Ein Fünftel in Europa empfinden Einwanderung als die häufigste Bedrohung für die nationale Sicherheit

Studie von YouGov

In einer neuen Studie, im Auftrag des European University Institute, befragte YouGov die Bevölkerung von 13 EU-Mitgliedsstaaten und Großbritannien zu deren Sicht – sowohl auf die Verteidigung innerhalb der EU als auch auf die NATO. Worin sehen die Menschen die größten Bedrohungen?

 Worin sehen die Europäer die größten Bedrohungen für das eigene Land? (Bild: freestocks.org - Pexels)

Das Zusammenspiel von Corona und Brexit haben die Europäische Union und deren Zusammenhalt in der letzten Zeit stark herausgefordert. Deshalb hat YouGov im Auftrag des European University Institute unter 13 EU-Mitgliedsstaaten und Großbritannien das Vertrauen zur militärische Stärke der EU und der einzelnen Staaten sowie nach den größten wahrgenommenen Sicherheitsbedrohungen für das eigene Land befragt.

Einwanderung und Klimawandel als größte Bedrohungen

Geht es um Sicherheits- und Verteidigungsfragen für die jeweiligen Länder, so gibt ein Fünftel der Gesamtbefragten die Einwanderung als Haupt-Bedrohung an. In Griechenland geben das sogar mehr als sechs von zehn Befragten an (64 Prozent), in Deutschland macht ein Viertel diese Aussage (24 Prozent). Auf dem zweiten Platz der Bedrohungen steht für 17 Prozent der Europäer*innen der Klimawandel. Vor Allem in Polen (24 Prozent) und Dänemark (21 Prozent) wird diese Angabe gemacht. Von den Deutschen sehen es gerade mal 16 Prozent als größte nationale Bedrohung an. Auf dem dritten Platz wird Terrorismus als große Bedrohung angesehen, wobei dies in Frankreich und den Großbritannien am häufigsten genannt wurde.

Deutsche und schwedische Regierungen genießen am wenigsten Vertrauen, was die Landesverteidigung angeht

Ein weiteres Ergebnis dieser Umfrage ist, dass die Hälfte der befragten Bürger*innen in Europa (50 Prozent) Vertrauen in ihre jeweiligen Regierungen haben, die militärische Verteidigung des eigenen Landes zu verbessern. Diesbezüglich haben Deutsche (36 Prozent) und die Schwed*innen (34 Prozent) am wenigsten Vertrauen in die eigene Regierung. Im Vergleich vertrauen die niederländische (64 Prozent), griechische (61 Prozent) und finnische (60 Prozent) Bevölkerung ihren Regierungen in Sachen Landesverteidigung.

Wer hat Vertrauen in die EU?

Was das Vertrauen in die EU angeht, so mangelt es bei der griechischen Bevölkerung am häufigsten daran: Mehr als zwei Drittel (67 Prozent) haben kein Vertrauen in die EU. Auch Schweden (54 Prozent) sowie Deutschland (51 Prozent) mangelt es daran. Unter den europäischen Gesamtbefragten haben wiederum 40 Prozent Vertrauen in die EU in Verteidigungsfragen – darunter am häufigsten in Litauen und den Niederlanden.

Welche Rolle spielt die NATO?

Drei von fünf Befragten (59 Prozent) geben an, dass die NATO eine wichtige Rolle spielt, wenn es um die Verteidigung im eigenen Land geht. Ein Fünftel wiederum findet sie nicht wichtig, darunter mit 43 Prozent die Menschen aus Griechenland, gefolgt von den Finnland (40 Prozent) und den Frankreich (30 Prozent). In Deutschland finden immerhin knapp ein Fünftel (19 Prozent) die Rolle der NATO wichtig.

Täglicher Newsletter der Insightsbranche

News +++ Jobs +++ Whitepaper +++ Webinare
Wir beliefern täglich mehr als 9.000 Abonnenten

cb

Methodik

Befragungsmethode standardisierter Online-Interviews
Befragte Zielgruppe Bevölkerung ab 18 Jahren
Stichprobengröße n= 21.779
Erhebungszeitraum 17. und 29. April 2020
Länder 13 EU-Mitgliedsstaaten (Deutschland, Schweden, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Ungarn, Italien, Litauen, Niederlande, Polen, Rumänien, Spanien) und Großbritannien
Veröffentlicht am: 17.08.2020

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Personalie

Alexis Nasard wird neuer CEO bei Kantar

Alexis Nasard, kantar

22.10.2020 - Kantar gibt die Ernennung von Alexis Nasard zum Chief Executive Officer mit Wirkung zum 30. Dezember 2020 bekannt. weiterlesen

 
Dentsu CMO Survey 2020

Aufbruch ins Ungewisse

Laut CMO Survey 2020 stehen die Markt- und Marketingverantwortlichen von Unternehmen durch die Pandemie vor einem Aufbruch ins Ungewisse (Bild: WikiImages - Pixabay).

21.10.2020 - Für die CMO Survey 2020 befragte Dentsu die Marktverantwortlichen von Unternehmen in zwölf Ländern weltweit. Die Studie beschäftigt sich mit den Herausforderungen und Marketingansätzen von CMOs angesichts COVID-19 und gibt nach Unternehmensangaben Aufschlüsse über... weiterlesen

 
Studie von VICO Research & Consulting

Weg von den Ursachen und hin zu den Folgen - Fokus-Shift in Sachen Klimawandel

The Climate Is Changing So Should We

19.10.2020 - Am Thema Klimaschutz ist letztes Jahr wohl kaum jemand vorbeigekommen. Die Klimadebatte beherrschte die Medienberichterstattung maßgeblich, rückte 2020 jedoch etwas in den Hintergrund. Wie und worüber die Nutzer im Social Web über das Thema diskutieren, untersuchte VICO... weiterlesen

 
GfK-Studie Euro Climate

Steigende Infektionsraten dämpfen Verbraucherausgaben und -stimmung

Frau mit Maske und Einkaufstasche

16.10.2020 - Das europäische Verbraucherverhalten wird durch die Corona-Pandemie stark beeinflusst. Wie sich die Verbraucherausgaben und -stimmung in den fünf größten EU Ländern durch die Krise verändert hat, zeigen die Ergebnisse der aktuellen GfK-Studie Euro Climate vom September... weiterlesen

 
BESTVISO

Hamburger Beratungsagentur BESTVISO meldet Neugeschäft

15.10.2020 - Trotz Corona Krise meldet BESTVISO Neugeschäft. Zu den Neukunden zählen L’Oréal, fritz-kola und Deutsches Milchkontor. Erfahren Sie hier mehr über die besagten Aufträge. weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin