Der CATI-Bus hält wieder in Bielefeld

Neue telefonische Mehrthemenbefragung

Ein weiterer CATI-Bus wird zukünftig den deutschen Omnibus-Fahrplan bereichern. Die Bielefelder Unternehmensberatung Bewegen Consulting Surveys um den früheren Kantar-Mitarbeiter Ulrich Maier bietet seit März telefonische Mehrthemenbefragungen mit bevölkerungsrepräsentativen Stichproben bis 500 Fälle pro Tag und Ergebnislieferung binnen 24 Stunden an.

Jetzt gibt es auch wieder einen CATI-Bus aus Bielefeld. Hier ein Bild der Bielefelder Bahnhofshalle aus dem Jahre 2011 als es noch den Emnid-Bus gab. (Bildnachweis: picture alliance / Robert B. Fishman, ecomedia )

Ein bißchen Retro auch in der Markt- und Meinungsforschung

Falls Sie es noch nicht mitbekommen haben: Schlaghosen und Mokassins sind wieder in Mode. Alljährlich spült die Modebranche Retro-Styles der Vergangenheit wieder in das Bewusstsein ihrer Zielgruppen.

Grundgedanke dabei: Was damals gut aussah und lange genug in der Versenkung verschwunden war, kann die Umsätze der nächsten Saison antreiben.

Ulrich Maier, Geschäftsführer

Ein ähnlicher Gedanke könnte auch den Gründer der Bielefelder Unternehmensberatung Bewegen Consulting Surveys dazu bewegt haben, die Kombination aus CATI-Bus und Bielefeld wiederzubeleben. Mit der Schließung des Kantar-Standorts Bielefelds im März 2021 wurde auch die Marke Emnid und der dazugehörige telefonische Emnid-Bus beerdigt. Ulrich Maier war zuvor immerhin 14 Jahre in verschiedenen Rollen bei Kantar in Bielefeld beschäftigt und hat die jahrelange Erfolgsgeschichte des Bielefelder Omnibus aus nächster Nähe mitverfolgen können.

„Wir bleiben aber nicht bei der Tradition stehen, sondern haben den Ansatz weiterentwickelt“,

so Ulrich Maier. „Dank moderner Erhebungsplattformen sind wir heute deutlich schneller, flexibler und kosteneffizienter als vergleichbare Angebote von vor zwei Jahren.“

Der CATI-Bus von Bewegen Consulting Surveys aus Bielefeld reiht sich damit in ähnliche Angebote von Unternehmen wie Kantar, Insa-Consulere, Omniquest und das Aris CATI Bus-System ein.

Qualität der Stichprobe als Unterscheidungsmerkmal

Die Qualität der Stichprobe ist dabei das Leitmotiv des neu konzipierten Retro-Ansatzes, der versuchen wird, Geschäft von den mittlerweile bei Unternehmen etablierten Online-Lösungen zurückzugewinnen. Als besondere Vorteile seines Angebots sieht Maier die Erreichbarkeit aller Zielgruppen, dementsprechend die Gewinnung einer repräsentativen Stichprobe und die Möglichkeit, Fragen zu beantworten, die mittels Online-Erhebung nur schwerlich vernünftig operationalisiert werden können. Der Preis je Frage variiere je Auslastung des Bus, wäre aber bereits bei geringer Auslastung attraktiv, so Maier weiter.

Die maximale Befragungslänge ist aus Qualitätsgründen auf 15 Minuten begrenzt. Die 500er-Stichprobe wird nach dem ADM Stichprobenverfahren im Dual-Frame-Ansatz generiert. Dabei geht Ulrich Maier von einem Mobilfunkanteil von 30-40 Prozent aus. Zusätzlich wird die Stichprobe grob nach Altersklassen quotiert, um trotz des hohen Zeitdrucks eine vernünftige Streuung über das Alter zu gewährleisten. Das Feld wird dabei von einem Partnerunternehmen realisiert, dass selbst Mitglied im ADM und der ArGe Stichprobe ist, aber zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht genannt werden soll.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

15 Jahre marktforschung.de

Ein fotografischer Rückblick - die Jahre 2007 bis 2010

11.08.2022 - marktforschung.de feiert dieses Jahr 15-jähriges Jubiläum! In dieser Zeit wurden viele Fotos auf Events wie Research & Results, der GOR, dem BVM Kongress und weiteren Veranstaltungen von Redakteuren gemacht. Anbei ein fotografischer Rückblick auf die Jahre 2007 bis… weiterlesen

 
Susanne Maisch verlässt nach 25 Jahren EARSandEYES

"Wenn nicht jetzt, wann dann?"

11.08.2022 - Nach 25 Jahren verlässt Susanne Maisch, Mitgründerin und Geschäftsführerin des Hamburger Instituts EARSandEYES, das Unternehmen, um sich als Business-Coach selbstständig zu machen. Lesen Sie hier über die Hintergründe. weiterlesen

 
Sommerumfrage Teil 2: Ausblick aufs zweite Halbjahr

„Der Umbau bei GfK und Kantar beschert noch immer Neukunden und die Möglichkeit, sich zu beweisen.“

GfK-Chef Matthias Hartmann in 2011 (Bild: picture alliance / dpa | David Ebener)

10.08.2022 - Wie blicken große deutsche Institute auf das Jahresende und darüber hinaus? Was bedeuten die diversen nationalen und internationalen Krisen perspektivisch fürs Geschäft? Im zweiten Teil unserer Sommerumfrage lesen Sie, wie Bonsai, Happy Thinking People, IFAK, INNOFACT,… weiterlesen

 
Imagestudie 2022

Wie hat sich der Markt für Befragungssoftware verändert?

08.08.2022 - Seit 2018 ist viel passiert am Markt für Befragungssoftware. Umfirmierungen, Fusionen, der DIY-Trend, End-to-end Plattformen, CX-Welle, neue Anbieter mit neuen Produkten – der Markt hat sich in vier Jahren rapide verändert. Höchste Eisenbahn für ein Update der… weiterlesen

 
Blick auf die Branche: News KW 32

Neues von ADM, GfK, Epap, ESOMAR, Heute & Morgen und Link

marktforschung.de-Newsbild

08.08.2022 - Vielerorts kommen die Menschen wieder zusammen: So lädt die GfK zu einem Kongress ein und ESOMAR vergibt in Toronto einen Preis, bei dem auch ein Startup aus Deutschland eine Chance auf den Sieg hat. Der ADM befragt seine Mitglieder und schaut verhalten positiv ins… weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin