Die fünf Phasen von Corona

Studie von concept m

Erste global durchgeführte psychologische Studie zu den emotionalen Auswirkungen der Corona-Krise zeigt: Weltweit folgt der Umgang mit der Pandemie den gleichen Mustern und den Phasen: Inkubation - Panik - Depression - Neubesinnung - Normalisierung. Die Studie von concept m in der Zusammenfassung.

Die Angst vor Corona wächst (Bild: Tumisu - Pixabay)
Die Angst vor Corona wächst (Bild: Tumisu - Pixabay)  

Rückkehr zur Normalität in China, weitgehende Quarantäne in Italien, erste Anzeichen von panischen Reaktionen in Deutschland: Die Corona-Krise äußert sich derzeit weltweit in unterschiedlichsten Formen. Allerdings zeigt die erste globalen psychologischen Studie zur Pandemie, vom psychologischen Forschungs- und Beratungsunternehmen concept m in den Ländern China, Italien, Deutschland und USA durchgeführt, das die Aufarbeitung weitgehend den gleichen Mustern folgt.

Demnach haben die USA die Phase 1 der Inkubation, in der die Menschen zwischen Erregung und Bagatellisierung schwanken, hinter sich gelassen. Deutschland ist schon am Anfang der nächsten Stufe der Verarbeitung, die von Angst bis hin zu Panik bestimmt wird - Hamsterkäufe sind ein Anzeichen dafür. Italien durchlebt gerade die schwierigste Phase, in der die Zahl der Sterbefälle dramatisch steigt und durch rigide Quarantäne-Maßnahmen das gesellschaftliche Leben lahmgelegt wird. Doch nach Isolation und Depression kommt die Zeit der Reflexion und Neubesinnung, in der neue Chancen gesehen werden, und schließlich als fünfte Phase die Erholung und Normalisierung, die aktuell in China eintritt. 

Hamsterkäufe in der Panikphase

Das Konsumklima ist durch die Corona-Krise nachhaltig beeinflusst. Die Beeinträchtigungen fallen dabei in den unterschiedlichen Phasen der kulturellen Infizierung ganz unterschiedlich aus. So stehen in der Panik-Phase Hamsterkäufe von haltbaren Lebensmitteln, Hygieneartikeln und Putz- und Desinfektionsmitteln im Mittelpunkt. Die Nachfrage nach Anschaffungen wie Automobile, Möbel oder teure Elektronik geht erwartungsgemäß zurück. Ebenso besteht weniger Bedarf für Mode und Beauty-Produkte: Wer braucht sich für die Krise noch hübsch zu machen? In der Phase der Isolation steigt der Medienkonsum beträchtlich. Netflix macht aktuell in Italien Rekordumsätze, und in China wird im Online-Gaming die Community aktiviert. E-Commerce wird zur wichtigeren Bezugsquelle.

"Der globale Blick kann eine Entlastung für Deutschland sein", so Dirk Ziems, Managing Partner von concept m und Autor der Studie, für die ein Forscherteam Konsumenten in Peking, Rom, Berlin, Köln und New York befragte. Ziems: "Der Vergleich kann verstehen helfen, welche Werte in den Phasen von Panik und Isolation in China und Italien erfolgreich waren und sind: schonungslose Transparenz, Entscheidungskonsequenz, diszipliniertes Durchhaltevermögen, die Wiederentdeckung solidarischer Werte und das Bewusstsein, in einer globalen Schicksalsgemeinschaft zusammengeschweißt zu sein und gemeinsam bestehen zu können."

Die vorliegende Studie wurde von einem concept m Forscher-Team in Peking, Rom, Berlin, Köln und New York auf Basis von Desk-Research und von 2-stündigen Tiefeninterviews mit Konsumenten aus verschiedenen Alters- und Bildungsschichten erstellt.

ts

Veröffentlicht am: 17.03.2020

 

Kommentare (3)

  1. Florian am 16.04.2020
    Wo kann die Studie kompleet gelesen werden?
  2. Jens Kern am 01.04.2020
    Gut geschrieben. Mir fehlt die Beschreibung was in der Phase der Erholund und Normalisierung am meisten gekauft werden wird.
  3. schiesdl am 17.03.2020
    Super Studie. GRATULATION . lieber Dirk.

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Bilderstrecke zur Partyreihe WeloveResearch

WeLoveResearch – So feiert die Marktforschungsbranche virtuell

Herbert Höckel, mo'web research, Floss (Bild: mo'web)

17.09.2021 - 18 Monate Pandemie sind auch sieben WeLoveResearch-Partys von Herbert Höckel und mo’web research. Was bei der WdM 2020 seinen Anfang nahm, ist eine Erfolgsgeschichte geworden. Lassen Sie das virtuelle Partyjahr in der Bilderstrecke Revue passieren. Und lesen Sie, warum… weiterlesen

 
Quantilope launcht Produkt für die qualitative Marktforschung

Die Macht der O-Töne – Nach Quanti- jetzt auch Quali-lope

16.09.2021 - Das Hamburger Technologie-Unternehmen quantilope kauft das englische Video-Research-Unternehmen Plotto und erweitert seine Produktpalette um eine Lösung für qualitative Insights. inColor bietet diverse Features, um qualitative Forschungsvideos automatisiert auszuwerten… weiterlesen

 
3. Start-up Online-Pitch

Pitchen Sie um fünftausend Euro Werbeguthaben!

16.09.2021 - Am 24. November geht der Start-up Online-Pitch in die dritte Runde. Bewerben Sie sich mit Ihrem Start-up jetzt und gewinnen Sie ein Werbeguthaben in Höhe von 5.000 Euro! weiterlesen

 
Rückblick auf die GOR21

Nach der GOR ist vor der GOR

DGOF-Vorsitzender Dr. Otto Hellwig von Respondi

15.09.2021 - Die zweite virtuelle GOR liegt hinter der Marktforschungsbranche. Eine Vielzahl von Vorträgen, Poster, zwei interessante Key-Notes, eine Podiumsdiskussion und sogar eine virtuelle Party haben die mehr als 230 Teilnehmenden aus 20 Ländern virtuell vorgefunden. weiterlesen

 
Personalien-/Nachrichtensammlung

Sieben auf einen Streich

James Bond Sean Connery Dr No 1962 60er Film Kino

14.09.2021 - Die Personalien- und Nachrichtensammlung hat diese Woche eine Gemeinsamkeit mit James Bond, denn der Sieben kommt eine entscheidende Rolle zu. So gibt es ganze sieben Meldungen, über die es zu berichten gilt, u. a. über Qualtrics, DVJ Insights und Kantar. weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin