Ein Silberstreifen am Horizont – für Branchen rund um Shopping-Center sieht es gut aus

Studie von Innofact

Nachdem Corona den Handel schwer getroffen hat, geht es nun für Branchen, die mit Shopping-Centern zu tun haben, langsam wieder bergauf. Innofact untersuchte im Auftrag des German Council of Shopping Places (GCSP) die Stimmung der GCSP-Mitglieder. Wie steht der Einzelhandel dazu und wieso sehen Beratungen in 2021 eine große Chance?

Der Einzelhandel sieht sowohl dem Ende von 2020 aber auch dem Geschäftsjahr 2021 eher negativ entgegen (Bild: Marcin Kempa - Unsplash)

Um die Stimmung im Einzelhandel zu untersuchen, befragte Innofact im Auftrag des German Council of Shopping Places (GCSP) 140 GCSP-Mitglieder. So unterschiedlich die Ergebnisse sind, lässt sich trotzdem ein größtenteils positives Stimmungsbild vernehmen: Entwickler, Center-Manager und Betreiber sehen einen Silberstreifen am Horizont. Im Gegensatz dazu sind die Einzelhändler eher noch pessimistisch, sowohl was das Geschäftsjahr 2020 angeht als auch in Hinblick auf 2021.

Berater und Projektentwickler blicken positiv gestimmt auf 2021

Dies ist wenig verwunderlich, wenn man bedenkt, dass sich die Shopping-Center beziehungsweise ganze Geschäftsmodelle an den veränderten Markt anpassen müssen. Pessimistischer gestimmt sind Einzelhändler sowie teilweise auch Investoren und Banken. Die Mehrheit der Unternehmen ist jedoch optimistisch, was das kommende Geschäftsjahr angeht: Mehr als die Hälfte (56 Prozent) erwarten einen "eher positiven bis sehr positiven" Verlauf. Beinahe jede*r Dritte geht außerdem davon aus, wieder mehr Personal anzustellen. Doch ebenfalls ein fast ein Drittel rechnet mit sinkenden Beschäftigungszahlen in 2021.

2020 ist für Einzelhändler jetzt schon abgeschrieben

Was das jetzige Geschäftsjahr betrifft, so erwarten mehr als die Hälfte (58 Prozent) der GCSP-Mitgliedsunternehmen einen "eher negativen bis negativen" Verlauf. Ein Viertel hingegen ist "eher positiv bis sehr positiv" gestimmt. Besonders die Einzelhändler sehen für diese Jahr schwarz: 90 Prozent rechnen mit einem "eher negativen bis sehr negativen" Verlauf.

cb

Methodik

Erhebungsmethode per E-Mail mit Unique-Link
Befragte Zielgruppe Mitglieder des GCSP
Erhebungszeitraum 03. bis 22. Juni 2020
Stichprobengröße n=140
Land Deutschland
Veröffentlicht am: 13.08.2020

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Bilderstrecke zur Partyreihe WeloveResearch

WeLoveResearch – So feiert die Marktforschungsbranche virtuell

Herbert Höckel, mo'web research, Floss (Bild: mo'web)

17.09.2021 - 18 Monate Pandemie sind auch sieben WeLoveResearch-Partys von Herbert Höckel und mo’web research. Was bei der WdM 2020 seinen Anfang nahm, ist eine Erfolgsgeschichte geworden. Lassen Sie das virtuelle Partyjahr in der Bilderstrecke Revue passieren. Und lesen Sie, warum… weiterlesen

 
Quantilope launcht Produkt für die qualitative Marktforschung

Die Macht der O-Töne – Nach Quanti- jetzt auch Quali-lope

16.09.2021 - Das Hamburger Technologie-Unternehmen quantilope kauft das englische Video-Research-Unternehmen Plotto und erweitert seine Produktpalette um eine Lösung für qualitative Insights. inColor bietet diverse Features, um qualitative Forschungsvideos automatisiert auszuwerten… weiterlesen

 
3. Start-up Online-Pitch

Pitchen Sie um fünftausend Euro Werbeguthaben!

16.09.2021 - Am 24. November geht der Start-up Online-Pitch in die dritte Runde. Bewerben Sie sich mit Ihrem Start-up jetzt und gewinnen Sie ein Werbeguthaben in Höhe von 5.000 Euro! weiterlesen

 
Rückblick auf die GOR21

Nach der GOR ist vor der GOR

DGOF-Vorsitzender Dr. Otto Hellwig von Respondi

15.09.2021 - Die zweite virtuelle GOR liegt hinter der Marktforschungsbranche. Eine Vielzahl von Vorträgen, Poster, zwei interessante Key-Notes, eine Podiumsdiskussion und sogar eine virtuelle Party haben die mehr als 230 Teilnehmenden aus 20 Ländern virtuell vorgefunden. weiterlesen

 
Personalien-/Nachrichtensammlung

Sieben auf einen Streich

James Bond Sean Connery Dr No 1962 60er Film Kino

14.09.2021 - Die Personalien- und Nachrichtensammlung hat diese Woche eine Gemeinsamkeit mit James Bond, denn der Sieben kommt eine entscheidende Rolle zu. So gibt es ganze sieben Meldungen, über die es zu berichten gilt, u. a. über Qualtrics, DVJ Insights und Kantar. weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin