Das Online-Panel MOBROG feiert 10-jährigen Geburtstag

Pressemitteilung im Originalwortlaut

Das Online-Panel MOBROG, Teil des Hamburger Marktforschungsinstituts SPLENDID RESEARCH, feiert dieser Tage sein Jubiläum. Seit nunmehr zehn Jahren haben Menschen über den ganzen Globus verteilt die Möglichkeit, sich bei MOBROG zu registrieren und online und mobil per App an Befragungen teilzunehmen. Wie es zu dem Namen kam, welche Veränderungen die Zeit mit sich gebracht hat und warum es MOBROG ohne Steve Jobs vermutlich nie gegeben hätte, erfahren Sie im folgenden Text.

Im Sommer 2011 entschließt sich Dr. Gunnar Grieger zum Kauf seines ersten iPhones. „Das Gerät war ein innovatives Produkt und hat mich angezogen. Schnell wurde mir klar: Das ist das Device der Zukunft“, so Grieger rückblickend. Der Hamburger hatte nach seiner Zeit als Strategie-Unternehmensberater das Marktforschungsinstitut SPLENDID RESEARCH (vormals Dr. Grieger & Cie.) gegründet, zu dem auch ein eigenes Onlinepanel (Befragmich.de) gehörte.

Mit dem neuen Produkt von Apple machte Grieger zwangsläufig auch den ersten Kontakt mit dem AppStore, in dem es zu der Zeit zwar schon zahlreiche nützliche Apps für alle erdenklichen Anwendungen gab – allerdings gab es noch keine einzige, mit der man als Nutzer Geld verdienen konnte. Doch das sollte sich fortan ändern.

Denn schon war die Idee zu MOBROG - „Mobile“ (mobil) und „Rogare“ (fragen) – geboren und die Erfolgsgeschichte dieser neuartigen Weise der Rekrutierung nahm seinen Lauf. Die Teilnehmer konnten nun direkt nach Feldstart an den Umfragen teilnehmen und gleichzeitig lästige Wartezeiten beim Arzt oder an der Bushaltestelle produktiv nutzen. Ferner diente MOBROG als eine der ersten Mafo-Apps auf dem Markt dazu, Zielgruppen zu erreichen, die damals zunehmend schwieriger telefonisch erreicht werden konnten.

Schon sehr bald erkannte Grieger, dass sich mobile gegen die klassische online Research durchsetzen würde. MOBROG startete zwar zunächst nur im DACH Raum, doch schon sehr kurze Zeit später kam ein Land nach dem anderen hinzu. Heute umfasst das Panel mehrere Millionen Nutzer in 74 Ländern.

Von einer One-Man-Show zum mittelständischen Unternehmen

Unternehmenslogo MOBROG
MOBROG ist längst ein wesentlicher Bestandteil der Firma SPLENDID RESEARCH, bei dem mittlerweile 26 Personen beschäftigt sind. „Im Vergleich zu vor zehn Jahren ist alles viel komplexer geworden. Wo in Zeiten von Web 2.0 mit SEO und im AppStore noch relativ einfach Panelisten in aller Herren Länder rekrutiert werden konnten, braucht man heute ein ganzes Team von Spezialisten“, erklärt Grieger den Wandel der Zeit.

Einer von ihnen ist nun schon fast so lange für SPLENDID RESEARCH im Einsatz wie die App und steht sinnbildlich für Erfolg durch Innovation, Loyalität und Kontinuität: Er heißt André Wolff und ist mittlerweile Geschäftsführer. „Ich bin sehr stolz und zufrieden, wie MOBROG und SPLENDID RESEARCH im Laufe der Jahre gewachsen sind und bin mir sicher, dass wir es in spätestens zehn Jahren zur wichtigsten Panelmarke weltweit machen werden.“, formuliert Wolff die ehrgeizigen Ziele des Unternehmens.

Täglicher Newsletter der Insightsbranche

News +++ Jobs +++ Whitepaper +++ Webinare
Wir beliefern täglich mehr als 7.700 Abonnenten

Weitere Meldungen

15 Jahre marktforschung.de

Ein fotografischer Rückblick - die Jahre 2007 bis 2010

11.08.2022 - marktforschung.de feiert dieses Jahr 15-jähriges Jubiläum! In dieser Zeit wurden viele Fotos auf Events wie Research & Results, der GOR, dem BVM Kongress und weiteren Veranstaltungen von Redakteuren gemacht. Anbei ein fotografischer Rückblick auf die Jahre 2007 bis… weiterlesen

 
Susanne Maisch verlässt nach 25 Jahren EARSandEYES

"Wenn nicht jetzt, wann dann?"

11.08.2022 - Nach 25 Jahren verlässt Susanne Maisch, Mitgründerin und Geschäftsführerin des Hamburger Instituts EARSandEYES, das Unternehmen, um sich als Business-Coach selbstständig zu machen. Lesen Sie hier über die Hintergründe. weiterlesen

 
Sommerumfrage Teil 2: Ausblick aufs zweite Halbjahr

„Der Umbau bei GfK und Kantar beschert noch immer Neukunden und die Möglichkeit, sich zu beweisen.“

GfK-Chef Matthias Hartmann in 2011 (Bild: picture alliance / dpa | David Ebener)

10.08.2022 - Wie blicken große deutsche Institute auf das Jahresende und darüber hinaus? Was bedeuten die diversen nationalen und internationalen Krisen perspektivisch fürs Geschäft? Im zweiten Teil unserer Sommerumfrage lesen Sie, wie Bonsai, Happy Thinking People, IFAK, INNOFACT,… weiterlesen

 
Imagestudie 2022

Wie hat sich der Markt für Befragungssoftware verändert?

08.08.2022 - Seit 2018 ist viel passiert am Markt für Befragungssoftware. Umfirmierungen, Fusionen, der DIY-Trend, End-to-end Plattformen, CX-Welle, neue Anbieter mit neuen Produkten – der Markt hat sich in vier Jahren rapide verändert. Höchste Eisenbahn für ein Update der… weiterlesen

 
Blick auf die Branche: News KW 32

Neues von ADM, GfK, Epap, ESOMAR, Heute & Morgen und Link

marktforschung.de-Newsbild

08.08.2022 - Vielerorts kommen die Menschen wieder zusammen: So lädt die GfK zu einem Kongress ein und ESOMAR vergibt in Toronto einen Preis, bei dem auch ein Startup aus Deutschland eine Chance auf den Sieg hat. Der ADM befragt seine Mitglieder und schaut verhalten positiv ins… weiterlesen

 

Über marktforschung.de

Branchenwissen an zentraler Stelle bündeln und abrufbar machen – das ist das Hauptanliegen von marktforschung.de. Unser breites Informationsangebot rund um die Marktforschung richtet sich sowohl an Marktforschungsinstitute, Felddienstleister, Panelbetreiber und Herausgeber von Studien, Marktdaten sowie Marktanalysen als auch an deren Kunden aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe.

facebook twitter xing linkedin