eSports immer beliebter

Appinio-Umfrage

Das Interesse an eSports wächst. Während der digitale Sport vorerst eher Gamern bekannt war, verfolgt inzwischen ein breiteres Publikum die Wettkämpfe. Die Hamburger Umfrage-Plattform Appinio beleuchtete das Interesse im Rahmen einer Umfrage.

eSport gewinnt immer mehr Fans (Bild: Patrick Daxenbichler - Fotolia)
eSport gewinnt immer mehr Fans (Bild: Patrick Daxenbichler - Fotolia)


Von den 82 Prozent, die eSports bereits kennen, verfolgen 29 Prozent den Sport aktiv. Von denjenigen, die sich für eSports interessieren, sind 27 Prozent Frauen und 73 Prozent Männer. 31 Prozent der eSports-Begeisterten sind zwischen 16 und 17 Jahren und nur 18 Prozent zwischen 35 und 44 Jahren. 

Insgesamt schauen fast die Hälfte der eSports-Begeisterten die Games lieber live (48 Prozent) als on-demand (23 Prozent). Von denjenigen, die den digitalen Sport lieber live verfolgen, nutzen 53 Prozent die Plattform Twitch, 44 Prozent die offiziellen Seiten der Veranstalter und 38 Prozent YouTube. 

Jüngere und Männer schauen Fortnite - Ältere und Frauen FIFA

Zu den wichtigsten eSports-Reihen zählen Games wie "League of Legends" (LoL), "Dota 2", "Counter-Strike, "FIFA", "Fortnite" oder "Call of Duty"(CoD). Die Online Games ziehen jeweils ein verschiedenes Publikum an: Die Top 3 der geschauten Online Games bei Männern sind beispielsweise Fortnite (36 Prozent), FIFA (30 Prozent) und Counterstrike (26 Prozent), während die Top 3 der Frauen von FIFA (34 Prozent), CoD (30 Prozent) und LoL (27 Prozent) belegt werden.

Bei den Jüngeren ist Fortnite deutlich beliebter als bei Älteren. Während Fortnite mit weitem Abstand hauptsächlich von 16- bis 17-Jährigen geschaut wird (46 Prozent), wird FIFA vor allem von 35- bis 44-jährigen verfolgt (47 Prozent). Die Meisten derjenigen, die LoL und CoD schauen, sind zwischen 18 und 24 Jahre alt (31 Prozent und 30 Prozent).

Fast alle, die eSports schauen, spielen auch selbst (91 Prozent). Und es sind vor allem die gleichen Spiele, die selbst gespielt und im Turnier geschaut werden. Denn die beliebtesten Spiele unter männlichen Fans sind Fortnite (33 Prozent) und FIFA (29 Prozent). Die weiblichen Fans spielen am häufigsten FIFA (28 Prozent) und CoD (24 Prozent).

Interesse an eSports-Bundesliga

Auch die eSports Bundesliga gewinnt immer mehr Interessenten für sich. Bereits 13 Prozent der eSports-Begeisterten verfolgen diese regelmäßig, 41 Prozent selten. Sehr großes Interesse an der eSports Bundesliga herrscht unter den 25- bis 34-jährigen, 19 Prozent von ihnen schauen regelmäßig. Allerdings verfolgen diejenigen, die selbst aktiv FIFA spielen, am ehesten regelmäßig (27 Prozent) oder selten (50 Prozent) die eSports Bundesliga.

Zur UmfrageAppinio befragte im Februar 2019 4.326 Deutsche im Alter zwischen 16 und 44.

Veröffentlicht am: 28.03.2019

 

Kommentare (1)

  1. Jonas Grubnitz am 29.03.2019
    Wirkt anfangs natürlich ein wenig suspekt aber ist heute durchaus ein richtiger Wachstumsmarkt und auch immer populärer. Im Endeffekt genauso, wie viele nischge Sportarten, man kennt die Regeln vielleicht nicht genau und die Athleten sehen nicht so aus wie bei Fußball, das heißt aber nicht, dass sie nicht genauso hart trainieren würden, für den passenden Bereich und vermarkten lässt es sich ja offensichtlich auch adäquat. ;) Wird in 10 Jahren nochmal erheblich größer und einflussreicher sein das Ganze.

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Blick auf die Branche: News KW 15

Online-Shopping nach Corona, gesteigerter Sportkonsum und neuer Director bei Annalect

16.04.2021 - Täglich erreichen uns spannende Mitteilungen über neue Personalveränderungen und aktuelle Studien. Hier finden Sie eine kurze Zusammenfassung der Ereignisse und Nachrichten aus der Marktforschungsbranche in dieser Woche. Lesen Sie einen internationalen Vergleich des... weiterlesen

 
Untersuchung von Rogator / exeo

Bedeutung von Prime für das Amazon-Wachstum

Amazon Meerschweinchen (Bild: Maciej Górnicki – Pixabay)

16.04.2021 - Das Prime-Abo ist ein Tool von Amazon, um Kunden an sich zu binden. Doch wie gut gelingt das und welche Unterschiede zeigen sich zwischen Amazon und Amazon Prime-Kunden beim Shopping-Verhalten oder der Kundenzufriedenheit? Das hat Rogator zusammen mit exeo untersucht... weiterlesen

 
Personalie

Interrogare verstärkt Healthcare Team

Jörg Paus, Director Interrogare Healthcare - Interrogare (Bild: Interrogare)

14.04.2021 - Jörg Paus, vormals Associate Director bei Kantar Health, erweitert seit dem 15.03. das Interrogare Healthcare Team als Director. Insbesondere seine internationale Ausrichtung und Kenntnisse in verschiedenen Indikationen sollen die Arbeit im Fachbereich bereichern. weiterlesen

 
Personalie

Die Skopos Group wächst weiter!

Daniel Husmann, Leiter Sales bei der Skopos Group (Bild: Skopos Group)

14.04.2021 - Die Skopos Group verstärkt ihr Team und holt den ehemaligen Unit Director Daniel Husmann von ProSiebenSat.1 als neuen Leiter Sales nach Hürth. weiterlesen

 
Succeet21, 14.-16. April

Sein Perfect Match auf der Messe finden: Was es sonst noch zu entdecken gibt

Glückliches Paar, das rote Herzikonen hält (Bild: Chanikarn Thongsupa - rawpixel)

13.04.2021 - Das Vortragsprogramm, die Podiumsdiskussion und wie die virtuelle Messe funktioniert, haben wir bereits vorgestellt. Was gibt es darüber hinaus noch auf der succeet21 zu entdecken? weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin