"Eine Generation, die alles hat, aber nicht mehr weiß, was sie will"

GIM-Studie zu jungen Erwachsenen

Junge Erwachsene zwischen 18 und 29 Jahren gelten als begehrte Zielgruppe für Marken und Medien. Im Rahmen einer generationenübergreifenden psychografischen Studie hat die GIM diese Generation nun genauer unter die Lupe genommen.

Junge Erwachsene sind verunsichert und tun sich schwer mit Entscheidungen (Bild: pixabay.com - Robbin Higgins)
Junge Erwachsene sind verunsichert und tun sich schwer mit Entscheidungen (Bild: pixabay.com - Robbin Higgins)

 

Für die Studie wurden 1.000 Personen zwischen 18 und 69 Jahren befragt. Die Ergebnisse zeichneten das Bild einer unsicheren und von der Multi-Optionswelt überforderten, zur Passivität tendierenden Generation, erklärt Dr. Jörg Munkes, Corporate Director bei der GIM.

Unter den Befragten beurteilten sich die 18- bis 29-Jährigen selbst als wenig gewissenhaft, in ihren sozialen Kontakten lieber digital als persönlich, zur Nervosität neigend, unsicher gegenüber neuen Situationen und generell leicht überfordert.

Unbekümmert wirken die jungen Erwachsenen fast nur bei ihrer digitalen Mediennutzung. Aspekte wie Datensicherheit oder Persönlichkeitsschutz im Netz sind hier längst nicht so relevant wie in älteren Zielgruppen. Digitale Neuerungen werden positiv aufgenommen.

Junge Nutzer hadern mit Konsum-Entscheidungen 

In Sachen Konsum-Entscheidungen sind die jungen Nutzer durchaus unsicher. Doch gerade diese Unsicherheit bietet auch Chancen, sich als Marke bei den 18- und 29-Jährigen erfolgreich zu positionieren: Produkte und Dienstleistungen, die den jungen Konsumenten in ihrer unübersichtlichen Welt Stabilität, Orientierung, Zugehörigkeit und Gemeinschaft vermittelten, hätten gute Chancen, ins Relevant Set dieser durchaus konsumorientierten und hedonistischen Zielgruppe zu gelangen, betonen die GIM-Forscher.

Die jungen Menschen sind zwar selbstbewusst und stehen klar zu ihren Wünschen, Ansprüchen und Schwächen, aber sie wirken auch zutiefst verunsichert und tun sich schwer mit Entscheidungen. Die Autoren der Studie nennen es: Eine Generation, die alles hat, aber nicht mehr weiß, was sie will.

Zur Studie: Für die Studie wurden im Herbst 2017 deutschlandweit 1.000 Personen zwischen 18 und 69 Jahren online befragt. 

Veröffentlicht am: 20.03.2018

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Expansion

2HMforum erweitert Unternehmensgruppe

03.08.2020 - Das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen 2HMforum erweitert die Unternehmensgruppe mit der kürzlich gegründeten Gesellschaft BCM. Best Customer Management. Diese wird zukünftig für digitale Transformation, CRM und Customer Experience zuständig sein. weiterlesen

 
Personalie

Netigate erweitert Auftritt im Marketing-Management

v.l. Natasha Ellis-Knight, Nathalie Taub, Caroline Trossen (Bild: Netigate).

31.07.2020 - Netigate hat drei Mitglieder des internationalen Marketingteams in neue Positionen innerhalb des Unternehmens befördert. Natasha Ellis-Knight, Nathalie Taub und Caroline Trossen werden neue Marketing Managerinnen. weiterlesen

 
Personalie

PRS IN VIVO mit neuer EU-Geschäftsführerin

31.07.2020 - Karen Gombault ist ab sofort neue EU-Geschäftsführerin von PRS IN VIVO. Sie wird vom Pariser Büro aus tätig sein. Gombault verfügt über 25 Jahre Erfahrung in der Marktforschungsbranche. weiterlesen

 
Studie des VDDT

Testpersonen haben trotz Corona Interesse an Studio-Befragungen

30.07.2020 - Man könnte meinen, dass die Deutschen wegen der Kontaktbeschränkungen kein oder wenig Interesse an Interviews oder Gruppendiskussionen in Teststudios haben – doch das Gegenteil ist der Fall. Dies fand nun der Verband der deutschen Teststudios (VDDT) heraus. weiterlesen

 
Branchenmesse R&R

Research & Results beendet alle Geschäftsaktivitäten

29.07.2020 - Die Branchen-Messe Research & Results kann auf Grund der Coronakrise nicht stattfinden. Auch das Printmagazin, der E-Mail-Newsletter sowie das Online-Portal können daher in Zukunft nicht mehr angeboten werden, wie der Website des Veranstalters zu entnehmen ist. weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin