Die succeet21 in Zahlen - Wie war die virtuelle Messe?

Nacherfassung zur succeet21

Genau eine Woche nach der succeet21 liegen die ersten Zahlen vor: Welche Themen fanden die Besuchenden besonders interessant? Wie hoch waren die Besucherzahlen insgesamt und wie die Verteilung an den jeweiligen Ständen und Vorträgen? Die Antworten auf diese und weitere Fragen hat Ihnen marktforschung.de in einem kurzen Faktencheck zusammengefasst.

Frau geht mit Rucksack Treppe hoch (Bild: rawpixel)
Wie hoch waren die Besucherzahlen und welche Vorträge wurden besucht? (Bild: rawpixel)

Im Zeitraum vom 14. bis 16. April 2021 fand die virtuelle Marktforschungsmesse succeet21 statt. Im Vorfeld der Messe berichtete marktforschung.de über das bunte Vortragsprogramm sowie über besondere Highlights. Wie die Aussteller und Vortragenden die Messe selbst wahrgenommen haben, fassten Sie nach der Veranstaltung bereits in individuellen Statement zusammen: Was war gut auf der ersten succeet? Wo gibt es noch Verbesserungspotenzial?

Doch welche Themen fanden die Besuchenden besonders interessant? Wie hoch waren die Besucherzahlen insgesamt und wie die Verteilung an den jeweiligen Ständen und Vorträgen? Die Antworten auf diese und weitere Fragen hat Ihnen marktforchung.de in einem kurzen Faktencheck zusammengefasst.

Die succeet21 in Zahlen

85 Firmen präsentierten sich in der vergangene Woche mit einem Messestand. Doch die insgesamt 2.550 registrierten Besuchenden hatten nicht nur die Qual der Wahl bei der Vielzahl an Ständen, sondern konnten ebenfalls zwischen 61 verschiedene Vorträgen zu aktuellen Themen aus der Marktforschungsbranche wählen. Insgesamt 4.947 Vortragsbesuche wurden während der dreitägigen Messe gezählt, durchschnittlich 81 Personen nahmen jeweils an den angebotenen Vorträgen teil.

Top-5 der Messestände nach Besucherzahlen

Neben einer Vielzahl an interessanten Gesprächen und individueller Präsentationen, verzeichneten fünf der 85 Aussteller besonders hohe Besucherzahlen an ihren Ständen:

Platz 1: Ipsos
Platz 2: Interrogare
Platz 3: quantilope
Platz 4: Skopos
Platz 5: Rogator

Das Ranking scheint weniger die Bekanntheit und Größe der Unternehmen widerzuspiegeln, sondern dürfte vor allem mit den vertrieblichen und werblichen Aktivitäten der Unternehmen im Vorfeld zusammenhängen.

Top-5 der Vorträge nach Teilnehmerzahl

Aber nicht nur die einzelnen Stände wurden gut besucht, auch die Vorträge der Aussteller stießen bei den Besuchenden auf Interesse. So begrüßte Ipsos nicht nur am eigenen Stand die meisten Besuchenden, sondern ebenfalls in ihrem Vortrag zum Thema "UX in der MaFo – Added Value oder Paradigmenwechsel". Joachim von Maltzan sprach am ersten Messetag über die Möglichkeit neuer Synergieeffekte zwischen Markt-Insights und Produkt-Research.

Auf dem zweiten Platz des Besucherrankings befindet sich quantilope mit dem Vortrag zum Thema: Stories beat Statistics: How Insight Managers accelerate their impact". In dieser englischsprachigen Präsentation definierte quantilope-Chef Peter Aschmoneit die Möglichkeiten von Managern, Storytelling - das Thema unseres aktuellen Themendossiers - effizient im Unternehmenskontext einzusetzen.

Täglicher Newsletter der Insightsbranche

News +++ Jobs +++ Whitepaper +++ Webinare
Wir beliefern täglich mehr als 9.000 Abonnenten

Zum Thema "Wer geht wer bleibt? Zalando, Conjoint und die Schätzung der Kundenabwanderung" erzielte Interrogare den dritten Platz auf dem Treppchen. Sören Scholz und Laura Osterloh sprachen über Chancen und Risiken der Einführung von Mindestbestellwerten bei kostenlosem Versand und lieferten Insights für Businessentscheidungen mittels Conjoint Analyse.

Nach Auszählung der Teilnehmerzahlen erreichte september Platz vier des Rankings. In ihrem Vortrag zum Thema "be emotional – or die. Die erste Emotionsdatenbank Deutschlands für Werbung" stellte sich Cornelia Krebs die Fragen, wie stark Werbemotive tatsächlich emotionalisieren und wie relevant die emotionale Wirkung bei Kampagnen ist.

Kurz vor der Mittagspause des ersten Tages erläuterte Herbert Höckel von mo'web, "wie aus guten Daten bessere Kommunikation wird" und ging dabei auf die kürzlich geschlossene Partnerschaft des Düsseldorfers Marktforschungsinstitut mit den Werbestrategen von Heartbrands ein. Mit diesem Vortrag belegt mo'web Platz fünf des Besucherrankings.

/mvw

Weitere Meldungen

Personalnews aus der Branche

Neue Chefs bei IWD & Schlesinger - und wieder mal Ex-Kantar zu Bonsai

Das neue Führungsteam der IWD market research GmbH bilden Kordula Later (links), Markus Körner (Mitte), Sandra Baethge (rechts). (Bild: IWD market research GmbH)

24.06.2021 - Auch in dieser Woche hat sich auf dem Transfermarkt einiges getan: IWD Marktforschung baut die Führungsebene aus. Schlesinger Clinical Research verstärkt den Bereich Human Factors mit einem neuen Vice President. IRIS GmbH erweitert das Team und Bonsai Research begrüßt… weiterlesen

 
Neue Niederlassung in Frankfurt

MetrixLab nimmt neuen Anlauf in Deutschland

MetrixLab, TeamPortrait (Bild: MetrixLab)

24.06.2021 - Das niederländische Institut MetrixLab stärkt seine Position in der DACH-Region mit einem neuen Büro in Frankfurt. Vier ehemalige Kantar-Mitarbeitende eröffnen den Standort in Frankfurt. Claudia Gelbe wird Geschäftsführerin. weiterlesen

 
EARSandEYES-Studie

Wie grün dürfen Geldanlagen sein?

Hand Wassertropfen (Bild: Thaliesin – pixabay)

22.06.2021 - Welche Rolle spielt Nachhaltigkeit bei Anlagen? Das hat eine EARSandEYES-Studie untersucht. So finden es 42 Prozent der Privatanlegerinnen und -anleger in Deutschland wichtig, ihr Geld in Unternehmen zu investieren, die nachhaltige Produkte oder Dienstleistungen… weiterlesen

 
Ipsos, Weltflüchtlingstag

Umfrage zum Weltflüchtlingstag

Refugees Welcome (Bild: unsplash, Teneva)

22.06.2021 - Am 20. Juni war der World Refugee Day. Anlässlich dazu hat Ipsos die Deutschen zu ihrer Einstellung gegenüber geflüchteten Menschen befragt. Das Stimmungsbild hat sich im Vergleich der letzten zwei Jahre deutlich geändert. Die Corona Pandemie könnte ein möglicher Grund… weiterlesen

 
Employer-Branding-Studie

Wie sieht Arbeit nach Corona aus?

Homeoffice (Bild: nappy - pexels)

21.06.2021 - Die Arbeitswelt hat sich während Corona einmal um 180 Grad gedreht und viele Unternehmen mussten über Nacht Home Office und Remote Work ermöglichen. Wie nachhaltig waren diese Veränderungen und was wünschen sich die Arbeitnehmenden nach Corona? weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin