Die Sommer-Songs der Redaktion

MDE-Sommerplaylist

Wenn der Sommer schon nicht so richtig durchstarten will, dann hilft nur sommerliche Musik. Deshalb haben wir alle Mitarbeitenden bei marktforschung.de gefragt, welche Songs zum Sommer gehören. Anschließend haben wir die daraus entstandene Playlist analysiert, um herauszufinden, welche Eigenschaften sie ausmacht: Welches Genre dominiert und geht es eher danceable oder chillig zu?

MDE Sommerplaylist (Bild: canva, Matthias Neufeld - unsplash)

Das Prinzip: Jede Kollegin und jeder Kollege lieferte fünf Songs, die sie oder er ganz persönlich mit dem Sommer verbindet. Daraus haben wir eine Playlist gemacht und analysiert, was sie ausmacht.

(Überraschend) vielseitig

Was direkt auffällt: Die Playlist ist sehr vielseitig. Von Justin Bieber über Bruce Springsteen bis Andrea Berg ist alles dabei. Das ist besonders schön vor dem Hintergrund, dass sie von einem vergleichsweise kleinen Team geschaffen wurde.  Doch was sagt die tiefere Analyse? Um das zu beantworten, haben wir das webbasierte Spotify-Analysetool Chosic genutzt, dass auf die Spotify Web API zugreift.

Top-Genre Pop

Schaut man auf die beliebtesten Genres auf der Playlist, belegt Pop mit 27 Prozent ganz klar Platz 1. Dahinter folgen Rock mit 21,6 Prozent und HipHop mit 18,6 Prozent. Am wenigsten vertreten sind Jazz und Metal mit je 0,5 Prozent. Auch bei den Sub-Genres teilen sich Pop und Dance-Pop mit je vier Prozent Platz 1. Auf Platz 2 mit je zwei Prozent landen German Pop, Pop Rap, Post-Teen Pop, Rap, Rock und Mellow Gold.

Artists und Jahrzehnte

Überraschenderweise kommt jeder Artist genau einmal in der Playlist vor, Vielfalt wird hier also groß geschrieben. Ein wenig anders sieht es mit den Jahrzenten aus, da lässt sich nämlich eine klare Tendezn erkennen: 21 von 43 Songs stammen aus den 2010er Jahren und somit landen diese auf dem ersten Platz. Dahinter folgen mit zehn Songs sogar noch aktueller die 2020er Jahre. Die 80er landen auf Platz 3 (fünf Songs), die 2000er auf Platz 4 (vier Songs), die 90er auf Platz 5 (zwei Songs) und die 70er auf Platz 6 (ein Song). Man darf sich also auf eine bunte Reise durch die Jahrzehnte freuen.

Mood-Radar

Nochmal richtig spannend wird es bei der Frage, wie die Playlist stimmungstechnisch einzuordnen ist. Danceability, Energy, Happiness und Popularity sind dabei als Eigenschaften ganz vorne mit dabei und erreichen alle um die 60 von 100 Punkten. Die Stimmung der Songs ist also allgemein sehr positiv, man kann dazu tanzen, sie sind allgemein beliebt und energiegeladen. Dagegen erreichen Acousticness, Liveness, Instrumentalness und Speechiness nur niedrige Werte mit rund 20 Punkten oder weniger. Akustische Musik, wenig Gesang, Live-Aufnahmen  und Podcasts sind also weniger vertreten.

Fazit: Dem Tool gefällt der Mix

Das Tool bietet auch eine abschließende Bewertung der Playlist.  Für die Künstler-Auswahl erhalten wir glatte fünf Sterne, keiner wiederholt sich. Bei den Genres landen wir bei 3,5 Sternen: So wertet das Tool die Playlist als ein wenig zu bunt gemixt bei den Genres. Bei der Popularität landen wir bei 3,7 Sternen, hier sind wir vermutlich etwas zu populär unterwegs, ein Mix aus populär und nicht populär Titel wird hier als gut bewertet.  Für die Länge bekommen wir 4,3 Sterne, optimal für eine Playlist werden 50 Songs angesehen, uns fehlen also noch sieben Titel für die volle Punktzahl. Insgesamt holen wir sensationelle 4,4 von fünf Sternen. Wenn das nicht mal eine Ansage ist!

Und jetzt viel Spaß beim Anhören auf Spotify!


* Pflichtfeld

Kommentare (2)

  1. Space Operator am 07.07.2021
    Houston, we had lost Pietryga to La Californie temporarily. Luckily he is back on the ground for now.
  2. Christian Pietryga am 07.07.2021
    Danke für den Hinweis auf den Track
    Souleance - La Californie
    Ich habe eben kurz abgehoben :-)

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Bilderstrecke zur Partyreihe WeloveResearch

WeLoveResearch – So feiert die Marktforschungsbranche virtuell

Herbert Höckel, mo'web research, Floss (Bild: mo'web)

17.09.2021 - 18 Monate Pandemie sind auch sieben WeLoveResearch-Partys von Herbert Höckel und mo’web research. Was bei der WdM 2020 seinen Anfang nahm, ist eine Erfolgsgeschichte geworden. Lassen Sie das virtuelle Partyjahr in der Bilderstrecke Revue passieren. Und lesen Sie, warum… weiterlesen

 
Quantilope launcht Produkt für die qualitative Marktforschung

Die Macht der O-Töne – Nach Quanti- jetzt auch Quali-lope

16.09.2021 - Das Hamburger Technologie-Unternehmen quantilope kauft das englische Video-Research-Unternehmen Plotto und erweitert seine Produktpalette um eine Lösung für qualitative Insights. inColor bietet diverse Features, um qualitative Forschungsvideos automatisiert auszuwerten… weiterlesen

 
3. Start-up Online-Pitch

Pitchen Sie um fünftausend Euro Werbeguthaben!

16.09.2021 - Am 24. November geht der Start-up Online-Pitch in die dritte Runde. Bewerben Sie sich mit Ihrem Start-up jetzt und gewinnen Sie ein Werbeguthaben in Höhe von 5.000 Euro! weiterlesen

 
Rückblick auf die GOR21

Nach der GOR ist vor der GOR

DGOF-Vorsitzender Dr. Otto Hellwig von Respondi

15.09.2021 - Die zweite virtuelle GOR liegt hinter der Marktforschungsbranche. Eine Vielzahl von Vorträgen, Poster, zwei interessante Key-Notes, eine Podiumsdiskussion und sogar eine virtuelle Party haben die mehr als 230 Teilnehmenden aus 20 Ländern virtuell vorgefunden. weiterlesen

 
Personalien-/Nachrichtensammlung

Sieben auf einen Streich

James Bond Sean Connery Dr No 1962 60er Film Kino

14.09.2021 - Die Personalien- und Nachrichtensammlung hat diese Woche eine Gemeinsamkeit mit James Bond, denn der Sieben kommt eine entscheidende Rolle zu. So gibt es ganze sieben Meldungen, über die es zu berichten gilt, u. a. über Qualtrics, DVJ Insights und Kantar. weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin