Energie: Zufrieden, aber durchaus wechselbereit

Studie von Omniquest

Die überwiegende Mehrheit der Verbraucher ist mit ihrem aktuellen Anbieter für Strom und Erdgas offenbar zufrieden oder sehr zufrieden. Das hat eine Umfrage von Omniquest ergeben. Diese ergab auch, dass dennoch ein Drittel über einen Wechsel nachdenkt.

Bringt ein Wechsel des Energieanbieters eine Einsparung? (Bild: 500cx - Fotolia)
Bringt ein Wechsel des Energieanbieters eine Einsparung? (Bild: 500cx - Fotolia)

Zufrieden oder sehr zufrieden zeigten sich im Rahmen der Omniquest-Umfrage 85 Prozent beim Thema Strom, beim Erdgas lag die Quote noch etwas höher bei 87 Prozent. Der Anteil der wechselbereiten Stromkunden ist in größeren Haushalten (drei und mehr Personen) mit 45 Prozent höher als in kleineren Haushalten (ein oder zwei Personen) mit 28 Prozent. Dies zeigt sich auch beim Erdgas: 54 Prozent größeren Haushalte, gegenüber 31 Prozent der kleineren Haushalte, planen einen Wechsel des Anbieters innerhalb der nächsten zwölf Monate. Bei den unter 40-Jährigen plant jeder Zweite einen Wechsel des Strom- bzw. Erdgasanbieters. 

Als hauptsächliche Beweggründe für den geplanten Wechsel des Stromanbieters werden zu hohe Stromkosten (59 Prozent), der Wunsch nach Ökostrom (20 Prozent) und eine zu intransparente Preisgestaltung (18 Prozent) genannt. Zu hohe Stromkosten werden von Männern öfter als von Frauen genannt, bei diesen spielt wiederum der Wunsch nach Ökostrom beim geplanten Anbieterwechsel eine größere Rolle. 

Fast drei Viertel (73 Prozent) derer, die keinen Stromanbieterwechsel planen, begründen dies durch ihre Zufriedenheit mit dem aktuellen Anbieter. 39 Prozent glauben, dass ein Anbieterwechsel für sie keinen wesentlichen Preisvorteil bedeuten würde. 

Rund die Hälfte der befragten Stromkunden (48 Prozent) und ein Großteil der Erdgaskunden (42 Prozent) halten ihrem Anbieter bereits länger als drei Jahre die Treue, wobei der Anteil unter den jüngeren Befragungsteilnehmern deutlich geringer ist. Neun von zehn Befragten (90 Prozent) würden sich wieder für ihren derzeitigen Anbieter als Stromlieferant entscheiden. Für den derzeitigen Erdgasanbieter würden sich 92 Prozent der Befragten erneut entscheiden. 

Zur Studie: OmniQuest-Umfrage führte eine Befragung unter 1.000 Bundesbürgern im eigenen Onlinepanel „OmniPanel“ im Zeitraum 05. bis 07. November 2019 durch.

Veröffentlicht am: 02.12.2019

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Medienspiegel

Februar 2020: Angst vor Corona und dem autonomen Fahren – doch die Liebe zählt!

Bild: Mitrija - Fotolia

28.02.2020 - Der Februar stand im Zeichen der Aufregung um das neuartige Corona-Virus, das inzwischen auch eine Wirtschaftskrise auszulösen droht. Aber der zweite Monate stand auch im Zeichen der Liebe, jedenfalls ein wenig. Die Deutschen bleiben außerdem Technik-Skeptiker,... weiterlesen

 
Aktuelle Zahlen

Jahresbilanz: Nielsen sieht sich auf dem richtigen Weg

28.02.2020 - Mit den Zahlen für das Jahr 2019 möchte das Marktforschungsunternehmen Nielsen Optimismus versprühen. Denn: Die Restrukturierung und somit auch die Aufteilung des Unternehmens scheinen voranzuschreiten - bilanziert ging der Umsatz allerdings zurück. weiterlesen

 
Aktuelle Zahlen

Jahresbilanz: Der Abschied von WPP aus der Marktforschung

Mark Read, WPP

28.02.2020 - Der Verkauf von Kantar ist im gewünschten Umfang vollzogen. Nachvollziehen lässt sich das auch bei den Umsatzzahlen von WPP. Die sind nun zumindest leicht steigend, wenn auch der Netto-Umsatz kräftig absackte. weiterlesen

 
Aktuelle Zahlen

Ipsos steigert organisches Wachstum

28.02.2020 - Gute Nachrichten kommen vom französischen Marktforschungsunternehmen Ipsos. Ein ordentliches Wachstum, auch organisch, führt das Unternehmen auch auf die Implementierung der Total-Understanding-Strategie zurück. weiterlesen

 
Der zweite Tag der IIeX

Die Marktforscher haben das Künstliche-Intelligenz-Fieber

27.02.2020 - Die Marktforschungsbranche ist im KI-Fieber. Kaum eine Präsentation auf der IIeX in Amsterdam kam ohne Künstliche Intelligenz aus. Andere Buzzwords wie Blockchain tauchten nur am Rande auf. weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus