ESOMAR: Joaquim Bretcha wird Nachfolger von Niels Schillewart

Neuer Präsident

Joaquim Bretcha, International Director von Netquest aus Spanien, wird neuer Präsident von ESOMAR und löst damit ab Januar 2019 Amtsinhaber Niels Schillewart ab. Seine Stellvertreterin wird Kirstin Luck vom amerikanischen Unternehmen Luck Collective.

Joaquim Bretcha
Joaquim Bretcha


Zwischen dem 8. und 29. Oktober 2018 haben die ESOMAR-Mitglieder gewählt: Neuer Präsident wird Joaquim Bretcha von Netquest, Kristin Luck vom amerikanischen Unternehmen Luck Collective seine Stellvertreterin. Bretchas Vorgänger Niels Schillewaert von InSites Consulting hatte das Amt für zwei Jahre inne und wird ein weiteres Jahr beratend zur Verfügung stehen.

ESOMAR-Präsident Joaquim Bretcha

Joaquim Bretcha ist internationaler Direktor von Netquest und verantwortlich für internationale Geschäftsentwicklung des Unternehmens, außerdem Content Creator und Promoter. Zudem engagiert er sich als Referent bei ESOMAR-Konferenzen, ist Mitglied des Programmkomitees von ESOMAR Big Data, Mitglied des Beirats der Plattform MINDPROBER sowie Mitbegründer der NGO "Health us Nepal".

Stellvertretende ESOMAR-Präsidentin Kristin Luck

Kristin Luck war Präsidentin und CMO des amerikanischen MR-Technologieunternehmens Decipher und gründete 2015 ihr eigenes Beratungsunternehmen Luck Collective. Sie ist außerdem Gründerin und Präsidentin der Vereinigung "Women and Research".

ESOMAR-Gremium ebenfalls neu gewählt

Ebenfalls neu gewählt wurde der achtköpfige Council von ESOMAR. Dort wird unter anderem auch BV Pradeep Mitglied sein. Der Global VP Consumer & Market Insight von Unilever aus UK hatte gegen Brechta für den Posten des Präsidenten kandidiert. Auch die Gegenkandidatin von Luck, Anne-Sophie Damelincourt von Blue Lemon Insight & Strategy aus Frankreich gehört dem neuen Council an, ebenso wie Ray Poynter, Managing Director von The Futur Place aus UK. Ein deutscher Marktforscher ist in dem Gremium nicht vertreten und war auch nicht unter den Kandidaten.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

GOR 20

DGOF verlängert Einreichfrist für die Konferenztracks

14.11.2019 - Die Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung (DGOF) hat die Einreichfrist für die Konferenztracks der General Online Research GOR 20 bis Montag, 18. November 2019 23.59 Uhr verlängert. weiterlesen

 
Studie von Global Savings Group

Black Friday-Woche in Deutschland erfolgreicher als in den USA und UK

14.11.2019 - Eine besondere Form der US-Importe: Neben Halloween hält auch der Black Friday immer mehr Einzug im Denken der Deutschen. Die Global Savings Group hat das Phänomen untersucht und zeigt sich in einer Meldung selbst überrascht: Die deutsche Black Friday-Woche beschert dem... weiterlesen

 
Auszeichnung

quantilope mit "Deloitte Technology Fast 50" ausgezeichnet

14.11.2019 - Der Technology Fast 50 Award ist eine feste und etablierte Auszeichnung in der Technologie-Branche. Mit dem Award zeichnet Deloitte sehr schnell wachsende Technologieunternehmen aus. Das Softwareunternehmen quantilope stieg nun mit seiner "Agile Insights Software"... weiterlesen

 
Auswertung von vergleich.org

Jugendsprache: Cringe, Habibi und Alman auf dem Treppchen

Lustige Jugendliche mit Wortfavoriten (Bild: New Africa - AdobeStock)

13.11.2019 - Das Portal vergleich.org hat 20 von Langenscheidt für das 'Jugendwort des Jahres' 2019 nominierten Begriffe mithilfe von SEO-Tools ausgewertet. Eine bemerkenswerte Liste zum Schmunzeln. weiterlesen

 
Personalie

PRS IN VIVO ernennt Lauren Davitt zur Vizepräsidentin in den USA

13.11.2019 - PRS IN VIVO, ein auf Shopper- und Product Experience-Beratung spezialisiertes Unternehmen der BVA-Gruppe, hat eine neue Vizepräsidentin in den USA. Lauren Davitt betreut das Luxussegment und wird im New Yorker Büro arbeiten. weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus