett- und Kinderveranstaltungen, bei denen jeweils dreizehn Prozent dabei sein würden. Etwas weniger beliebt – aber für kleinere Gruppen dennoch interessant – sind Zirkus (zehn Prozent), Lesungen (zehn Prozent), Tanzvorführungen (neun Prozent) und politische Diskussionen (sieben Prozent).

Vor allem Jüngere aufgeschlossen

Vor allem jüngere Fahrer sind laut Innofact aufgeschlossen, wenn es darum geht, mit dem Auto etwas zu erleben. So könnten sich 92 Prozent der unter 30-Jährigen vorstellen, an einer Veranstaltung mit dem eigenen Fahrzeug teilzunehmen, aber nur 67 Prozent derjenigen ab 50 Jahren. Überdurchschnittlich beliebt bei den Männern sind Autokinos, auf die 86 Prozent in dieser Altersgruppe Lust haben, aber auch Live-Konzerte, an denen 57 Prozent von ihnen teilnehmen würden sowie Theater- (28 Prozent) und Sportveranstaltungen (31 Prozent). Kindervorstellungen sind hingegen vor allem bei Autohaltern zwischen 30 bis 39 Jahren beliebt. Jeder Vierte (25 Prozent) im besten Elternalter würde mit seinen Kleinen vorfahren, wenn Kasperle und Co. sich die Ehre geben.

gu

Erhebungsmethode Online-Befragung
Stichprobengröße 1.039 Autohalter zwischen 18 und 65 Jahren
Feldzeit 29. April bis 1. Mai 2020
Land Deutschland
Veröffentlicht am: 20.05.2020

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Neue Datenerhebung

Stichproben für die COVID-19 Forschung

Symbolbild: Marco_Pomella - Pixabay

27.05.2020 - Basierend auf der Kritik zu bestehenden Datenerhebungen zur Prävalenz von COVID-19-Infektionen, schlagen Rainer Schnell, Menno Smid, Horst Müller-Peters und Anke Müller-Peters eine neue Datenerhebung zur Bestimmung des Anteils von Personen in der Gesamtbevölkerung, bei... weiterlesen

 
Studie von GfK

Konsumklima erholt sich langsam von Corona-Schock

27.05.2020 - Die Verbraucher in Deutschland erholen sich im Mai ein wenig vom Schock, der durch die COVID-19-Pandemie ausgelöst wurde. Trotz deutlicher Einkommensbußen in den letzten Wochen, fährt die Wirtschaft langsam wieder hoch. Sowohl Konjunktur- und Einkommenserwartung als... weiterlesen

 
Personalie

Neuer Consultant bei INNOFACT

27.05.2020 - Ab sofort verstärkt Anna Sonnabend als Consultant das Team der INNOFACT AG in Düsseldorf. Zuvor war die studierte Sozialforscherin während ihres Studiums über zwei Jahre bei einem großen Lebensmittelhändler in der Marktforschung tätig. weiterlesen

 
Studie von Innofact & Castenow

Corona steigert Vertrauen und Bindung zum Arbeitgeber

26.05.2020 - In Zeiten der Corona-Krise fühlen sich die meisten Arbeitnehmer noch verbundener mit ihrem Unternehmen als zuvor. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie von Innofact & Castenow. Der Grund dafür ist allerdings nicht die Angst, den Job zu verlieren, sondern ein... weiterlesen

 
Studie von Integral Ad Science

Sicht der deutschen Konsumenten zu Markenkampagnen im Corona-Umfeld

26.05.2020 - Die Studie "Coronavirus Ad Adjacency" von Integral Ad Science zeigt, dass ein Drittel der deutschen Konsumenten Markenwerbung im Corona-Umfeld als unpassend empfindet. Vor allem Lebensmittel-, Reise- und Getränkemarken haben ihre Schwierigkeiten. weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus