Der VDDT reiht sich im ADM ein

Der Verband der deutschen Teststudios löst sich nach nur zwei Jahren wieder auf

"Teststudios sollen in laufenden Debatten Gehör finden". Das war der Gründungsanspruch des Verbands der deutschen Teststudios im April 2019. Zwei Jahre später ist der VDDT schon wieder Geschichte und geht nun als Forum "VDDT im ADM" in den Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute über.

Zukünftig ziehen ADM und VDDT nur noch an einem Strang (picture alliance | CHROMORANGE / Bilderbox)

Mission accomplished?

Gerade mal zwei Jahre liegt die Gründung des VDDT zurück. Sechs Teststudios, darunter u. a. Foerster & Thelen Teststudios, QUOVADIS field & tab und Viewpoint Europe schlossen sich zum „Verband der deutschen Teststudios“ zusammen. Gründungsvorstände waren Olaf Dose, Tim Thelen und Ute Wetzlar.

Die Gründungsvorstände des VDDT: Olaf Dose, Tim Thelen und Ute Wetzlar

Es ging im Kern um eine gemeinsame Qualitätsorientierung, eine inhaltliche Weiterentwicklung und eine verbesserte Kommunikation nach außen. Es ging darum, den Teststudios eine hörbare Stimme zu geben, die bei Diskussionen innerhalb der Marktforschung häufig vergessen wurden. Die Gründung traf einen Nerv, schnell traten weitere Teststudios bei. Dann kam die Corona-Pandemie und für die Teststudios begann eine Leidenszeit. Die Studios waren zeitweise geschlossen, persönliche Interviews und Gruppendiskussionen nur unter strengen Hygieneauflagen durchführbar.

Der VDDT geht in den ADM über

Etwa zeitgleich zur VDDT-Gründung entdeckte auch der ADM die Teststudios als wichtigen Bestandteil der Marktforschung. Es gründete sich die „Interessensgemeinschaft Teststudios“ innerhalb des Verbandes. Glücklicherweise zeigte sich früh, dass beide Gruppen gleiche Interessen verfolgten, wodurch eine vertrauensvolle Zusammenarbeit entstand.

ADM Vorstand 2021 (Bild: AMD)

Der ADM Vorstand seit 2021

Nun wächst zusammen, was offensichtlich zusammenpasst. Der VDDT löst sich als eigenständiger Verband auf und ein Großteil seiner Mitglieder tritt mit Wirkung zum 01. Januar 2022 dem ADM bei, entweder als reguläres Mitglied oder in assoziierter Form. Dafür hatte der ADM in seiner Mitgliederversammlung eine entsprechende Satzungsergänzung beschlossen. Die bisherige „Interessengemeinschaft Teststudios“ des ADM wird dadurch gestärkt und zukünftig als Forum „VDDT im ADM“, also als Vereinigung der deutschen Teststudios im ADM, fortgeführt.

ADM-Vorsitzender Bernd Wachter kommentiert den Schritt so:

„Ich freue mich sehr, dass die berechtigten Interessen der Teststudios im ADM noch stärker als bisher Gehör finden werden. Die Zusammenarbeit mit dem VDDT und seinen Mitgliedern war immer angenehm und konstruktiv, aber unter dem Dach des ADM lässt sich das noch effektiver gestalten.“

Offen ist zum jetzigen Zeitpunkt, ob eine der handelnden Personen des Ex-VDDTs zukünftig auch Verantwortung im ADM übernehmen wird. Der Diversity des ADM-Vorstands könnte dies gut zu Gesicht stehen.

Täglicher Newsletter der Insightsbranche

News +++ Jobs +++ Whitepaper +++ Webinare
Wir beliefern täglich mehr als 7.700 Abonnenten

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

Rückblick auf den WdM-Montag, 4.10.2021

„Es gibt kein Handbuch mit fertigen Lösungen“

22.10.2021 - Auch in diesem Jahr startete jeder Tag der Woche der Marktforschung wieder mit den Daily Keynotes. Den Anfang machten diesmal Dr. Martin Einhorn von Porsche und unser Mitgründer und Herausgeber Prof. Horst Müller-Peters mit dem Thema „Von der Marktforschungsabteilung zu… weiterlesen

 
Als Reaktion auf den gesellschaftlichen Wandel

Die neuen Sinus-Milieus

Familie vor dem Fernseher, 1960 Fernsehen Fernsehempfaenger. - Familie vor dem Fernsehgeraet. - Foto, Bundesrepublik Deutschland, 1960.

22.10.2021 - Die Sinus-Milieus® haben in der Markt- und Sozialforschung eine enorm hohe Bedeutung, denn sie liefern eine Einteilung der Gesellschaft in Gruppen Gleichgesinnter. Doch diese Gruppen sind nicht in Stein gemeißelt, denn sie unterliegen dem gesellschaftlichen Wandel. So… weiterlesen

 
Branchenumfrage: Große Full-Service Institute

Imagestudie 2021: 13 Institute mit einem positiven NPS

ive stars rating on the table. 3D illustration (Bild: picture alliance / Zoonar | Cigdem Simsek)

21.10.2021 - Einen positiven NPS-Score aus Kundensicht erreichen 13 von 23 Full-Service-Instituten in der Imagestudie von marktforschung.de. An der Spitze der Reihenfolge steht Interrogare aus Bielefeld mit einem NPS von +60. Immerhin vier weitere Häuser erreichen einen NPS von 50… weiterlesen

 
OpenText-Studie

Ethische Lieferkette von hoher Relevanz für Deutsche

Ethische Lieferketten (Bild: picture alliance / photothek | Janine Schmitz)

21.10.2021 - 81 Prozent der Deutschen legt großen Wert auf Ethical Sourcing und basieren darauf ihre Kaufentscheidung. So würden sie für ethische Produkte nicht nur mehr Geld ausgeben, sondern auch nur bewusst bei Unternehmen einkaufen, die ethische Standards durchsetzen. Welche… weiterlesen

 
Succeet21

Succeet21: Diese Events warten noch auf Sie

Succeet Logo (Bild: SNFV, Succeet)

21.10.2021 - Am 27. Oktober öffnet die Succeet in München ihre Türen für Sie. Seien Sie bei der Präsenzmesse dabei. Es gibt noch einige freie Plätze zu verschiedenen Veranstaltungen u. a. von Esomar, der Info Group, Netquest, eye square und dem Start-up Redem. weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin