Ergo Direkt mit steigenden Spendings

Direktversicherer im Werbemarkt

Grafik: research tools / Werbemarktanalyse Direktversicherungen 2015
Grafik: research tools

Esslingen am Neckar – Für mediale Kommunikation haben die Direktversicherungen innerhalb eines Jahres insgesamt über 73 Millionen Euro ausgegeben. Wie bereits im Vorjahr sind die Gesamtausgaben der Direktversicherer erneut um 16 Prozent gesunken. Damit haben die Werbespendings innerhalb 24 Monaten um rund 30 Prozent abgenommen. Dies zeigt die „Werbemarktanalyse Direktversicherungen 2015“ von research tools.

In den einzelnen Teilmärkten ist der Produktmarkt Krankenversicherungen mit einem Volumen von etwa 19 Millionen Euro der medienstärkste. Zuwächse gab es nur in den Teilmärkten Image/Range und Krankenversicherung. Fünf weitere Produktmärkte sind mit Rückgängen von 20 Prozent und mehr medial teilweise regelrecht eingebrochen. So hat beispielsweise der Werbemarkt für Haftpflicht- und Unfallprodukte im vergangenen Jahr mit einem Rückgang von 99 Prozent und einem Restvolumen von 26.000 Euro im übertragenen Sinne einen Totalschaden erlitten.

Produktmarktübergreifend führt Ergo Direkt das Ranking der Werbeausgaben an und baut mit einer deutlichen Zunahme die Topstellung vom Vorjahr weiter aus. Aufsteiger in die Top 10 der Werbungtreibenden sind neben Krankenversicherer BIG direkt gesund die DFV und AllSecur.

Motivisch sind in fast allen Produktgruppen die beiden Hauptargumente „Sicherheit“ und  „Preis“ zu finden. Andere Nutzenargumente werden nur vereinzelt verwendet und Alleinstellungsmerkmale daraus entwickelt. So vermittelt beispielsweise BIG direkt gesund ausschließlich durch Onlinewerbung mit schlicht aber prägnant gestalteter Werbung neben einer kommunikativen Leitidee einen klaren Produktnutzen. 

Im Mediensplit der Direktversicherer spielt fast die Hälfte der Werbung im TV. Das Internet hat einen Anteil von 30 Prozent. Die vier Top 10-Unternehmen CosmosDirekt, DA direkt, Ergo Direkt und Europa  nutzen einen Kommunikationsmix aus verschiedenen Werbeträgern. Die anderen sechs Direktversicherer konzentrieren ihre Werbeaktivitäten weitgehend auf einen einzigen Kommunikationskanal. 

Zur Studie: Die „Werbemarktanalyse Direktversicherungen 2015“ von research tools untersucht die Werbeausgaben der Direktversicherungen in Deutschland für den Betrachtungszeitraum März 2014 bis Februar 2015. Sie basiert auf Daten und Motiven von AdVision digital. 

ah

Veröffentlicht am: 12.05.2015

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Expansion

2HMforum erweitert Unternehmensgruppe

03.08.2020 - Das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen 2HMforum erweitert die Unternehmensgruppe mit der kürzlich gegründeten Gesellschaft BCM. Best Customer Management. Diese wird zukünftig für digitale Transformation, CRM und Customer Experience zuständig sein. weiterlesen

 
Personalie

Netigate erweitert Auftritt im Marketing-Management

v.l. Natasha Ellis-Knight, Nathalie Taub, Caroline Trossen (Bild: Netigate).

31.07.2020 - Netigate hat drei Mitglieder des internationalen Marketingteams in neue Positionen innerhalb des Unternehmens befördert. Natasha Ellis-Knight, Nathalie Taub und Caroline Trossen werden neue Marketing Managerinnen. weiterlesen

 
Personalie

PRS IN VIVO mit neuer EU-Geschäftsführerin

31.07.2020 - Karen Gombault ist ab sofort neue EU-Geschäftsführerin von PRS IN VIVO. Sie wird vom Pariser Büro aus tätig sein. Gombault verfügt über 25 Jahre Erfahrung in der Marktforschungsbranche. weiterlesen

 
Studie des VDDT

Testpersonen haben trotz Corona Interesse an Studio-Befragungen

30.07.2020 - Man könnte meinen, dass die Deutschen wegen der Kontaktbeschränkungen kein oder wenig Interesse an Interviews oder Gruppendiskussionen in Teststudios haben – doch das Gegenteil ist der Fall. Dies fand nun der Verband der deutschen Teststudios (VDDT) heraus. weiterlesen

 
Branchenmesse R&R

Research & Results beendet alle Geschäftsaktivitäten

29.07.2020 - Die Branchen-Messe Research & Results kann auf Grund der Coronakrise nicht stattfinden. Auch das Printmagazin, der E-Mail-Newsletter sowie das Online-Portal können daher in Zukunft nicht mehr angeboten werden, wie der Website des Veranstalters zu entnehmen ist. weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin