Elektro-Fachhandel führend bei Absatz von Haushaltsgeräten

Studie von research tools

research tools hat eine Studie zum Markt für Haushaltsgeräte veröffentlicht. Ein Ergebnis, das den Einzelhandel freut: Nach wie vor wird der Großteil der Haushaltsgeräte im Elektrofachgeschäft und nicht online erworben.

Verbraucher schätzen Beratung im Fachhandel (Bild: Photo Mix - Pixabay.com)
Verbraucher schätzen Beratung im Fachhandel (Bild: Photo Mix - Pixabay.com)

Die 'Studie "Unternehmensprofile Haushaltsgeräte 2019" analysiert Struktur und Verhalten der Kunden 15 namhafter Haushaltsgerätemarken von Bauknecht bis Vorwerk. In der Kennzahlengruppe Marktanteile nehmen laut den Autoren der Studie Bosch und Siemens eine besondere Stellung ein. Beide Hersteller verfügten über die größten Marktanteile im Haushaltsgerätemarkt und seien bei beiden Geschlechtern gleichermaßen beliebt. Die Popularität wird sich laut der angegebenen Kaufabsicht fortsetzen, denn über ein Drittel der befragten Kunden plane, ein Gerät von einer dieser beiden Traditionsmarken zu erwerben.

Bei den Kennzahlen des Kundenverhaltens setzt unter anderem die Marke Braun Maßstäbe. So verzeichnet die Marke bei der Empfehlungsquote einen deutlich überdurchschnittlichen Anteil. Zudem reagieren die Kunden der Marke insgesamt weniger preissensibel. In der dritten Kennzahlengruppe, der Kundenstruktur, ist Miele einer der Branchenbenchmarks. Mit einer Kundenausschöpfung von 68 Prozent ist Miele in dieser Disziplin die erfolgreichste Marke. Zudem verfügt die Marke über den höchsten Anteil an Kunden mit einem jährlichen Haushalts-Bruttoeinkommen von über 60.000 Euro.

Ein Großteil der Haushaltsgeräte wird im Elektrofachgeschäft erworben. Zwischen 30 und 62 Prozent der Produktkäufe entfallen bei den einzelnen Marken auf diesen Kaufort. Eine große Bedeutung haben hier die Filialisten EP, Expert, MediaMarkt oder Saturn. Auf reine Onlinehändler wie Amazon, Ebay, Neckermann oder Otto entfällt etwas mehr als ein Drittel der Haushaltsgerätekäufe.

Zur Studie: Die "Studie Unternehmensprofile Haushaltsgeräte 2019" von research tools gibt Einblick in Struktur und Verhalten der Kunden von 15 Haushaltsgerätemarken auf Basis von 2.000 Online-Interviews. 

Veröffentlicht am: 21.10.2019

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Studie von Sirius Campus

KfZ-Versicherung: Telematik-Tarife immer beliebter

Besonnenes Fahren kann sich wortwörtlich auszahlen (Bild: deagreez - AdobeStock)

25.02.2020 - Sie sind noch relativ unbekannt, aber schwer im Kommen: KfZ-Versicherungstarife, die über einen gemessenen Score ein gutes Fahrverhalten belohnen. Sirius Campus hat Bürger zu diesen neuen Tarifen befragt. weiterlesen

 
Personalie

Norstat ernennt Mats Beck zum Head of Strategy und M&A

Mats Beck, Norstat

25.02.2020 - Mats Beck ist ab sofort Leiter der neu eingerichteten Abteilung Strategie und M&A. Er wechselt von GlobalConnect zur Norstat Group. weiterlesen

 
Übernahme

Foerster & Thelen Teststudio GmbH übernimmt Räumlichkeiten der INVISO GmbH

25.02.2020 - Ab dem 1. April 2020 gehören die Räumlichkeiten der INVISO GmbH in Hannover zur Foerster & Thelen Teststudio GmbH. Die neuen Räume in der Schillerstrasse 31 werden von Foerster & Thelen Teststudio parallel zu den bestehenden Räumlichkeiten in der Georgstrasse 12 in... weiterlesen

 
Wahlforschung

Bürgerschaftswahl in Hamburg – So verlief das Rennen der Meinungsforscher

Der Wettstreit der Meinungsforscher

24.02.2020 - Für die deutschen Meinungsforschungsinstitute gibt es 2020 wenig Möglichkeiten, sich auszuzeichnen. Mit der gestrigen Bürgerschaftswahl in Hamburg fand die einzige Landtagswahl in diesem Jahr statt. Wie gut waren die Vorhersagen der verschiedenen Institute? weiterlesen

 
Studie von GfK

Die Macht der Shoppingevents

Black Friday inzwischen umsatzstärker als Weihnachten (Bild: ElisaRiva - Pixabay)

24.02.2020 - In vielen Märkten wird am Black Friday inzwischen mehr Umsatz als an Weihnachten erzielt. Und insgesamt machen Black Friday, Weihnachten und die Nachweihnachtszeit rund ein Fünftel des Jahresumsatzes im Handel aus. Das sind aktuelle Ergebnisse von GfK zum globalen Markt... weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus