Direktversicherer erhöhen Werbevolumen

research tools Studie

Sechs Millionen Euro mehr investieren Direktversicherer in Werbung. Besonders der Produktmarkt Lebensversicherungen legt stark zu, so eine Studie.

(Grafik: research tools)
(Grafik: research tools)

In den vergangenen Jahren hatten die Direktversicherer ihre Ausgaben für Werbung stark eingedampft, um mehr als 30 Millionen Euro wurde reduziert. Doch in den vergangenen zwölf Monaten haben die Versicherer wieder mehr Geld investiert. Das Volumen innerhalb von zwölf Monaten lag bei 78 Millionen Euro.

Bei den einzelnen Produktmärkten legt besonders der Bereich Lebensversicherungen stark zu. Hier investierten die Direktversicherer 5 Millionen Euro mehr in Werbemaßnahmen als noch im Vorjahr. Weitere Top-Werbemärkte sind KFZ und Krankheit. Hohe Ausgaben flossen auch in Imagewerbung; entsprechende Maßnahmen machen einen Anteil von 43 Prozent des gesamten Werbevolumens aus. Schlechter sehen die Budgets für die Produktwerbung für Altersvorsorge aus. Hier werden gerade einmal sechsstellige Summen investiert, vor drei Jahren war Altersvorsorge noch der werbestärkste Produktmarkt.  

Besonders deutlich stocken CosmosDirekt, Ergo Direkt und Europa ihre Werbevolumen auf damit sichern sich die drei Anbieter die ersten Plätze im Werbevolumenranking, sie stehen für 60 Prozent des gesamten Werbevolumens. Zehn Direktversicherer investieren ein Volumen von mehr als einer Million Euro. Acht davon haben im Vergleich zum Vorjahr ihre Ausgaben gesteigert. AllSecur, friendsurance und HUK24 steigern ihre Ausgaben in Millionenhöhe, Werbenewcomer ist Advigon.

research tools hat für die Studie “Werbemarktanalyse Direktversicherungen 2017“ die Werbeausgaben für Direktversicherungen in Deutschland untersucht und Trends, Benchmarks und Strategien in zwölf Produktmärkten analysiert. Für 25 Direktversicherer werden die Ausgaben der medialen Kommunikation im Fünf-Jahres-Verlauf gezeigt. Eine Analyse der Kommunikationsstrategien zehn wichtiger Versicherungen untersucht quantitative und qualitative Parameter und zeigt bedeutende Werbemotive. Die vorliegende Werbemarktanalyse basiert auf Daten und Motiven von AdVision digital.

io

Veröffentlicht am: 04.08.2017

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

15 Jahre marktforschung.de

Teil 2: Ein fotografischer Rückblick – die Jahre 2011 bis 2018

18.08.2022 - marktforschung.de feiert dieses Jahr 15-jähriges Jubiläum! In dieser Zeit wurden viele Fotos auf Events wie Research & Results, der GOR, dem BVM Kongress und weiteren Veranstaltungen von Redakteuren gemacht. Anbei ein fotografischer Rückblick auf die Jahre 2011 bis… weiterlesen

 
Sommerumfrage Teil 3: Sommerzeit und Motivation fürs zweite Halbjahr

„Auf dem Wasser ist auch die Marktforschung ganz schnell ganz weit weg“

Blick auf die See (Bild: picture alliance / Ritzau Scanpix | Mads Claus Rasmussen)

15.08.2022 - Der dritte und letzte Teil unserer Sommerumfrage befasst sich mit dem Ausblick auf die schönen Dinge des Lebens: den Sommerferien und die Events und Dinge, auf die sich die Institutsleitenden im zweiten Halbjahr besonders freuen. weiterlesen

 
15 Jahre marktforschung.de

Ein fotografischer Rückblick - die Jahre 2007 bis 2010

11.08.2022 - marktforschung.de feiert dieses Jahr 15-jähriges Jubiläum! In dieser Zeit wurden viele Fotos auf Events wie Research & Results, der GOR, dem BVM Kongress und weiteren Veranstaltungen von Redakteuren gemacht. Anbei ein fotografischer Rückblick auf die Jahre 2007 bis… weiterlesen

 
Susanne Maisch verlässt nach 25 Jahren EARSandEYES

"Wenn nicht jetzt, wann dann?"

11.08.2022 - Nach 25 Jahren verlässt Susanne Maisch, Mitgründerin und Geschäftsführerin des Hamburger Instituts EARSandEYES, das Unternehmen, um sich als Business-Coach selbstständig zu machen. Lesen Sie hier über die Hintergründe. weiterlesen

 
Sommerumfrage Teil 2: Ausblick aufs zweite Halbjahr

„Der Umbau bei GfK und Kantar beschert noch immer Neukunden und die Möglichkeit, sich zu beweisen.“

GfK-Chef Matthias Hartmann in 2011 (Bild: picture alliance / dpa | David Ebener)

10.08.2022 - Wie blicken große deutsche Institute auf das Jahresende und darüber hinaus? Was bedeuten die diversen nationalen und internationalen Krisen perspektivisch fürs Geschäft? Im zweiten Teil unserer Sommerumfrage lesen Sie, wie Bonsai, Happy Thinking People, IFAK, INNOFACT,… weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin