Ernährungsreport: Das essen die Deutschen am liebsten

forsa-Studie

Auf den ersten Blick scheinen die Erkenntnisse des Ernährungsreports, den forsa für das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft erstellt hat, nicht überraschend: Die Deutschen wollen lecker und gesund essen. Schaut man sich die Ergebnisse näher an, gibt es aber doch ein paar Überraschungen.

Bunte Ernährung (Bild: jill111 - pixabay)
Bunte Ernährung (Bild: jill111 - pixabay)

 

Unter den Lebensmitteln sind weiterhin Obst und Gemüse die Favoriten. 71 Prozent der Befragten geben an, täglich Obst und Gemüse zu sich zu nehmen. Bei den Milchprodukten sind es 64 Prozent. Gefragt nach ihrem Lieblingsessen nennt jedoch der größte Teil mit 33 Prozent ein Fleischgericht wie Braten, Schnitzel oder Gulasch. Salat oder Gemüse sind nur bei 10 Prozent Lieblingsgericht.

Knapp ein Drittel isst täglich Fleisch

Das spiegelt sich auch in einem anderen Phänomen wieder: Auch wenn den Deutschen das Tierwohl am Herzen liegt, ist der Vegetarismus weiterhin eine Randerscheinung. Komplett auf Fleisch verzichten möchten nur die wenigsten. Knapp ein Drittel der Befragten (28 Prozent) nimmt (mehrmals) täglich Fleisch oder Wurst zu sich.

Ein Prozent ernährt sich vegan

Auffällig ist: Je jünger, desto größer ist der Anteil an Vegetariern. Unter den 14- bis 29-Jährigen ernähren sich mit elf Prozent überdurchschnittlich viele Menschen vegetarisch, unter allen Befragten sind es sechs Prozent. Ein Prozent gibt an, sich vegan zu ernähren. 

Berufstätige gehen häufiger auswärts essen

Zum Alltag vieler Menschen in Deutschland gehört mittlerweile auch, dass viele Mahlzeiten nicht mehr selbst gekocht werden. Während 40 Prozent jeden Tag selbst am Herd stehen, isst knapp drei Viertel der Befragten einmal pro Monat im Restaurant. Vor allem Berufstätige essen häufiger auswärts: Mindestens einmal pro Woche gehen 20 Prozent in die Kantine, fünf Prozent sogar jeden Tag. Lieferdienste wie Pizzataxis werden von sechs Prozent einmal pro Woche in Anspruch genommen.

Zur Studie: forsa befragte im Oktober und November 2018 1.000 Bundesbürger ab 14 Jahren. Der Ernähurngsreport 2019 ist auf der Seite des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft hier frei zum Download verfügbar.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Medienspiegel

Februar 2020: Angst vor Corona und dem autonomen Fahren – doch die Liebe zählt!

(Bild: Mitrija - Fotolia)

28.02.2020 - Der Februar stand im Zeichen der Aufregung um das neuartige Corona-Virus, das inzwischen auch eine Wirtschaftskrise auszulösen droht. Aber der zweite Monat stand auch im Zeichen der Liebe, jedenfalls ein wenig. Die Deutschen bleiben außerdem Technik-Skeptiker. weiterlesen

 
Aktuelle Zahlen

Jahresbilanz: Nielsen sieht sich auf dem richtigen Weg

28.02.2020 - Mit den Zahlen für das Jahr 2019 möchte das Marktforschungsunternehmen Nielsen Optimismus versprühen. Denn: Die Restrukturierung und somit auch die Aufteilung des Unternehmens scheinen voranzuschreiten - bilanziert ging der Umsatz allerdings zurück. weiterlesen

 
Aktuelle Zahlen

Jahresbilanz: Der Abschied von WPP aus der Marktforschung

Mark Read, WPP

28.02.2020 - Der Verkauf von Kantar ist im gewünschten Umfang vollzogen. Nachvollziehen lässt sich das auch bei den Umsatzzahlen von WPP. Die sind nun zumindest leicht steigend, wenn auch der Netto-Umsatz kräftig absackte. weiterlesen

 
Aktuelle Zahlen

Ipsos steigert organisches Wachstum

28.02.2020 - Gute Nachrichten kommen vom französischen Marktforschungsunternehmen Ipsos. Ein ordentliches Wachstum, auch organisch, führt das Unternehmen auch auf die Implementierung der Total-Understanding-Strategie zurück. weiterlesen

 
Der zweite Tag der IIeX

Die Marktforscher haben das Künstliche-Intelligenz-Fieber

27.02.2020 - Die Marktforschungsbranche ist im KI-Fieber. Kaum eine Präsentation auf der IIeX in Amsterdam kam ohne Künstliche Intelligenz aus. Andere Buzzwords wie Blockchain tauchten nur am Rande auf. weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus