Die DIY&T research days - Melden Sie sich jetzt an!

Vorschau auf das Programm

Vom 12.-14. September finden die DIY&T research days statt. Damit feiern wir den Start unseres neuen Website-Ressorts "DIY-Research", der sich ab Ende August mit dem Thema "Umfragen selbst erstellen" auseinandersetzen wird. Bei den DIY&T research days präsentieren sich 16 unterschiedliche Anbieter in 21 Events mit ihren Services und Softwarelösungen rund um das Thema DIY-Research.

Das Handwerkszeug des DIY-Spezialisten wird auf den DIY&T research days vorgestellt. (Bildnachweis: picture alliance / Zoonar | Lev Dolgachov)

Wussten Sie, dass der Suchbegriff „Umfrage“ bei Google ca. 14-mal so oft gesucht wird wie der Terminus „Marktforschung“? Und dass der Begriff „Doodle“ nur ganz knapp hinter „Umfrage“ rangiert?

Die Entwicklung der Suchbegriffe "Umfrage", "Doodle" und "Marktforschung" seit 2004 (Quelle: Google Trends)

Der Verlauf des Suchterms „Online Umfrage erstellen“ seit 2022 ist ein deutlicher Indikator für die Demokratisierung der Forschung. Das ist nur ein Indikator dafür, dass Umfragen selbst machen - und sei es nur zur Abstimmung eines Termins – deutlich zunehmen.

Der Verlauf des Suchvolumens von "Online Umfrage erstellen" seit 2004 (Quelle: Google Trends)

Um diesem Trend gerecht zu werden, wird es ab Ende August auf marktforschung.de einen eigenen Bereich „DIY-Research“ geben, in dem Einsteigende in das Thema „Umfrage erstellen“ wichtige und sinnvolle Informationen rund um das Erstellen von Umfragen finden.

Zum Start des neuen Bereichs: Die DIY&T research days

Um den Start des Bereichs gebührend zu feiern, veranstalten wir erstmals die DIY@T research days. Innerhalb von drei Tagen präsentieren sich die unterschiedlichsten Player, die zeigen, wie breit das DIY & DIT-Feld mittlerweile ist.

Das Programm der DIY&T

Online-Samples sind gefragt wie nie zu vor. Was die Zukunft für diesen Bereich verspricht, diskutieren in der Auftaktveranstaltung um 10 Uhr Gabriele Stöckl, Sebastian Wezel, Dr. Dirk Held und Holger Geißler. Sie identifizieren die besonderen Herausforderungen in Bezug auf Online-Stichproben bei DIY-Projekten und stellen sich der Frage, wie Menschen für die Teilnahme zukünftig motiviert werden können.

Dirk Wieseke von Kernwert gibt im Anschluss anregende Einblicke in die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten seines Ergebungstools. Kernwert verhilft dazu, Kunden in Entscheidungsprozesse einzubeziehen und sich mit ihnen auf Augenhöhe auszutauschen. Nicht nur bei Kernwert spielt auf die Anwendung künstlicher Intelligenz eine große Rolle. Auch die Beiträge von mindline und epap beschäftigen sich mit dem Thema.

Für wen die Adjektive innovativ, schnell und einfach nicht mit dem Begriff Datenanalyse zusammenpassen, sollte besonders bei den drei Beiträgen von IfaD aufpassen. Sie stellen ein Tool vor, das für die Anforderungen der Marktforschenden maßgeschneidert sind. Weitere Tipps zum Vereinfachen der Research Prozesse gibt Uta Hümer von SKOPOS.

Hier eine Übersicht über alle Sponsoren der DIY&T research days.

DIY oder DIT? Der zweite Tag!

Was verstehen Marktforscher unter einem erfolgreichen „Do it yourself“ und welche Voraussetzungen muss ein Unternehmen mitbringen, um DIY-Studien möglichst autonom durchführen zu können? Antworten hierauf suchen am Morgen des zweiten Eventtags Daniela Blenke und Stefan Röse unter der Moderation von Holger Geißler.

Des Weiteren erfahren Sie von Confirmit-Expertin Sabrina Voß, wie sie die großen Chancen für Marktforschungsinstitute im heutigen Forschungsökosystem wahrnimmt und erhalten Sie die wichtigsten Strategien, um als Marktforschungsinstitut in dieser neuen Ära erfolgreich zu sein – im Do-It-Yourself oder Do-It-Together-Mode.

Moderne Unternehmensprozesse sorgen dafür, dass auch nicht-automatisierter DIY Mafo-Support heute anders aussieht als früher. Wie genau, das untersucht Stephan Schmid zusammen mit Susanne Schöttmer vom Schöttmer RESEARCH HUB .

Zum Abschluss des Tages zeigt Ihnen Anja Zietzschmann, vormals bei Kvest, neuerdings bei Toluna, anhand konkreter Beispiele, wie Sie Ihren Marktforschungsprozess an sich ändernde Anforderungen anpassen und beschleunigen können, ohne Qualität und Flexibilität einzubüßen.

Ist DIY die schnelle Antwort auf alle Fragen?

Diese Frage behandeln Conny Ifill und Jan Laufhütte von Dynata am letzten Tag der DIY&T research days und zeigen die Vorteile ihres modularen Platform-Ansatzes.

Ein weiteres Highlight wartet im Web-Seminar von PureSpectrum auf Sie. Dort wird dargestellt, wie die Triangulation von Technologie, Qualität und Human Touch den Sampling Prozess grundlegend vereinfachen und verbessern kann und sich dadurch neue Potenziale in der Beziehung zwischen Auftraggeber und Dienstleister/Panel eröffnen.

Diese uns mehr spannende Events finden Sie ab sofort in unserem DIY&T Eventkalender auf marktforschung.de. Melden Sie sich jetzt kostenlos zu zahlreichen Events an – es gibt kein Limit.

sg, hg
Veröffentlicht am: 02.08.2022

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Sommerumfrage: Rückblick aufs erste Halbjahr

„Der Kampf um Talente in der Marktforschungsbranche war noch nie so hart.“

Auseinandersetzung auf dem Fußballplatz (Bild: picture alliance / Laci Perenyi | Laci Perenyi)

04.08.2022 - Wie verlief das erste Halbjahr in der deutschen Marktforschungslandschaft? Und wie ist der weitere Ausblick auf die restlichen Monate? Im ersten Teil unserer Sommerumfrage lesen Sie, wie das erste Halbjahr 2022 bei Bonsai, Happy Thinking People, Ifak, INNOFACT,… weiterlesen

 
SKOPOS

Nachhaltigkeit: Die Lücke zwischen Ambition und Handlung

03.08.2022 - Nicht nur im Alltag spielt Nachhaltigkeit eine immer größere Rolle, sondern es ist auch ein entscheidendes Thema für Unternehmen. Zum Beispiel wenn es darum geht, neue Talente und die bestehenden Mitarbeitenden zu begeistern. Das gilt nicht nur für die "Generation… weiterlesen

 
Personalie

Jens Knobloch und Katrin Wallacher verstärken Research Team von RMS

Jens Knobloch, Katrin Wallacher (Bild: Christina Körte)

01.08.2022 - RMS bekommt Verstärkung: Jens Knobloch und Katrin Wallacher starten als Research Consultants im Team Werbe- und Marktforschung bei RMS. weiterlesen

 
News aus der Branche

ESOMAR ernennt Dr. Parves Khan zur Generaldirektorin und CEO

Dr. Parves Khan, ESOMAR

26.07.2022 - Dr. Parves Khan ist neue Generaldirektorin und CEO bei ESOMAR. Die preisgekrönte Forscherin und Führungskraft in den Bereichen Insights, Daten und Analytik bringt 25 Jahre globale Erfahrung in der Insights-Branche in ihre neue Rolle ein. Sie folgt auf Finn Raben, der… weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin