Das sind die Gewinner des DGOF Best Paper Award 2019

DGOF

Insgesamt 16 Beiträge wurden für den ersten Best Paper Award der Deutschen Gesellschaft für Online-Forschung (DGOF) eingereicht. Nun hat die sechsköpfige Jury den Gewinner verkündet.

DGOF

Alle 16 Beiträge wurden in einschlägigen wissenschaftlichen Zeitschriften mit Peer-Review Verfahren publiziert oder zur Publikation angenommen. Die Jury, bestehend aus Prof. Dr. Nicola Doering (TU Ilmenau); Dr. Lars Kaczmirek (AUSSDA - The Austrian Social Science Data Archive), Prof. Dr. Florian Keusch (Universität Mannheim); Prof. Dr. Ulf-Dietrich Reips (Universität Konstanz), Dr. Bella Struminskaya (Universität Utrecht) und Dr. Cathleen M. Stützer (TU Dresden), hat die Aufsätze eingehend geprüft und entschieden, den Award für ihren herausragenden wissenschaftlichen Beitrag zur Online-Forschung zu vergeben an: 

Diana Steger, Ulrich Schroeders und Timo Gnambs

für ihr Paper

"A meta-analysis of test scores in proctored and unproctored ability assessments"

im European Journal of Psychological Assessment 

Florian Keusch kommentierte: "Wir waren insgesamt wirklich begeistert von der Qualität der eingereichten Artikel und es freut uns besonders, dass wir schon bei der ersten Ausschreibung des Awards so viele internationale Einreichungen erhalten haben. Die Auswahl ist der Jury nicht leichtgefallen, aber der Siegerbeitrag hat uns durch die extrem hohe wissenschaftliche Qualität im Einsatz und der Beschreibung der Methode sowie durch die Ableitung klarer Empfehlungen für online-administrierten Prüfungen überzeugt."

Der DGOF Best Paper Award ist mit 500 Euro dotiert und wird in diesem Jahr vom IFAK Institut gesponsert. Die Verleihung findet auf der General Online Research (GOR 19) statt, die vom 6. bis 8. März 2019 in Zusammenarbeit mit der TH Köln in Köln stattfindet. 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht oder gekürzt zu veröffentlichen. Das gilt besonders für themenfremde, unsachliche oder herabwürdigende Kommentare sowie für versteckte Eigenwerbung.

Weitere Meldungen

research tools-Studie

Banken: Jede Menge ungenutzte Potenziale im Marketing

Knapp jede dritte Anzeige verfehlt die Seite eins in den Suchmaschinen. (Bild: geralt - pixabay)

18.04.2019 - Die Bankenlandschaft ist im Umbruch, die Institute suchen nach neuen Ertragsquellen. Neue Wege sind auch in der Zielgruppenansprache nötig, doch wie effektiv sind die Banken in ihrem Marketing? research tools hat es untersucht. weiterlesen

 
Neueröffnung

Zappi eröffnet neuen Standort in Hamburg

André Ketzel, Zappi

18.04.2019 - Zappi hat einen neuen Standort: Hamburg. Unter der Leitung von André Ketzel soll das Büro im Norden den wachsenden Kundenstamm in der Region DACH und Mittel- und Osteuropa (CEE) betreuen. weiterlesen

 
IMAS-Report

Umfrage in Österreich: Zahlt sich Leistung noch aus?

Lohnt sich Arbeit in Österreich? Gespaltene Ansichten (Bild: alexlmx - AdobeStock)

18.04.2019 - Leistung im Beruf zahlt sich nicht mehr wirklich aus - das glaubt laut IMAS die Hälfte der Österreicher. Die andere Hälfte ist jedoch vom Gegenteil überzeugt. weiterlesen

 
YouGov-Studie

Umkämpfter Streaming-Markt: Netflix mit großen Zugewinnen

Immer mehr Nutzer wenden sich vom klassischen linearen Fernsehen ab hin zu den flexiblen Streaming-Angeboten. (Bild: daviles - fotolia)

17.04.2019 - 2019 setzt sich die Disruption in der Fernsehbranche mit erhöhtem Tempo fort. Das lineare Fernsehen kämpft tapfer um seinen Platz in der televisionären Zukunft, doch es sieht nicht gut aus. Gefragt sind dagegen die Streaming-Dienste, aber wie fällt die Nachfrage danach... weiterlesen

 
Ankündigung

Netigate: Neuerung der Datenberichterstattung

17.04.2019 - Der Anbieter für Online-Umfragen Netigate, hat eine Neuerung der Datenberichterstattung seiner Umfrage-Software veröffentlicht. Das neue Reporting, welches ab sofort allen Netigate-Kunden zur Verfügung steht, soll eine noch schnellere, flexiblere und... weiterlesen

 
Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter google plus