Eine ungeahnte Dynamik in der Bildungsbranche

"2020 Global Education Market Report" von Mergers Alliance

Vor dem Hintergrund der Auswirkungen von COVID-19 auf den Bildungsmarkt bietet der von dem globalen M&A-Netzwerk Mergers Alliance veröffentlichte Bericht "2020 Global Education Market Report" aktuelle Einblicke in die Entwicklung und neue Geschäftsmöglichkeiten im Bildungssektor. Studien zufolge haben die Veränderungen im Bildungsbereich den M&A-Markt mit Übernahmen über das gesamte Bildungsspektrum hinweg beflügelt.

Durch Schul-Schließungen steigt laut dem "2020 Global Education Market Report" die Nachfrage und Nutzung von Online-Lernsoftware und digitalen Lernwerkzeugen (Bild: Julia M Cameron - Pexels).

Das M&A-Netzwerk Mergers Alliance legte seinen Bericht zum globalen Bildungsmarkt 2020 vor. Darin werden Trends, Technologien und M&A-Aktivitäten sowie Hindernisse und Vorschriften in 17 Ländern analysiert. Dieser zeigt: Wissen ist ein wichtiger Rohstoff der Zukunft. Digitalisierung öffnet neue Möglichkeiten, diesen Rohstoff zu erschließen. Gamification, Self- und Distance Learning oder Collaboration-Tools unterstützen oder revolutionieren den klassischen Präsenz- und Frontalunterricht. Dem Bericht zufolge hat COVID-19 eine ungeahnte Dynamik in die eher veränderungsresistente Bildungsbranche gebracht.

Schul-Schließungen wirken sich auf den Bildungsmarkt aus

Nach Angaben des World Economic Forum waren über 1,2 Milliarden Kinder in 186 Ländern von den corona-bedingten Schul-Schließungen betroffen. Infolgedessen schildert der Report eine erhöhte Nachfrage und Nutzung von Online-Lernsoftware, Sprachapplikationen, virtuellem Tutoring und anderen digitalen Lernwerkzeugen. Zudem deuten Studienergebnisse darauf hin, dass sich Erwachsene und Beschäftigte in Unternehmen zunehmend den Trend zum "lebenslangen Lernen" zu Eigen machen und die große Vielfalt an zeit- und ortsflexiblen Online-Lernplattformen nutzen, um in einer sich schnell verändernden Welt Schritt halten zu können.

Der Bildungsmarkt internationalisiert und entwickelt sich

Die meisten Transaktionen bei Investitionen 2020  auf dem Bildungsmarkt waren laut dem Report inländisch, der Trend zu grenzüberschreitenden Übernahmen nimmt jedoch zu. Mehrheitlich sind es strategische Käufer, die auf inländische Unternehmen abzielen, Finanzinvestoren suchen stärker internationale Unternehmen, heißt es. Vorreiter auf dem Bildungsmarkt: Asien mit rund 41 Prozent der globalen Bildungsdeals. Dahinter folgen Nordamerika mit 28 Prozent und Europa mit 22 Prozent. Nach Angaben im Bericht bleiben 71 Prozent dieser Übernahmen mit sehr geringen Volumina unter zehn Millionen, während nur rund sieben Prozent über einem Transaktionsvolumen von 100 Millionen Euro liegen.

Einer globalen Studie von S&P Global Market Intelligence zufolge beliefen sich die Ausgaben auf dem globalen Bildungsmarkt 2018 auf 5,9 Billionen US-Dollar, werden 2025 voraussichtlich 7,8 Billionen US-Dollar und 2030 zehn Billionen US-Dollar erreichen. Die Ausgaben für Bildungs-Technologie (EdTech) machten dagegen nur 2,6 Prozent (152 Milliarden US-Dollar) der gesamten Bildungsausgaben im Jahr 2018 aus, sie werden sich voraussichtlich bis 2025 auf 342 Milliarden US-Dollar mehr als verdoppeln, was 4,4 Prozent der digitalen Ausgaben entspricht.

Täglicher Newsletter der Insightsbranche

News +++ Jobs +++ Whitepaper +++ Webinare
Wir beliefern täglich mehr als 9.000 Abonnenten

/mf

Veröffentlicht am: 12.11.2020

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Aufruf in eigener Sache

Schreiben Sie einen Fachbeitrag für marktforschung.de - Topthemen 2021

Person schreibt am Notebook (Bild: Etienne Boulanger – Unsplash)

04.12.2020 - Welche Themen sehen wir für 2021? Als führendes Branchenportal verstehen wir uns nicht nur als Marktplatz für aktuelle Branchenmeldungen, sondern setzen und greifen mit unseren Themendossiers auch die Themen auf, die den Nerv der Branche treffen. Werden Sie Autor und... weiterlesen

 
Blick auf die Branche

Neueinstellungen im Dezember und Eventankündigungen für 2021: Die Branche nimmt Fahrt auf!

News aus der Branche auf marktforschung.de

04.12.2020 - In der Marktforschungsbranche passiert einiges. Trotz anhaltender Corona-Beschränkungen füllt sich so langsam der Event-Kalender für das Jahr 2021, mit digitalen und Präsenz-Veranstaltungen und natürlich auch der Woche der Marktforschung 2021 als hybrides... weiterlesen

 
Dritte Welle der ADM-Corona-Umfrage

Die Marktforschung schaut wieder positiver in die Zukunft

Die Marktforschung schaut wieder positiver in die Zukunft

03.12.2020 - Der ADM hat die Ergebnisse der dritten Welle der Corona-Umfrage unter seinen Mitgliedsinstituten veröffentlicht. Zwar gibt es positive Tendenzen, insbesondere im Vergleich zum Frühjahr, doch die Marktforschungsbranche bleibt weiterhin unter Druck. Erfreulich: Zwei... weiterlesen

 
Personalie

Neuer CEO bei Talk Online Panel

Marc Leimann, CEO Talk Online Panel, (c) Talk Online Panel, Benjamin Zotter

02.12.2020 - Marc Leimann verstärkt das Top-Management von Talk Online Panel als CEO. Der 47-Jährige tritt mit dem Ziel an, das nationale und internationale Wachstum der Unternehmensgruppe Talk Online Panel im mittel- und südosteuropäischen Raum weiter voranzutreiben. weiterlesen

 
Consumer Now Index

Gefühlskarussell in Deutschland: Drei wichtige Erkenntnisse für den Markenerfolg

Karussell (Bild: Andrew Wilus – Pexels)

01.12.2020 - Ergebnisse des aktuellen Echtzeit-Trackings von quantilope zu Gefühlen, Bedürfnissen und Verhalten von Konsumenten: Bedürfnisse verändern sich unter den aktuellen Bedingungen schnell und teilweise grundlegend. In Zeiten, die derart stark vom Wandel geprägt sind, ist die... weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin