Ein Drittel für autofreie Städte

Norstat-Umfrage

Sind die Bürger in Deutschland für autofreie Städte? Norstat hat 1.000 Menschen befragt und pünktlich zum Europäischen Tags des Fahrrads am 3. Juni eine Polarisierung bei diesem Thema festgestellt. Dabei ist immerhin ein Drittel der Befragten ohne klare Meinung.

Vorbild Fahrradstadt Kopenhagen (Bild: VisitKopenhagen)
Vorbild Fahrradstadt Kopenhagen (Bild: VisitKopenhagen)

Ein weiteres Drittel der Befragten ist für, das dritte Drittel gegen die Bemühungen, die Städte autofrei zu bekommen. Besondere Zustimmung gibt es vor allem bei jüngeren Menschen, Bewohnern von Großstädten ab 100.000 Einwohnern und Anhängern von SPD, Grünen und Linken.

Jeder fünfte Deutsche (21 Prozent) ist dabei überzeugt, dass autofreie Städte schon heute möglich wären, aber den Politikern der Mut fehlt. Jeder Vierte (24 Prozent) denkt, dass die Vorteile autofreier Städte für alle unterm Strich überwiegen und jeder dritte Befragte (32 Prozent) ist der Ansicht, dass Städte ohne Autos den Bewohnern mehr Lebensqualität bieten. Allerdings ist ein Viertel der Befragten (25 Prozent) auch skeptisch, ob autofreie Städte nicht dem Ansehen der deutschen Industrie schaden. Fast die Hälfte der Befragten (46 Prozent) findet, dass jeder das Recht haben sollte, mit dem Auto in die Stadt zu fahren und zwei Drittel der Befragten (66 Prozent) fordern, dass die Politik den Lieferverkehr bei Ihren Überlegungen nicht vergisst. Grundsätzlich zeigen sich bei diesen Aussagen jedoch große Unterschiede zwischen den Gegnern und den Befürwortern von autofreien Städten. 

Bei den richtigen Maßnahmen zur Förderung autofreier Städte herrscht dagegen weitgehend Einigkeit über alle demographischen Gruppen und politischen Lager hinweg: Der Ausbau städtischer Infrastruktur, wie Gehwege, Fahrradwege, ÖPNV oder Zebrastreifen wird stark befürwortet, ebenso das stärkere Ahnden von Falschparkern. Die Verringerung bzw. Verteuerung des Parkplatzangebotes, Geschwindigkeitsbegrenzungen und Fahrverbote werden dagegen einhellig eher abgelehnt. 

Norstat führte die Studie im Februar 2019 durch und befragte hierzu 1.000 Bundesbürger in Deutschland. 

Veröffentlicht am: 03.06.2019

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Statista-Umfrage anlässlich der Research & Results

Wie ticken Marktforscher?

22.10.2019 - Was lieben Marktforscher an ihrem Beruf? Gibt es eine bestimmten Skalenform, die präferiert wird? Welche Vorurteile zum Job als Researcher hört man immer wieder? Statista hat zur Research & Results gemeinsam mit marktforschung.de eine Umfrage in der Branche durchgeführt... weiterlesen

 
Studie von Ipsos

Geistige Gesundheit genauso wichtig wie körperliche

Psychische Störung - Eine Krankheit wie jede andere?

22.10.2019 - Für die meisten Befragten ist die eigene geistige Gesundheit genauso wichtig wie ihr körperliches Wohlbefinden. Jedoch haben viele von ihnen den Eindruck, dass das derzeitige Gesundheitssystem psychischen Erkrankungen nicht denselben Stellenwert einräumt wie... weiterlesen

 
Studie von INNOFACT

Gibt es einen Zusammenhang zwischen beruflichem Erfolg und Liebesleben?

Zieht Erfolg an? (Bild: StarFlames - Pixabay.com)

21.10.2019 - Zwei Drittel der Deutschen (66 Prozent) sind überzeugt, dass große berufliche Ambitionen die eigene Beziehung beeinflussen. Zwei von fünf Bundesbürgern (40 Prozent) empfinden sogar, dass der Beruf einen starken Einfluss auf ihr Liebesleben hat. Das zeigt eine Umfrage... weiterlesen

 
quantilope GmbH

4 Gründe, die für ein automatisiertes Echtzeit-Tracking sprechen

21.10.2019 - Tier, Lime, Circ und Voi – bis vor einigen Monaten waren diese Marken in Deutschland völlig unbekannt. Seither gehören E-Scooter nicht nur zum normalen Stadtbild deutscher Großstädte, sondern verändern innerstädtische Mobilität nachhaltig. Ebenso rasant ringen die... weiterlesen

 
Studie von research tools

Elektro-Fachhandel führend bei Absatz von Haushaltsgeräten

Verbraucher schätzen Beratung im Fachhandel (Bild: Photo Mix - Pixabay.com)

21.10.2019 - research tools hat eine Studie zum Markt für Haushaltsgeräte veröffentlicht. Ein Ergebnis, das den Einzelhandel freut: Nach wie vor wird der Großteil der Haushaltsgeräte im Elektrofachgeschäft und nicht online erworben. weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus