Deutsche Autohändler machen sich Sorgen

Studie von Ipsos

Aktuell hat Ipsos die Studie "Auswirkungen von COVID-19 auf die Automobilindustrie" veröffentlicht. Während in China schon seit April die Verkäufe von Neuwagen wieder steigen, könnte es für deutsche Händler und Produzenten deutlich besser laufen.

Mehr Sichherheit durchs eigenes Auto (Bild: Torsten Dettlaff - Pexels)

Die Nachrichten für deutsche Händler und Produzenten von Privatfahrzeugen könnten besser sein: 28 Prozent derjenigen, die sich noch vor dem Ausbruch der Pandemie ein Fahrzeug zulegen wollte, denken jetzt an eine Aufschiebung. Dabei liegt Deutschland leicht unter dem Durchschnitt des internationalen Vergleiches mit Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien: Hier wollen ein Drittel der Befragten den Autokauf postponieren. Der Hauptgrund für diesen Rückgang sind finanzielle Sorgen. Dahingegen hat die Kaufabsicht bei nur 15 Prozent der Deutschen zugenommen, der Durchschnitt der anderen Länder liegt bei einem Fünftel (21 Prozent).

Positiver Trend in China und USA

Zwar können deutsche Autohäuser laut Studie nach der Wiedereröffnung nicht wirklich mit einem Verkaufsboom rechnen, jedoch kommen positive Signale aus China: Schon seit April steigen dort die Verkäufe der deutschen Neuwagen deutlich an. Ganze 63 Prozent der befragten Chinesen wollen nach der Wiedereröffnung ein Auto kaufen, gerade mal 7 Prozent wollen den Kauf noch verschieben. In den USA lässt sich die gleiche Tendenz vernehmen: Es gibt mehr Verbraucher, die ein Auto kaufen wollen, als solche, die es noch aufschieben möchten.

Ipsos Infografik zur Veränderung der Kaufabsicht
Ipsos Infografik zur Veränderung der Kaufabsicht

Online-Shopping auch für Autos

Nachdem E-Commerce generell während der Pandemie einen enormen Zuwachs bekommen hat, will nun auch die Automobil-Branche auf den Zug aufspringen: Während in den vergangenen Jahren Automobilhersteller und -händler schon auf virtuelle Kauferlebnisse gesetzt und damit experimentiert haben, wird dieser Ansatz wohl auch in der Zeit nach Corona erweitert und Teil einer neuen Realität.

Ipsos Infografik zu den Hauptgründen der Kaufabsicht
Ipsos Infografik zu den Hauptgründen der Kaufabsicht

Sicheres Gefühl im eigenen Fahrzeug ist essenziell

Global gesehen ist das Hauptaugenmerk für diejenigen, die sich nun verstärkt nach dem Corona-Ausbruch ein Auto kaufen möchten, identisch: Die Befragten aus den USA, China, Brasilien und Europa sind sich einig, dass sie sich durch ein eigenes Fahrzeug in der aktuellen Situation sicherer und geschützter fühlen.

Zwar ist der Aspekt "Sicherheit" schon jeher ein wichtiger Kauffaktor, allerdings hat er in Zeiten des "Social Distancing" deutlich zugenommen. 

cb

Methodik

Befragungsmethode Online-Befragung
Stichprobengröße 11.000 Erwachsene im Alter von 18 bis 74 Jahren
Erhebungsländer Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Spanien, Brasilien, China, Japan, Indien, Russland, USA
Veröffentlicht am: 14.05.2020

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

GfK- Konsumklimastudie

Konsumklima im Juli im Aufwärtskurs

03.08.2021 - Es scheint aufwärts zu gehen beim Komsumklima. Allerdings verzeichnen sowohl Konjunktur- als auch Einkommenserwartungen moderate Verluste. Das zeigen die Ergebnisse der GfK-Konsumklimastudie für Juli 2021. Wie sieht die Prognose für August aus? weiterlesen

 
Wachstumskurs

Drei neue Vice Presidents bei Dynata

Nancy Brigham, VP bei Dynata seit 2021 (Bild: Brigham-Xing)

03.08.2021 - Seit Juni ergänzt Nancy Brigham als Vice President das Team. Mit ihr stellt das Marktforschungsinstitut zukünftig zwei weitere Vice Presidents und einen Product Owner ein.  weiterlesen

 
Quartalszahlen

Nielsen wächst auch im zweiten Quartal

Menschen auf der Straße (Bild: Timon Studler - Unsplash)

02.08.2021 - Mit einem klaren Umsatzanstieg kann das auf Medienforschung spezialisierte amerikanische Unternehmen Nielsen aufwarten. Damit scheinen die Verluste aufgrund der Corona-Pandemie dennoch nicht kompensiert.

weiterlesen

 
Special

Auf Wachstumskurs: quantilope baut seine Teams aus

Eingangsbereich quantilope

02.08.2021 - quantilope zählt zu Deutschlands am schnellsten wachsenden Technologie-Unternehmen und ist auf Expansionskurs in Europa. Das Unternehmen baut seine Teams kontinuierlich aus und präsentiert jetzt mehr als 20 neue Jobchancen in Deutschland. Bis Jahresende sind insgesamt… weiterlesen

 
WdM: Festival der Insightsbranche

Eventkalender online, Anmeldungen möglich

02.08.2021 - Das Warten hat ein Ende: Der WdM-Eventkalender ist online und die ersten Veranstaltungen sind offen für Anmeldungen. weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin